Österreich, Astrazeneca, Europäische Union, Nationalen Impfgremiums, Orf, Österreich

Österreich, Astrazeneca

AstraZeneca: Freigabe für Menschen über 65 Jahre?

Ursula Wiedermann-Schmidt, wissenschaftliche Leiterin des Nationalen Impfgremiums, sieht mittlerweile keinen Grund mehr dafür, „einen ...

23.02.2021 23:25:00

Ursula Wiedermann-Schmidt, wissenschaftliche Leiterin des Nationalen Impfgremiums , macht sich nun stark für eine Zulassung des AstraZeneca-Impfstoffs für Menschen über 65 Jahre.

Ursula Wiedermann-Schmidt, wissenschaftliche Leiterin des Nationalen Impfgremiums , sieht mittlerweile keinen Grund mehr dafür, „einen ...

(Bild: AP)Ursula Wiedermann-Schmidt, wissenschaftliche Leiterin des Nationalen Impfgremiums, sieht mittlerweile keinen Grund mehr dafür, „einen Altersunterschied beim Einsatz von Impfstoffen zu machen“. Sie macht sich nun stark für eine Zulassung des AstraZeneca-Impfstoffs

Kurz fordert EU-Zulassung von Johnson & Johnson Wiener spielte mit Maske im Park Schach – 90 € Strafe Kein Asyl – Frau will mit Freund in den Libanon ziehen

. Eine entsprechende Empfehlung könnte noch diese Woche am Tisch des Gesundheitsministers landen.Artikel teilen0Drucken Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Klar, das Zeug muss weg, und in der Altersgruppe sind Kollateralschäden durchaus erwünscht. Eugenikerin, wahrscheinlich........ Und was kriegt sie bezahlt dafür?