25 Euro für den Corona-Stich: Serbien belohnt Impfwillige

25 Euro für den Corona-Stich: Serbien belohnt Impfwillige

06.05.2021 05:41:00

25 Euro für den Corona-Stich: Serbien belohnt Impfwillige

Präsident Vucic will mit der Kampagne die Impfskepsis in seinem Land bekämpfen und spricht von 'Verantwortungslosigkeit'.

pocketUm die weit verbreitete Impfskepsis in der Bevölkerung zu überwinden, will Serbien den Bürgern Geld für eine Corona-Impfung zahlen. Wer sich bisher impfen ließ oder bis zum 31. Mai eine Impfung erhält, soll eine einmalige Unterstützung in Höhe von 3.000 Dinar (25 Euro) erhalten, gab Präsident Aleksandar Vucic am Mittwoch in Belgrad bekannt. Durchschnittlich verdienen die Serben derzeit 520 Euro im Monat.

Acht Fälle von gefährlicher Delta-Variante in NÖ! Stadtplanung - Das Verschwinden der Parkbank Kurz und FPÖ gegen Erleichterung bei Staatsbürgerschaft

Diskriminierende Einschränkungen für Menschen, die sich nicht impfen lassen wollen, kämen nicht infrage, sagte Vucic dem regierungsnahen privaten FernsehsenderPink. Er halte es für „verantwortungslos und egoistisch“, wenn sich jemand nicht impfen lassen möchte. „Deshalb haben wir darüber nachgedacht, wie wir Menschen belohnen können, die Verantwortung an den Tag legen.“

Weiterlesen: KURIER »

Split: Millionenschaden bei Inferno in Jachthafen

Samstagabend hat ein Flammeninferno in einem großen kroatischen Hafen für einen Millionenschaden gesorgt. Eine Motorjacht fing in der Marina Kastela ...