Corona-Fälle: Wiener Nobelitaliener in Quarantäne

27.10.2020 13:29:00

„Leider geschlossen!“ Wegen Corona-Fällen unter den Mitarbeitern geht ein Wiener Nobelitaliener freiwillig in Quarantäne und schließt das Lokal.

„Leider geschlossen!“ Wegen Corona-Fällen unter den Mitarbeitern geht ein Wiener Nobelitaliener freiwillig in Quarantäne und schließt das Lokal.

Wo sonst elegant-italienisch aufgekocht wird und feinste Cocktails serviert werden, heißt es nun für zehn Tage: „Leider geschlossen!“ Das Wiener ...

(Bild: Stefan Gergely)Wo sonst elegant-italienisch aufgekocht wird und feinste Cocktails serviert werden, heißt es nun für zehn Tage: „Leider geschlossen!“ Das Wiener Restaurant Fabios macht für zehn Tage dicht - freiwillig, nachdem mehrere Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Natürlich auch zum Schutz der Gäste, wie Besitzer Fabio Giacobello betonte, denn die betroffenen Personen hatte keinerlei Symptome gezeigt.

Artikel teilen0DruckenBei der wöchentlichen Routine-Überprüfung des 50-köpfigen Teams am Sonntag wurden mehrere Mitarbeiter positiv getestet. „Wir führen schon seit Langem einmal in der Woche Tests für das gesamte Team durch“, betont Besitzer Giacobello, „bisher immer mit durchgehend negativen Ergebnissen.“ Als diesmal jedoch am Montag, dem 26. Oktober, die Ergebnisse eintrafen, wurde schnell gehandelt, um die positiven Fälle zu isolieren sowie Gäste und Mitarbeiter zu schützen.

Weiterlesen:
Kronen Zeitung »

Schließt und Lacht dabei, na das ist doch mal was. Hat er schon das Ehrenabzeichen der Stadt Wien erhalten? 😷 Trottel ,in 2 Wochen hast wieder ein positiven Personal, und dann?

Wien: Knapp 500 neue Corona-Fälle am NationalfeiertagDie Stadt Wien meldet am heutigen Nationalfeiertag knapp 500 Neuinfektionen innerhalb der vergangenen 24 Stunden. Testbetrug und der kommt jetzt vor den VGH. Klage wurde angenommen und Regierung wird die Hosen runter lassen müssen. Ooops, die sind ja nackt.....

Merkel zu Corona-Pandemie: 'Sehr schwere Monate stehen bevor'Am Wochenende hatte Merkel die Bevölkerung erneut eindringlich zu einer Einschränkung der Kontakte aufgefordert deutschland corona covid maßnahmen kontakte politik

Wie sich die Corona-Krise auf Politik und Psyche auswirkt - derStandard.at

'Masken verbrennen!' – Heute wieder Corona-Demo in WienEinmal mehr rufen Corona-Zweifler zum Protest an der Bundesregierung auf. Sie sehen sich einer 'Diktatur' ausgeliefert. Diese Idioten sollten mal nach Belarus gehen um zu sehen was eine Diktatur ist Keiner zweifelt an Corona da ja viele zur Corona Familie gehören.

Neue Maßnahmen: Corona und die öffentliche MeinungAb sofort gelten wieder neue Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Wir alle diskutieren deren Sinnhaftigkeit und Wirksamkeit. Wie groß ist ... Corona Faschismus Ich hasse diese Korona-Diktatur, foerl! ich möchte am liebsten nach China auswandern Selbstherrliche Schauspielerei und Inkompetenz in einem Bild vereint

Beauty-Doc fordert heute alle zu Corona-Schnelltest aufBeauty-Arzt Markus-Johannes Handl regt auf Facebook an: Alle sollten am Wochenende daheimbleiben und einen Schnelltest machen, um Corona einzudämmen. Mein Automechaniker sagt auch immer ich soll in Aktien investieren.

Fabio Giacobello, Besitzer des Fabios (Bild: Stefan Gergely) Wo sonst elegant-italienisch aufgekocht wird und feinste Cocktails serviert werden, heißt es nun für zehn Tage: „Leider geschlossen!“ Das Wiener Restaurant Fabios macht für zehn Tage dicht - freiwillig, nachdem mehrere Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet wurden.Stand Montag, 26.Schriftgröße kleiner © AFP Die Corona-Lage in Deutschland ist angespannt, darauf weist Bundeskanzlerin Angela Merkel immer wieder hin..

Natürlich auch zum Schutz der Gäste, wie Besitzer Fabio Giacobello betonte, denn die betroffenen Personen hatte keinerlei Symptome gezeigt. Artikel teilen 0 Drucken Bei der wöchentlichen Routine-Überprüfung des 50-köpfigen Teams am Sonntag wurden mehrere Mitarbeiter positiv getestet.00 Uhr, sind vom medizinischen Krisenstab der Stadt Wien insgesamt 27. „Wir führen schon seit Langem einmal in der Woche Tests für das gesamte Team durch“, betont Besitzer Giacobello, „bisher immer mit durchgehend negativen Ergebnissen."So kann es nicht weitergehen.“ Als diesmal jedoch am Montag, dem 26. Das ist ein Plus zum Vortag von 494 Neuinfektionen . Oktober, die Ergebnisse eintrafen, wurde schnell gehandelt, um die positiven Fälle zu isolieren sowie Gäste und Mitarbeiter zu schützen. OK Abo ohne Daten-Zustimmung.

„Alle Mitarbeiter in Heimquarantäne“ Die betroffenen Personen zeigen keinerlei Symptome. Insgesamt werden bereits 314 Tote 20. Das Gebot der Stunde heiße"Kontakte reduzieren". „Deshalb ist die einzige sinnvolle Handlung, dass sich alle unsere Mitarbeiter in eine freiwillige Heimquarantäne begeben, um nicht nur ihren, sondern auch den Schutz unserer Gäste zu gewährleisten“, teilte Giacobello via Aussendung mit. Im Fabios wird elegant-italienisch aufgekocht. Damit gibt es aktuell 7. (Bild: Reinhard Holl) Der Gastronom will sich bewusst nicht mit den vorgeschriebenen Mindestmaßnahmen zufriedengeben."Die Pandemie breitet sich wieder rapide aus, schneller noch als zu Beginn vor mehr als einem halben Jahr. „Wir wollen mit einem guten Beispiel in dieser weltweiten Pandemie vorangehen und lieber zu viel als zu wenig Vorsicht zeigen.587 Corona-Tests vorgenommen, damit gab es eine Positiv-Quote von rund 7,5 Prozent.

Deshalb schließen wir freiwillig das gesamte Restaurant und die Lounge für die zehn Tage der Quarantäne und starten danach rundum gesund durch.“ Angestellte trugen Mund-Nasen-Schutz Giacobello verweist auch darauf, dass in seinem Restaurant, das aktuell auf Platz zwei des „Falstaff“-Rankings für die besten Restaurants Wiens liegt, schon seit Ende des Lockdowns höchste Standards des Covid-19-Schutzes penibel eingehalten worden seien.819 Testungen durchgeführt. Das Robert-Koch-Institut hatte zuletzt erstmals mehr als 14. Mit dem Umbau des Lokals wurden die Abstände zwischen den Tischen vergrößert und die Zahl der Sitzplätze um 20 Prozent reduziert. Alle Mitarbeiter hätten zudem von Anfang an nach dem Lockdown durchgehend bis heute einen Mund-Nasen-Schutz bei der Arbeit getragen und sehr genau auf ausreichend Abstand geachtet. „Die Sicherheit unserer Gäste, unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ist und bleibt auch in Zukunft oberstes Gebot, und zwar ohne Kompromisse!“, betont Giacobello.714 wäre eigentlich ein neuer Rekord.

Protest der Starköche in Italien Indes revoltieren Italiens Starköche gegen die dortige Regierungsverordnung, . „Jeden Tag sind Restaurantinhaber gezwungen, ihr Lokal zu schließen. Unzählige Familienbetriebe werden nicht mehr in der Lage sein, weiterzuarbeiten“, warnte der „König“ der italienischen Küchenchefs, Gianfranco Vissani. Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie in Deutschland 418. Michaela Braune .