Ratgeber, Wissenschaft, Gletscher, Klimawandel, Globale Erwärmung

Ratgeber, Wissenschaft

Okjokull ist Opfer des Klimawandels: Island erklärt Gletscher für tot

Erstes Opfer der Erderwärmung - Island erklärt ersten Gletscher für tot

19.8.2019

Erstes Opfer der Erderwärmung - Island erklärt ersten Gletscher für tot

Der 700 Jahre alte Okjokull ist kein Gletscher mehr. 15 Meter Eisdicke sind zu wenig – das Eis kann sich nicht mehr verschieben.

veröffentlicht am 19.08.2019 - 09:05 Uhr Island hat jetzt offiziell seinen ersten Gletscher für 'tot' erklärt. Das bedeutet, dass der 700 Jahre alte Okjokull offiziell kein Gletscher mehr ist, da sich seine Eisdicke mit nur 15 Metern zu leicht geworden ist, um sich zu verschieben. Damit ist Okjokull der erste Gletscher Islands, der dem Klimawandel zum Opfer gefallen ist. Eine Gedenktafel soll nun künftig an die Existenz von Okjokull erinnern. Und ist zugleich Mahnmal, denn die Tafel soll auch die Folgen der durch den Menschen verursachten Erderwärmung aufmerksam machen. Die Plakette wurde jetzt in dem felsigen Gebiet im Westen des Inselstaates enthüllt, auf dem sich früher der Gletscher erstreckt hatte. Auf der Tafel ist u.a. auch die im Mai gemessene CO2-Konzentration von 415 Teilen pro Million (ppm) vermerkt. Dies war der höchste jemals gemessene Kohlendioxid-Gehalt in der Erdatmosphäre Foto: JEREMIE RICHARD / AFP „Ich hoffe, dass diese Zeremonie als Inspirationsquelle nicht nur für uns hier in Island, sondern auch für den Rest der Welt dient“, sagte die isländische Ministerpräsidentin Katrin Jakobsdottir. Schließlich sei hier „ein Gesicht der Klimakrise“ zu sehen. An der Zeremonie nahmen auch die frühere UN-Menschenrechtskommissarin Mary Robinson sowie zahlreiche isländische Forscher und Wissenschaftler der Rice University in den USA teil, die das Anbringen der Gedenktafel initiiert hatten. Auf der Bronzetafel steht auf isländisch und englisch ein „Brief an die Zukunft“, der für die Folgen des Klimawandels und der Gletscherschmelze sensibilisieren soll. Darin heißt es an künftige Generationen gerichtet: „All unsere Gletscher werden im Lauf der nächsten 200 Jahre das selbe Schicksal erfahren. Dieses Denkmal bezeugt, dass wir wissen, was passiert und was getan werden muss. Ihr allein wisst, ob wir es getan haben.“ Die Nasa machte diese Aufnahme des ehemaligen Gletschers. Die Eisdicke beträgt nur noch 15 Meter Foto: NASA EARTH OBSERVATORY HANDOUT Gletscher sind wichtige Wasserspeicher. In Island bedecken sie etwa elf Prozent der Oberfläche. Auch in anderen Erdgebieten wie etwa in den Alpen und im Himalaya schmelzen die Gletscher Studien zufolge drastisch ab. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat für Montagabend einen Besuch in Island geplant und will dabei mit Regierungschefin Jakobsdottir zusammentreffen. BILD Gutscheine: Weiterlesen: BILD

Panikmeldung! Gletscherstatus wurde bereits 2016 aberkannt. Jetzt „nur“ Gedenktafelsetzung. Hilfreiche Schlagzeile in der aufgeheizten Diskussion. Solang er im Winter per Reinkarnation wieder aufersteht 🙏❄️ Gar nicht so schlimm legt man künstlichen Sand an und künstliche Palmen und fertig ist das urlaubsparadies

Wie verwirrt muss man sein, einen Felsen für „tot“ zu erklären und ein Bestattungs-Ritual zu inszenieren. Blablabla- Gletscher kommen u gehen

Island begräbt seinen ersten GletscherDas Land erklärt den Okjoküll zum Opfer des Klimawandel s. In den vergangenen Jahren war der einst große Gletscher auf ein winzigen Rest zusammengeschmolzen. Schön für Island niewiederCDU NieMehrCDU niemalsAfD nieMehrSPD Traurig!

Gletscher Okjökull: Das Eis verlässt IslandDie Gletscher schmelze ist ein eindrückliches Merkmal der Klimaerwärmung: Der einstige Gletscher Okjökull auf Island ist heute keiner mehr. Die isländische Ministerpräsidentin appelliert an die Weltgemeinschaft. Das ist jetzt aber nur eine Feststellung und keine Wertung, oder etwa doch, ihr linkspopulistischen klimanotständler? Falls doch, werdet ihr ja hoffentlich ab sofort aufs fliegen etc. verzichten, nicht wahr? Ja, ja... Ist doch schön wenn das Eis weggeht, dann können die schönen Palmen Pflanzen und machen ein schönes Paradies draus.

Landtagswahl: Maaßen rät Sachsens CDU zu Abgrenzung von der BundesparteiDer Ex-Verfassungsschutzchef kritisiert seine Partei für aus seiner Sicht zu linke Positionen. Der Klimawandel besorge die Menschen zum Beispiel gar nicht so sehr. Aber das tut die cdusachsen doch schon die ganze Zeit? Werden maassen und die cdudachsen dann akk aus der cdu ausschliessen?

Hannover 96: Erstes Tor! Marvin Ducksch erklärt seinen JubelMit zwei Buden und einer Vorlage war Marvin Ducksch der Matchwinner von Hannover 96 beim ersten Saisonsieg in Wehen-Wiesbaden.

'VroniPlag' untersucht Giffeys Doktorarbeit: Die Fehler-Fetischisten und ihre KorinthenkackereiMit Bundesfamilienministerin Franziska Giffey haben die piefigen Inquisitoren von VroniPlag nun ihr nächstes Opfer erlegt. Zeit für ein paar ... Ich finde das Ergebnis auch nicht gut, aber eine Doktorarbeit ist nicht Fritzchens Erörterung. Wenn einer auf Fehler (und absichtliche Betrügereien) hinweist, der kann nicht für die Strafe verantwortlich gemacht werden. Es ist ja kein Naturgesetz, daß eine fehlerhafte... Gleiches Recht für alle. Warum mussten denn die anderen gehen, die den gleichen Betrug begangen haben? Der Schreiber steht wohl der SDP sehr nahe, warum soll denn ausgerechnet beii IHR eine Ausnahme gemacht werden? Wer Scheiße baut, hat halt dafür gerade zustehen.🙂🙂🙂 Auch mir drängt sich der Verdacht auf, dass da die Krümelmonster nach Kuchen suchen, die sonst nichts gebacken bekommen. Eigentlich sollte man diese Kleingeister wegen Denunziantentum verklagen. Es gibt vieles, was wichtiger wäre … Recht so, Kester Schlenz! 👍👊👍👊

Afghanistan - Explosion während Hochzeitsfeier – viele ToteIn einer Hochzeitshalle in Kabul hat es eine gewaltige Explosion gegeben. Die Zahl der Opfer ist noch ungewiss, auch wie es zur Detonation kam. Welche Sekte ist dort nochmal Staatsreligion...welche 'Kultur' wird dort 'ausgelebt', welches 'Recht' gesprochen, wann hat die Entwicklung dieser Sekte, Kultur aufgehört? Ach so vor 1300 Jahren, das erklärt so einiges... Mufti folklore.



Schottland bietet Tampons und Binden gratis an

„Politische Heimat gefunden“: Studie: AfD-Wähler antidemokratisch und antisemitisch geprägt

Boris Palmer: „AfD nicht voreilig Mitschuld für Hanau geben“ - WELT

Erster Coronavirus-Fall in Baden-Württemberg

Coronavirus: Minister Spahn sieht Beginn einer Epidemie

Coronavirus: Die Gefahr aus dem Süden

Gastbeitrag von Boris Palmer: Der AfD nicht voreilig Mitschuld für Hanau geben

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

19 August 2019, Montag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Iranischer Supertanker „Grace 1“ vor Gibraltar sticht in See - WELT

Nächste nachrichten

Fast jeder 3. Psoriasis-Patient kriegt Arthritis - Schuppenflechte geht auf die Gelenke!
Kopftuchverbot bei Juristinnen ist verfassungsgemäß Kopftuchverbot für Rechtsreferendarinnen bleibt möglich Coronavirus in Deutschland: Krisenstab nimmt Arbeit auf tagesschau @tagesschau Friedrich Merz: „Wir haben auch Platz für bürgerliche, konservative AfD-Wähler“ - WELT Sportschützen müssen endlich entwaffnet werden FAQ: Coronavirus in Deutschland - und nun? US-Wahlkampf: Sanders ist ein linker Trump - WELT Hygieneartikel: Binden und Tampons kosten in Schottland nichts mehr Brexit: London droht mit Abbruch von Gesprächen Coronavirus Covid-19: 300 Karnevalbesucher müssen in Quarantäne Trumps irre Corona-Show im Weißen Haus: „Wir sind total vorbereitet“
Schottland bietet Tampons und Binden gratis an „Politische Heimat gefunden“: Studie: AfD-Wähler antidemokratisch und antisemitisch geprägt Boris Palmer: „AfD nicht voreilig Mitschuld für Hanau geben“ - WELT Erster Coronavirus-Fall in Baden-Württemberg Coronavirus: Minister Spahn sieht Beginn einer Epidemie Coronavirus: Die Gefahr aus dem Süden Gastbeitrag von Boris Palmer: Der AfD nicht voreilig Mitschuld für Hanau geben Merz erklärt seinen Kurs: 'Das ist kein Rechtsruck' ZDFzoom: Das Ende der Energiewende? Friedrich Merz: Ein brutaler Satz Soziale Netzwerke: Hass und Fake News nach Attentaten Tat in Volkmarsen: Ermittler gehen von Amokfahrt aus