'Alt, unsozial, abgehoben': Maurer mit Rundumschlag gegen Wirtschaftskammer

Die Klubchefin der Grünen reagierte durchaus deutlich auf Vorschlag der Kammer, das Arbeitslosengeld zu senken.

11.05.2021 21:02:00

Die Klubchefin der Grünen reagierte durchaus deutlich auf Vorschlag der Kammer, das Arbeitslosengeld zu senken.

Die Klubchefin der Grünen reagierte durchaus deutlich auf Vorschlag der Kammer, das Arbeitslosengeld zu senken.

pocketVolle Breitseite gegen die Wirtschaftskammer, deren Präsident Harald Mahrer und Generalsekretär Karlheinz Kopf (beide ÖVP): Grünen-Klubchefin Sigrid Maurer bedachte die ÖVP-nahe Kammer aufÖ1mit einer mehr als deutlichen Abrechnung.

Historisch! Österreich erstmals im EM-Achtelfinale Impfpflicht für Sozialberufe: Weitere Länder dabei EU will bis 2030 Obdachlosigkeit beenden

"Die Wirtschaftskammer hat hier was falsch verstanden. Wir haben im Regierungsprogramm die Halbierung der Armut beschlossen und nicht die Halbierung des Arbeitslosengeldes", polterte Maurer imÖ1 Morgenjournal.Mahrer"übersieht Zeichen der Zeit"

Einmal in Fahrt, meinte Maurer, sie habe"generell den Eindruck, dass die Wirtschaftskammer derzeit eine Politik betreibt, die sich schon vor 30 Jahren als falsch erwiesen hat. Egal, ob beim Klima, bei der Arbeitsmarkt-Politik: Das ist ein altes, ein unsoziales Denken, das auf Ausbeutung von Mensch und Natur basiert. Ich habe auch den Eindruck, dass der Herr Mahrer hier die Zeichen der Zeit übersieht." headtopics.com

Kopf hatte zuletzt die Pläne  zur CO2-Bepreisung von Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne) als"ideologiegetriebene Bestrafungsfantasien" bezeichnet. Sie habe den Eindruck, dass"Personen aus der Wirtschaftskammer, die eher dem fossilen Denken anhaften, Versuchen Sand ins Getriebe zu streuen", reagierte Maurer auch darauf. Sie habe auch den Eindruck, dass"manche Wirtschaftskammer-Funktionäre völlig abgehoben agieren. Die gönnen sich teure Mitgliedschaften in Yach- und Golfklubs um die Kammer-Beiträge, während sie gleichzeitig arbeitslosen Menschen, die im Corona-Jahr einfach Pech gehabt haben, das letzte Hemd nehmen wollen".

Ein degressives Modell beim Arbeitslosengeld hält Maurer an sich für sinnvoll. Aber nur dann, wenn es zu Beginn erhöht werde und nicht auf unter 55 Prozent falle, bekräftigte Maurer. Eine Verschlechterung der derzeitigen Situation werde es mit den Grünen nicht geben - auch nicht bei der Notstandshilfe, auch nicht bei den Zumutbarkeitsregeln.

Kopf überrascht von Maurers"Ton"Kopf schrieb in einer Reaktion auf die Kritik Maurers,"Politik ist der Wettbewerb von Ideen unterschiedlicher Parteien und Interessensgruppen. Der Ton von Klubobfrau Maurer überrascht, war es doch auch ihr Parteiobmann Kogler, der eine degressive Gestaltung des Arbeitslosengelds begrüßt hat". Angesichts hoher Arbeitslosigkeit bei einem gleichzeitigen Fachkräftemangel seien neue Ansätze in der Arbeitsmarktpolitik nötig."Die degressive Staffelung des Arbeitslosengeldes ist dabei einer von vielen Diskussionspunkten. Wichtig ist jetzt, die unterschiedlichen Vorschläge und Ideen in Ruhe zu diskutieren".

Weiterlesen: KURIER »

Marko Arnautovic schockt mit Wutjubel: Marko Arnautovic: 'Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein'

Nach dem dritten Tor gegen Nordmazedonien brach Marko Arnautovic in wilden Torjubel aus. Aus Serbien kommt nun der Vorwurf, dass es sich um rassistische Beleidigungen gehandelt haben solle. Der Torjäger stellt das in Abrede.

Mach Sie sich Sorgen um Ihre Zukunft? Muss sie ja auch - ihre Kundschaft wird ja so bedient ... Diejenigen, die der Tante sigi_maurer die Bühne bieten, sind mit daran beteiligt, dass unser Staatshaushalt kippt. Da reden wir dann nicht über sozial oder unsozial - sondern über den Untergang unseres Lebensstandards, weil nix mehr da ist, was zu verteilen wäre!!!

Wie wär's mit arbeiten, anstatt Arbeitslose Gut gesprochen 🤗 es kann nicht sein, dass man den Markt nur dort wirken lässt wo es einen passt ... wenn Unternehmen keine Mitarbeiter finden müssen sie den Lohn erhöhen und sie werden welche finden 🤗 so funktioniert Wirtschaft 😉 Die Kröte reisst ihr Maul auf. Früher sprach man von Prinzessinen und Prinzen. Heute desillusioniert vergisst man die Märchen und bekommt Brechreiz.

Scharfe Angriffe von Maurer gegen WKÖ: 'altes, unsoziales Denken'Der WKÖ-Vorschlag, das Arbeitslosengeld degressiv auf 40 Prozent des Letzteinkommens fallen zu lassen und die Notstandshilfe zu begrenzen, stößt auf Kritik Ich würde ja fast wetten, dass das eine Nebelgranate ist. Mahrer wurde vorgeschickt um vom Blümelthema abzulenken und den Grünen wurde zugestanden, dass sie sich aus der Steigbügelrolle, die sie in der Geschichte haben rausretten können. (Sorry für diesen Capt. Obvious Post) und passieren wird genau nix Ablenkungsmanöver von Maurer! Richtige Reihenfolge Causa Prima first: Blümel der Verfassungsbrecher Erst dann kann sie sich mir Mahrer anlegen…

So alt wie das Wirtschaftsleben: Ein Abriss der SpekulationEin funktionierender Finanzmarkt ist ein System, von dem alle profitieren können – solange nicht zu viele gegen die Regeln verstoßen.

Scharfe Angriffe von Maurer gegen WKÖ: 'altes, unsoziales Denken'Der WKÖ-Vorschlag, das Arbeitslosengeld degressiv auf 40 Prozent des Letzteinkommens fallen zu lassen und die Notstandshilfe zu begrenzen, stößt auf Kritik Ich würde ja fast wetten, dass das eine Nebelgranate ist. Mahrer wurde vorgeschickt um vom Blümelthema abzulenken und den Grünen wurde zugestanden, dass sie sich aus der Steigbügelrolle, die sie in der Geschichte haben rausretten können. (Sorry für diesen Capt. Obvious Post) und passieren wird genau nix Ablenkungsmanöver von Maurer! Richtige Reihenfolge Causa Prima first: Blümel der Verfassungsbrecher Erst dann kann sie sich mir Mahrer anlegen…

Zverev holt in Madrid seinen vierten Masters-TitelZverev holt in Madrid seinen vierten Masters-Titel:

Real Madrid verpasst mit packendem Remis gegen Sevilla Sprung an TabellenspitzeDie Königlichen kamen in der vierten Minute der Nachspielzeit zum 2:2-Ausgleichstreffer

Mit Messer gegen Ex-Freundin - Prozess wegen Mordversuchs in WelsAngeklagter mit Erinnerungslücken, er ließ Fragen unbeantwortet. Gerichtsmediziner: Opfer hatte „unglaubliches Glück“. Dafür, das es ein kleines Taschenmesserchen war, ist Euer Foto ein Fall für Verleumdung und den Presserat, wegen Diffamierung. Gut, das macht Ihr täglich, darum auch keinerlei Schamgefühl.