27 Demos: Massive Polizeipräsenz in Wiener City

04.12.2021 15:59:00

27 Demos: Aufgeheizte Stimmung am Heldenplatz. Zahlreiche Verkehrssperren sind nötig, die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz.

27 Demos: Aufgeheizte Stimmung am Heldenplatz. Zahlreiche Verkehrssperren sind nötig, die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Ausnahmezustand am Samstag in Wien: In den kommenden Stunden sind in der Bundeshauptstadt nicht weniger als 27 Demonstrationen angekündigt, ein ...

Video: Peter Tomschi Ausnahmezustand am Samstag in Wien: In den kommenden Stunden sind in der Bundeshauptstadt nicht weniger als 27 Demonstrationen angekündigt, ein Großteil davon richtet sich gegen die Corona-Maßnahmen.Erst am Mittwoch wurde in Wien gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert.Neben dem naturhistorischen Museum stehen die Einsatzkräfte in Spalier.Regen Zulauf gab es Samstag Mittag zu diversen Demonstrationen gegen Corona-Maßnahmen in Wien.

Zahlreiche Verkehrssperren sind nötig, die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz und bittet, die betroffenen Stadtgebiete zu meiden.Es wird mit Hochdruck versucht, einen Zusammenstoß zwischen Maßnahmen-Gegnern und den Gegendemonstranten zu verhindern.Zahlreiche Verkehrssperren sind nötig, die Polizei ist mit einem Großaufgebot im Einsatz und bittet, die betroffenen Stadtgebiete zu meiden.Artikel teilen 0 Drucken Die Stimmung war schon bei Auftaktkundgebung am Heldenplatz um 13 Uhr aufgeheizt.Dort, wo die Lautsprecher-Ansagen herkommen, hinter den geschlossenen Hütten des Weihnachtsmarkts am Maria-Theresien-Platz, sieht man umringt von Österreich- und Deutschland-Flaggen bunte Transparente.Im Chor stimmten die Demonstranten „Widerstand“ und „Freiheit“ an.Ab 16 Uhr wird sich der Demo-Zug den Ring entlangbewegen.Ein Redner bezeichnete Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Wiens Bürgermeister Michael Ludwig als die „vergessenen Haupttäter“ der vergangenen Monate.200 Polizisten sind im Einsatz.

Video: Peter Tomschi Unter den Teilnehmern befanden sich viele Familien mit Kindern - dementsprechend auch zahlreiche Transparente wie „Für die Liebe, für die Kinder und alle Menschen“.Um 12 Uhr startet zudem eine Gegendemonstration, die sich gegen Antisemitismus und Faschismus richtet.Masken tragen hier nur wenige, und wenn, dann häufig unter dem Kinn.Auch Aufschriften wie „Wir sind keine Leibeigenen und keine Untertanen“ oder „Wir denken selbst“ bzw.diverse Abwandlungen davon wurden vor sich hergetragen.Die Polizei rief dazu auf, Großversammlungen wie diese wegen der derzeitigen Corona-Lage und Ansteckungsgefahr zu meiden.Fotos Pyrotechnik und Weihrauch Während am Heldenplatz noch Reden geschwungen wurden, setzte sich aber auch zeitgleich ein Demo-Zug am Ring entgegen der Fahrtrichtung in Bewegung.\nEhrlich, Filzhut, langer Vollbart, Anfang 40, ist Busunternehmer aus Niederösterreich.Pyrotechnik wurde gezündet..rundherum waren 'Nein zum Impfzwang'-Transparente und Österreich-Fahnen, zu sehen waren auch steirische und kroatische Fahnen zu sehen - vereinzelt auch Symbole der QAnon-Verschwörungstheoretiker.

Andere Demo-Teilnehmer schwenkten wiederum Weihrauch.Fotos Bei allen Kundgebungen herrscht FFP2-Maskenpflicht, auf die die Polizei mittels Lautsprecherdurchsagen regelmäßig hinweist.\nEs ist eine vergleichsweise kleine Kundgebung, rund 1.Zahlreiche Teilnehmer verzichteten jedoch auf den Mund-Nasen-Schutz.Die Partei MFG hält eine Standkundgebung am Schwarzenbergplatz ab, diese begann bereits um 9 Uhr und ist bis 20 Uhr angesetzt.Zahlreiche Teilnehmer schlossen sich aber zwischenzeitlich auch der Demo am Heldenplatz an.Mehrere Demos gegen die Corona-Maßnahmen und die Impfpflicht sind bereits angekündigt, unter anderen eine der Impfskeptiker-Partei MFG.Beschallt wurde das Ganze mit selbstgetextetem impfkritischem Rap und umgetexteten Kinderliedern.

Blockade durch Gegendemonstranten Um 12 Uhr startete zudem eine Gegendemonstration, die sich gegen Antisemitismus und Faschismus richtet.Die Demonstranten versammelten sich am Stephansplatz.Beim Schwedenplatz errichteten die Gegendemonstranten dann am Ring eine Blockade.Auch bei der kleinen Kundgebung am Mittwochnachmittag waren wieder bekannte Gesichter der rechtsextremen Szene wie Martin Sellner und andere Mitglieder des 'Identitären'-Ablegers 'Die Österreicher' zu sehen.Die Polizei versucht aktuell, einen Zusammenstoß der beiden Gruppen zu verhindern.Rund 1200 Polizisten sind im Einsatz.Am Heldenplatz wurde auch wiederholt durchgesagt, dass bei der Demo eine FFP2-Maskenpflicht gilt - die überwiegende Mehrheit hielt sich aber nicht daran.

Die Exekutive rief dazu auf, Großversammlungen wie diese wegen der derzeitigen Corona-Lage und Ansteckungsgefahr zu meiden.Auch abseits der bekannten Rechtsausleger sind in einschlägigen Telegram-Gruppen aber zunehmend radikalere Statements und immer wieder auch extremistische Drohungen zu lesen.Zudem ist aufgrund der zahlreichen Sperren ein Verkehrschaos zu erwarten - betroffen sind vor allem einige Straßenzüge in Favoriten, der Leopoldstadt und der Inneren Stadt..

Weiterlesen:
Kronen Zeitung »
Loading news...
Failed to load news.

Österreich brauch keinen sinnlosen POLIZEISTAAT ... IDIOTENDEMOS VERBIETEN! Liebe LPDWien Wir haben: 1. Lockdown 2. Sind diese Demos eh schon verboten Erklärt mir ganz sachlich, warum ihr Jugendliche auf der Bank im Paar bestraft, aber Tausende Geisteskranke nicht?

27 Demos in Wien: Diese Bereiche besser meiden!Ausnahmezustand am Samstag in Wien: Ab der Mittagszeit sind in der Bundeshauptstadt nicht weniger als 27 Demonstrationen angekündigt, ein Großteil ... Ob man da noch mit Aufklärung die Wende kriegt ist zu bezweifeln! Vielleicht sollte man OÖ den Impfgegnern überlassen und eine Zweistaatenlösung anstreben? Da können sie dann tun was sie wollen und gefährden niemanden IN DER ZWISCHENZEIT GEHT DIE ERDE UNTER SAUDI ARABIEN GEHT UNTER ;IHR ERDÖL WIRD ZUM FLUCH FÜR DIE GANZE WELT !!!KEINER BLEIBT VERSCHONT !

Corona-Demos - Impfungsangst und VerschwörungsglaubeLockdown und Corona-Maßnahmen treiben wieder Tausende auf die Straße. Wie instrumentalisiert das die Politik? Und werden sich die Proteste durch die... Ich fürchte ja. Österreich hat mal wieder ein Problem, dass nicht ernst genommen wird Warum stellen Medien diese Frage ? Warum geben Sie diesen Rechtsstaatgefährdern permanent eine Bühne ? Geh nach Hause Volltrottel..euch habt wieder mein Weihnacht gestohlen...verschwinde auf ein Insel

Coronavirus - Reger Zulauf zu den Demos gegen Maßnahmen1200 Polizisten im Einsatz. Die meisten bewegen sich Richtung Heldenplatz, um 16 Uhr will man um den Ring ziehen.

Reger Zulauf bei Corona-Demos: Wiener Polizei bittet: Bleiben Sie heute zuhauseGrößte Demonstration verläuft entlang der Ringstraße. 1.200 Polizisten sind diesmal im Einsatz. KremserDoris Da hams was zu tun, dann sind wenigstens die Autofahrer*innen heut nicht dran. Stichprobenartig den Ausweis zeigen lassen und registrieren. Bei einer Infektion diesem Pack KEINE med. Versorgung zukommen lassen, wenn es rechtskonform ist!! Keine Masken = Demo m.H. der Polizei auflösen!

27 Demos in Wien: Diese Bereiche besser meiden!Ausnahmezustand am Samstag in Wien: Ab der Mittagszeit sind in der Bundeshauptstadt nicht weniger als 27 Demonstrationen angekündigt, ein Großteil ... Ob man da noch mit Aufklärung die Wende kriegt ist zu bezweifeln! Vielleicht sollte man OÖ den Impfgegnern überlassen und eine Zweistaatenlösung anstreben? Da können sie dann tun was sie wollen und gefährden niemanden IN DER ZWISCHENZEIT GEHT DIE ERDE UNTER SAUDI ARABIEN GEHT UNTER ;IHR ERDÖL WIRD ZUM FLUCH FÜR DIE GANZE WELT !!!KEINER BLEIBT VERSCHONT !

Reger Zulauf bei Corona-Demos: Wiener Polizei bittet: Bleiben Sie heute zuhauseGrößte Demonstration verläuft entlang der Ringstraße. 1.200 Polizisten sind diesmal im Einsatz. KremserDoris Da hams was zu tun, dann sind wenigstens die Autofahrer*innen heut nicht dran. Stichprobenartig den Ausweis zeigen lassen und registrieren. Bei einer Infektion diesem Pack KEINE med. Versorgung zukommen lassen, wenn es rechtskonform ist!! Keine Masken = Demo m.H. der Polizei auflösen!