Adabei, Brian Hallisay, Ghost Whisperer - Stimmen Aus Dem Jenseits, Jennifer Love Hewitt, Love Hewitt, Party Of Five

Adabei, Brian Hallisay

Jennifer Love Hewitt sieht mit 42 aus wie Teenager

Jennifer Love Hewitt ist seit 30 Jahren in der Filmbranche tätig. Sie hat in mehr als 20 Filmen mitgewirkt und etwa genau so vielen Serien. Zu ihrem ...

23.02.2021 23:30:00

Auf dem Bild, welches Jennifer Love Hewitt zu ihrem 42. Geburtstag gepostet hat, zeigt sie sich komplett ungeschminkt und überrascht mit ihrem jugendlichen Aussehen.

Jennifer Love Hewitt ist seit 30 Jahren in der Filmbranche tätig. Sie hat in mehr als 20 Filmen mitgewirkt und etwa genau so vielen Serien. Zu ihrem ...

Artikel teilen0DruckenAuf dem Bild, welches die 42-Jährige zu ihrem Geburtstag gepostet hat, zeigt sich Love Hewitt komplett ungeschminkt und überrascht mit ihrem jugendlichen Aussehen. Die Schauspielerin lächelt darauf in die Kamera. Eine Haarsträhne fällt ihr ins Gesicht.

Kurz fordert EU-Zulassung von Johnson & Johnson Wiener spielte mit Maske im Park Schach – 90 € Strafe Kein Asyl – Frau will mit Freund in den Libanon ziehen

„Tief dankbar, glücklich, albern, verliebt“Zu dem Foto schrieb der Star an seinem Geburtstag am Montag: „Das ist 42! Tief dankbar, glücklich, albern, verliebt in meine Familie, verheiratet mit dem Mann meiner Träume, 31 Jahre in meinem Traumjob, in Ehrfurcht vor meinen Kindern, inspiriert von meinen Freunden und wie besonders sie sind, wache ich heute Morgen mit einem Lächeln auf meinem Gesicht auf und bin bereit für einen ruhigen und angenehmen Tag. Lass uns das machen 42! Vielen Dank für eure Geburtstagswünsche und die Liebe. Ich fühle es und es bedeutet so viel.“

Love Hewitt ist seit 2013 mit Brian Hallisay verheiratet. Berühmt wurde die Schauspielerin auch bei uns mit den Serien „Party of Five“ und „Ghost Whisperer - Stimmen aus dem Jenseits“. Sie spielte die Hauptrolle in den ersten beiden Teilen der Teenie-Horrorfilm-Serie „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“. headtopics.com

Pamela Fidler-StolzEinloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Weiterlesen: Kronen Zeitung »