Bitte melde dich! Steirerin sucht Schwester in NÖ

29.10.2021 08:26:00

Bettina Steinhart (47) aus der Steiermark hat ihre Schwester Evelin nie kennengelernt. Sie wurde als Baby adoptiert. Eine Spur führt nach NÖ.

Steiermark, Waidhofen An Der Thaya

Bettina Steinhart (47) aus der Steiermark hat ihre Schwester Evelin nie kennengelernt. Sie wurde als Baby adoptiert. Eine Spur führt nach NÖ.

Bettina Steinhart (47) aus der Steiermark hat ihre Schwester Evelin nie kennengelernt. Sie wurde als Baby adoptiert. Eine Spur führt nach NÖ.

"Vielleicht weiß sie nichts von ihrer Adoption""Unsere Mutter war bei der Geburt von ihr vor 63 Jahren noch sehr jung und unverheiratet. Für die damalige Zeit ein No-Go", erzählt sie. Die Eltern des leiblichen Vaters nahmen das Kind nach der Geburt an sich und zogen es laut Infos in Waidhofen an der Thaya auf. Steinhart weiß nur, dass ihre Schwester am 24. Mai 1958 in Straßburg im Gurktal in Kärnten unter dem Namen Evelin Werner geboren wurde."Vielleicht weiß sie nicht einmal, dass sie adoptiert wurde und sie noch Geschwister hat", sagt die jüngere Schwester.

Weiterlesen: heute.at »

Corona-Tod – in NÖ verloren 4 Ungeimpfte Kampf ums Leben27 Menschen starben in den letzten 24 Stunden an Corona - ein Drittel davon in NÖ. Vier der nö. Toten waren ungeimpft, fünf waren vollimmunisiert. Mehr 'Vollimmunisierte' als Unvergiftete starben! 🤷‍♀️ Abgesehen davon waren alle schon im ziemlich fortgeschrittenen Alter. Was soll der Bericht eigentlich? 4:5 :-) Verloren die 5 Geimpften nicht auch den Kampf ums Leben oder war es bei jenen leichter? :-)

Frauenmord in NÖ: Tatverdächtiger Polizist tot aufgefundenDer 44-jährige Markus J. soll seine Lebensgefährtin erdrosselt haben. Er wurde am frühen Abend in Moosbrunn im Bezirk Bruck an der Leitha tot aufgefunden.

Steirerin (47) von Lebensgefährten brutal gewürgtAm Nationalfeiertag gegen 16.20 Uhr wurde die Vorarlberger Polizei zu einem Gewaltdelikt in die Ortschaft Bürs gerufen. Ein 59-jähriger, in der ... Was ist mit dem Messerstecher? Weiß man schon welchen Hintergrund er hat? Hier steht ja auch mehr... Häfen😊 Seit so viele Ausländer da sind wäscht Kriminalität bei den Österreichischern auch

61-Jähriger ohne Impfung starb im Spital an CoronaZehn Infizierte verloren in den letzten 24 Stunden ihr Leben – vier davon in NÖ. Ein 61-Jähriger war nicht gegen das Virus geimpft.  D.h. 9 von den Anderen waren geimpft oder wie? Ich frage mich nur wie lange die Regierung/EU noch den Totimpfstoff in Europa zurückhält. Überall auf der Welt bekommt man ihn. In Europa muss zuerst der mRNA Dreck fertig geimpft werden. Also von den 10 Toten waren 9 „voll immunisiert“. Wahnsinn, was der Impfschutz so bringt. Und hierzulande gibt es immer noch eine Mehrheit welche den Schwachsinn begrüsst… BAG_OFSP_UFSP und besonders die lustigen Alternativen der möchtegern Gutmenschen… 😂CovidGesetzNein

Leuchten: Bitte einschalten!Die neuen Leuchten verzaubern Wohnräume in der dunklen Jahreszeit mit kunstvollen Formen und warmem Licht. Eine Auswahl

Cambridge-Studie: Politik lässt die 'Generation Lockdown' im StichJunge Menschen benötigen laut einer aktuellen Studie deutlich mehr unterstützende Maßnahmen beim Einstieg ins Berufsleben

Ein bislang gut gehütetes Familiengeheimnis wurde vor einem Jahr gelüftet.gezählt.mail pocket Markus J.(Bild: APA/PRIVAT) Am Nationalfeiertag gegen 16.

"Es gab immer wieder so Andeutungen von Familienmitgliedern, aber erst als unsere Mutter starb kam die ganze Wahrheit ans Licht", berichtet die Steirerin Bettina Steinhart. Sie hat noch eine Schwester und diese soll im Bezirk Waidhofen an der Thaya aufgewachsen sein. 4 waren ungeimpft In Niederösterreich gab es auch die meisten Coronatoten: Neun Menschen starben am Virus, davon drei Frauen und sechs Männer. Doch wie kam es dazu, dass ihre älteste Schwester nicht bei der Familie groß wurde? "Vielleicht weiß sie nichts von ihrer Adoption" "Unsere Mutter war bei der Geburt von ihr vor 63 Jahren noch sehr jung und unverheiratet. Markus J. Für die damalige Zeit ein No-Go", erzählt sie. Die Details: Zwei Frauen mit vollem Impfschutz im Alter von 69 und 95 Jahren starben in Tulln und Amstetten, eine nicht geimpfte 96-Jährige starb in Mödling. Die Eltern des leiblichen Vaters nahmen das Kind nach der Geburt an sich und zogen es laut Infos in Waidhofen an der Thaya auf.

Steinhart weiß nur, dass ihre Schwester am 24. Neustädter Krankenhaus. In Moosbrunn wurden mehrere Suchaktionen gestartet, weil man dort in einem Windschutzgürtel das Auto des Tatverdächtigen gefunden hatte. Mai 1958 in Straßburg im Gurktal in Kärnten unter dem Namen Evelin Werner geboren wurde."Vielleicht weiß sie nicht einmal, dass sie adoptiert wurde und sie noch Geschwister hat", sagt die jüngere Schwester. Pölten. Verheiratet und anderer Name? Insgesamt hat ihre Mutter fünf Kinder zur Welt gebracht - alles Mädchen. war als Drogenfahnder des Wiener Landeskriminalamtes tätig gewesen. Auch die restlichen Schwestern wollen die Lücke in der Familie schließen und ihre Schwester in die Arme schließen.

"Zu ihrem Vater wissen wir nur, dass er damals wegen dem Bundesheer in Zeltweg stationiert war. Und in Waidhofen verlaufen sich meine bisherigen Recherchen. entdeckt hatte. Vielleicht hat sie geheiratet und trägt jetzt einen anderen Namen", ist Steinhart verzweifelt. Darum jetzt ihr Aufruf über die Medien Gesucht wird: Evelin Werner, geboren am 24. 5. Oft hilft bereits das Sprechen über die Gedanken dabei, sie zumindest vorübergehend auszuräumen.

1958. Aufgewachsen in Waidhofen an der Thaya. "Vielleicht erkennt sie sich ja auf den Fotos unserer Mutter und mir wieder. Das neue österreichische Suizidpräventionsportal www. Vielleicht findet sie Ähnlichkeiten", hofft die 47-Jährige. Falls dies so ist: Dann bitte per Mail unter .