Corona: 'Lockdown ist definitiv nicht auszuschließen'

29.10.2021 16:32:00

'Lockdown ist definitiv nicht auszuschließen': Das sagen Experten zu den aktuellen Zahlen.

'Lockdown ist definitiv nicht auszuschließen': Das sagen Experten zu den aktuellen Zahlen.

Statistiker Erich Neuwirth: 'Geht es eine Woche weiter so bergauf, muss man ernsthaft daran denken.' Pharmakologe Zeitlinger für Vorziehen der Booster-Impfung generell auf sechs Monate.

"Und man sieht ganz deutlich, dass in den Bezirken mit höherer Impfquote die Inzidenz geringer ist."Die Daten würden eindeutig zeigen, dass"die Impfung zwar kein Totalschutz ist, aber sie bremst alles ein: sowohl die Weitergabe einer Infektion als auch das Erkrankungsrisiko und besonders auch das Risiko schwer zu erkranken", betont Neuwirth.

Ausgeweitete FFP2-Maskenpflicht wirktWien war am Freitag laut EMS-Morgenmeldung das einzige Bundesland mit einer Inzidenz von unter 200, Salzburg und Öberösterreich -"die zwei Sorgenkinder" - sind einer Größenordnung von 475:"Für mich zeigt das, dass eine ausgeweitete FFP2-Maskenpflicht und eine 2-G-Regelung (nur geimpft, genesen, Anm.) für Nachgastronomie und Veranstaltungen über 500 Personensehr wirksam sind. Wien hat mit einer nur durchschnittlichen Impfquote die niedrigste Inzidenz."

Weiterlesen: KURIER »

Die Unwissheit Unfâhigkeit Dummheit Korruption dieser kurztürkisgrüne Experten ist sichtbar!! Die Dummheit, Korruption in der Ampel Kommission ist auch nicht ausgeschlossen!? Die Unwissheit Unglaubwürdigkeit Korruptheit dieser Experten scheint grenzenlos zu sein! Das war zu erwarten! Mit intelligenzbefreiten Cividioten ist kein rasches Ende der Pandemie in Sicht!

Kampusch über Corona-Lockdown: 'Nicht dramatisch'In einem Interview schildert Natascha Kampusch ihre Sicht der Dinge auf die Corona-Maßnahmen der Regierung und gibt auch private Details preis. Was befähigt die Dame, dass die Gesellschaft ihre Meinung erfahren muss? Jetzt hat sie sich selbst in die Schusslinie gebracht. Jedoch werden die Hasser von damals jetzt auf ihrer Seite sein; FPÖler.

Wien Nussdorf: Corona-Cluster auf Donau-Kreuzfahrtschiff178 Passagiere sitzen auf deutschem Schiff in Nussdorf fest - 80 Fälle bestätigt.

Papst Franziskus erhielt dritte Corona-ImpfdosisPapst Franziskus erhielt dritte Corona-Impfdosis: Es sei eine „moralische Pflicht“, sich gegen Corona impfen zu lassen, hatte der Papst zuletzt öfters betont. Geimpfte sterben früher Viel Glück Amen 🙏🏻

61-Jähriger ohne Impfung starb im Spital an CoronaZehn Infizierte verloren in den letzten 24 Stunden ihr Leben – vier davon in NÖ. Ein 61-Jähriger war nicht gegen das Virus geimpft.  D.h. 9 von den Anderen waren geimpft oder wie? Ich frage mich nur wie lange die Regierung/EU noch den Totimpfstoff in Europa zurückhält. Überall auf der Welt bekommt man ihn. In Europa muss zuerst der mRNA Dreck fertig geimpft werden. Also von den 10 Toten waren 9 „voll immunisiert“. Wahnsinn, was der Impfschutz so bringt. Und hierzulande gibt es immer noch eine Mehrheit welche den Schwachsinn begrüsst… BAG_OFSP_UFSP und besonders die lustigen Alternativen der möchtegern Gutmenschen… 😂CovidGesetzNein

Corona in Hartberg-Fürstenfeld: Weiterer Anstieg: 386 infizierte Personen im BezirkDas Land Steiermark weist täglich die aktuellen Coronazahlen in den Bezirken aus. In folgender Übersicht, ergänzt durch eine interaktive Grafik, sehen Sie die neuesten Entwicklungen in Hartberg-Fürstenfeld. Ich frage mich nur wie lange die Regierung/EU noch den Totimpfstoff in Europa zurückhält. Überall auf der Welt bekommt man ihn. In Europa muss zuerst der mRNA Dreck fertig geimpft werden.

Corona-Ampel: Österreich fast flächendeckend rotNur noch Burgenland und Wien nicht im sehr hohen Risiko - Vorarlberger Schüler müssen wieder testen. Die Unwissheit Unfâhigkeit Korruptheit der kurztürkisgrünen Verfassungsbrecher Regierung scheint unendlich rot zu sein! NEUWAHLEN Neuwahlen NEUWAHLEN Neuwahlen NEUWAHLEN Neuwahlen Aber der Kurz - unser Tunnelbeleuchter - hat doch gesagt, die Pandemie ist vorbei. Und gemeinsam mit der volkspartei hat er noch vor 2 Wochen coole Parties ohne jegliche Regeln gefeiert auf deren Parteiveranstaltungen. dochdiesindso

Virologen beantworten im Web Fragen von Teenagern rund um die Impfung "Und man sieht ganz deutlich, dass in den Bezirken mit höherer Impfquote die Inzidenz geringer ist.15 Jahre ist es her, dass Natascha Kampusch die Flucht aus ihrem Verlies in in Strasshof bei Gänserndorf gelang.Wir würden Ihnen hier gerne eine Login-Möglichkeit anzeigen.Video: AFP Papst Franziskus, der im Februar seine zweite Covid-Impfung erhielt, bekam am Mittwoch die dritte Dosis injiziert.

" Die Daten würden eindeutig zeigen, dass"die Impfung zwar kein Totalschutz ist, aber sie bremst alles ein: sowohl die Weitergabe einer Infektion als auch das Erkrankungsrisiko und besonders auch das Risiko schwer zu erkranken", betont Neuwirth. Ausgeweitete FFP2-Maskenpflicht wirkt Wien war am Freitag laut EMS-Morgenmeldung das einzige Bundesland mit einer Inzidenz von unter 200, Salzburg und Öberösterreich -"die zwei Sorgenkinder" - sind einer Größenordnung von 475:"Für mich zeigt das, dass eine ausgeweitete FFP2-Maskenpflicht und eine 2-G-Regelung (nur geimpft, genesen, Anm.096 Tage hatte sie bis dahin in einem winzigen Kellerraum im Haus ihres Peinigers Wolfgang Priklopil verbringen müssen.) für Nachgastronomie und Veranstaltungen über 500 Personensehr wirksam sind.at Ihrer Whitelist hinzu Hier können Sie sich für Ihr Kleine Zeitung-Benutzerkonto anmelden oder neu registrieren. Wien hat mit einer nur durchschnittlichen Impfquote die niedrigste Inzidenz. "Ich fand es nicht dramatisch, keinen Kontakt mit Freunden und Familie haben zu dürfen", schildert Kampusch nun im Interview mit der deutschen"Bild"-Zeitung." Er halte es derzeit generell für sinnvoll, in öffentlichen Innenräumen immer eine FFP2-Maske zu tragen, auch wenn dies aufgrund der 2-G-Regel etwa in Theatern oder Konzerthäusern mit mehr als 500 Besuchern nicht vorgeschrieben ist. Immer wieder appelliert Franziskus an Gläubige, sich impfen zu lassen (siehe auch Video oben).

Im Gesundheitsministerium verweist man auf den Stufenplan, wonach ab 600 belegten Intensivbetten (Maßnahmenstufe 5) Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte vorgesehen sind. Ich war dem Willen einer anderen Person ausgeliefert, durfte nicht selbstbestimmt leben. („Piano“). Auf Nachfrage, ob ein Lockdown für Geimpfte ausgeschlossen werden könne, hieß es, dass die Maßnahmen klar kommuniziert seien. Ziel der Stufen sei es, gar nicht so weit zu kommen:"Das Ziel der Maßnahmen ist ja, ohne Schließungen durchzukommen." "Ich bringe ihnen Zucker mit" Aktuell lebt sie alleine in einer Wohnung in Wien, verbringt aber auch viel Zeit mit ihrem Pferd." Und zur Kontrolle:"Vor einem halben Jahr hieß es auch, man könne 3-G nicht kontrollieren. Die Datenschutzinformation von Kleine Zeitung können Sie." Dritte Impfung vorziehen? Unterdessen ist auch eine Diskussion darüber entfacht, ob die dritte Impfung generell auf sechs Monate nach der zweiten Impfung vorgezogen werden sollte:"Ich glaube, das wäre sehr sinnvoll", sagt dazu der klinische Pharmakologe Markus Zeitlinger von der MedUni Wien zum KURIER. Ich bringe ihnen Zucker mit.

"Das ist auch von der Zulassung her so möglich." Es zeige sich einfach ein Rückgang der Immunität mit fortschreitendem Abstand zur zweiten Impfung:"Man muss - wie bei anderen Impfungen auch - drei Mal mit dem Virus Kontakt gehabt haben. Ich bin sehr diszipliniert. Dieses Schema kennen wir auch von vielen anderen Impfungen." Damit werde dem Immunsystem offenbar vermittelt, dass es sich um eine permanente Gefahr handle und es sich auszahle,"sich längerfristig darauf einzustellen".". .