Corona in Kärnten: Primar schlägt Alarm: Derzeit fehlende Dutzende Intensivpfleger

Situation der Intensivbetten sei nicht so ernst, wie jene im Pflegebereich, sagt Rudolf Likar. Laut ihm fehlen wegen der Pandemie in Kärnten rund 50 dieser Spezialisten.

06.04.2021 17:46:00

Situation der Intensivbetten sei nicht so ernst, wie jene im Pflegebereich, sagt Rudolf Likar. Laut ihm fehlen wegen der Pandemie in Kärnten rund 50 dieser Spezialisten. Heimische Spitäler nehmen etwa vier Intensivpatienten aus anderen Bundesändern auf.

Situation der Intensivbetten sei nicht so ernst, wie jene im Pflegebereich, sagt Rudolf Likar. Laut ihm fehlen wegen der Pandemie in Kärnten rund 50 dieser Spezialisten.

Ich kann es niemandem verdenken, Weiterlesen: Kleine Zeitung »