Corona-Krise - Eltern fühlen sich stark belastet, ein Viertel der Lehrer überfordert

Lernen in der Corona-Krise: Laut Erhebung fürchtet ein Fünftel der Mütter und Väter Nachteile für ihre Schulkinder.

14.06.2021 22:00:00

Jeder zweite Elternteil stimmt der Aussage zu, es gebe Zeiten, in denen er nicht allen Anforderungen gerecht werden könne. In der Studie 'Lernen unter Covid-19-Bedingungen' wurde die Situation von Eltern, Lehrern und Schülern eruiert.

Lernen in der Corona-Krise: Laut Erhebung fürchtet ein Fünftel der Mütter und Väter Nachteile für ihre Schulkinder.

Weiterlesen: Wiener Zeitung »

Corona - Ganz Österreich ist für Deutschland kein Corona-Risikogebiet mehrLockerungen auch bezüglich Griechenland, Kroatien und Schweiz. Auch der Sommerurlaub am Balkan sollte kein Problem sein.

Schule - Was auf Schüler und Eltern zukommtNach dem Wegfall der Maskenpflicht ab Dienstag bleibt bis Mitte August Ungewissheit um den Start ins neue Schuljahr.

Delta-Variante: Hochansteckende Corona-Mutation erstmals in Kärnten nachgewiesenPositiv getesteter Mann ist bereits wieder genesen. Seine Frau und Kinder hatten sich nicht angesteckt. Drei weitere Fälle werden noch untersucht.

Hohe Belastung im Schulbetrieb während Corona-Jahres, Maskenpflicht fälltExperte mahnt zur Vorsicht: Die Corona-Situation könnte sich bis Herbst wieder verschärfen. Schülerinnen und Schüler klagen in Studie über Zukunftsängste und Schulstress Irre ..! WolfgangMueckst ..! Das ist total populistisch u Verantwortungslos

Ende der Maskenpflicht an Schulen: Virologe warnt vor vierter Corona-WelleJedes tausendste Kind könnte Überträger sein. Vierte Corona-Welle so nicht ausgeschlossen. Erst 😳 - dachte 12te 😂 Aber die armen Kinder bei dieser Hitze Herr Virologe - das wäre total unmenschlich 😎 Die Wirtschaft muss sich erholen. Die Leute wollen in den Urlaub. Resultat: Ende Oktober wird es den nächsten Lockdown. Das ist die Realität.

Corona und Klimakrise im Fokus: Volksnaher Demokratieaktivist: Südkoreas Präsident Moon auf Staatsbesuch in WienSüdkoreas Präsident setzt auf Treffen mit hohem Symbolwert.