Antisemitismus

Antisemitismus

Jüdisches Leben in Deutschland:'Es gibt mehr Antisemiten'

Jüdisches Leben in Deutschland:'Es gibt mehr Antisemiten' #Antisemitismus

26.1.2020

Jüdisches Leben in Deutschland:'Es gibt mehr Antisemiten' Antisemitismus

Antisemitismus in Deutschland war nie weg, in den vergangenen Jahren aber hat er wieder zugenommen. In vielen jüdischen Gemeinden ist das deutlich zu spüren - auch auf dem Land. Der Anschlag von Halle: eine Zäsur. Von Thomas Kreutzmann.

mehr Die bundesweite Statistik unterstützt solche Erfahrungen: 1799 solcher Delikte zählte das Bundeskriminalamt 2018, darunter 69 Gewalttaten. Das ist insgesamt eine Zunahme von rund 20 Prozent gegenüber 2017. Als schlimme Zäsur empfinden nicht nur bedrohte Juden das Attentat von Halle am 9. Oktober 2019, als ein schwerbewaffneter Rechtsextremist die in der Synagoge Betenden zu töten versuchte - und nur von der massiven hölzernen Eingangstür am Eindringen gehindert wurde. Judenhass in Deutschland ist vor allem ein Neonazi-Problem. Da spricht die polizeiliche Statistik eine klare Sprache: Es sind zu 90 Prozent Rechtsradikale und Rechtsextreme, die antisemitische Straftaten begehen. In 8,5 Prozent der Fälle geschehen die Taten aus religiösen oder ausländisch-politischen Motiven; und ein Prozent der Täter sind Linksextremisten. Schutz auch für kleine Gemeinden? Seit Halle haben die Länder die polizeiliche Bewachung der Synagogen, die im Fall Halle fehlte, deutlich verstärkt. Die jüdischen Gemeinden selbst investieren ergänzend schon seit vielen Jahren aus eigenem Geld in Überwachungstechnik und Überwachungspersonal. Sie stoßen dabei aber oft an ihre Grenzen. Auch kleine Gemeinden wie seine, die durchaus über Videoüberwachung und andere Schutzeinrichtungen verfügt, seien nicht sicher, sagt Rabbiner Dray. Er will Bayerns Regierung überzeugen, sich an den Kosten für Türen, die Schutz vor Gewalttätern bieten, und sichere Fenster zu beteiligen. Es gehe darum, deutsche Staatsbürger zu schützen:"Ich habe einen deutschen Pass. Ich bin deutscher Jude, so wie es deutsche Christen und deutsche Muslime gibt." Sis Timberg spricht von einem unterschwelligen Bedrohungsgefühl. Sis Timberg, eine Israelin, die in Berlin lebt, spricht von einem unterschwelligen Bedrohungsgefühl. Sie vermeidet es, in der S-Bahn Bücher mit hebräischen Schriftzeichen aus der Tasche zu holen, wenn der Zug bestimmte Stadtbezirke erreicht:"Ich will keine Situation, in der es außer Kontrolle gerät", sagt sie. Der Anschlag auf die Synagoge in Halle an Jom Kippur vergangenes Jahr hat auch für sie die Dinge stark verändert:"Ich würde an Jom Kippur zum Beispiel jetzt nicht mit meiner Tochter in die Synagoge gehen", sagt sie. Lambrecht will Strafrecht verstärken Bundesjustizministerin Christine Lambrecht will antisemitische Straftaten schärfer verfolgen und im Strafrecht die Möglichkeit verankern, antisemitische Motive strafverschärfend zu behandeln."Die Ermittler, die Staatsanwälte und die Richter müssen das dann auch konsequent anwenden. Das heißt, es ist ganz wichtig, dass auch in den Ländern die klare Botschaft ist: So etwas lassen wir nicht durchgehen. Hier stellen wir nicht ein, sondern hier wird dann auch ermittelt", sagt die SPD-Politikerin dem ARD-Hauptstadtstudio . Lambrecht will auch den Straftatbestand der Beleidigung erweitern: Wenn im öffentlichen Raum, also etwa im Internet, gepöbelt und gehetzt wird, soll das in Zukunft strafverschärfend wirken. "Alle müssen etwas gegen Hetze gegen Minderheiten tun", sagt Patrick Siegele. Für mindestens ebenso wichtig halten Experten und die Bundesjustizministerin die Prävention. Im Anne-Frank-Zentrum in Berlin-Mitte etwa sagt Direktor Patrick Siegele, dass aus bereits vorhandenen Einstellungen inzwischen mehr Taten folgen:"Wir haben in Deutschland, aber auch in Europa, insgesamt einen Ruck nach rechts erlebt in den letzten Jahren. Und der gesellschaftliche Konsens darüber, dass die Erinnerung an den Holocaust für die Demokratie ein wichtiger Wert ist und etwas, das es zu bewahren und zu fördern gilt, scheint in bestimmten politischen Spektren nicht vorhanden zu sein." Alle müssten etwas gegen Hetze gegen Minderheiten tun. Denn sie sei längst im Alltag angekommen. Mitarbeit: Kristin Joachim, Ariane Reimers und Volker Schwenck. Mehr zum Thema sehen Sie im Bericht aus Berlin um 18:30 Uhr im Ersten. Mehr zu diesem Thema: Weiterlesen: tagesschau

Was Merkel 2015 angerichtet hat trägt jetzt Wurzeln , hier ist echt jeder nicht mehr sicher und die Jüdischen Mitbürger verstehe ich total nur unsere Altparteien machen andere Geschichten daraus nur gut das Synagogen Videoaufnahmen macht ! Die Statistik kann ich irgendwie nicht glauben. Weil nie richtig über ein gemeinsames Leben geredet wurde, weil niemand gesagt hat es sind ganz normale Menschen, alle sprechen immer nur von Juden!

ZeitderWundertüten Ich vermute: nicht mehr Antisemiten, aber sie trauen sich jetzt (wieder) aus der Deckung aufgrund einer rechtsextremen Partei (fckafd wirkt). Fun Fact: der Großteil der Antisemiten in Deutschland, nennt den Rest der Bevölkerung auch abwertend Kartoffel oder Alman... '90 Prozent Rechtsradikale ... 8,5 Prozent ... religiöse ... ausländisch-politisch ... ... ein Prozent ... Linksextremisten.' 'Alle müssten etwas gegen Hetze gegen Minderheiten tun.' Hilfreich wäre vielleicht ein Konsens, welche Minderheiten man NICHT fördern will. ;)

Da haben die Regierungen in Israel viel dazu beigetragen. Grosse Leistung. Es gibt auch immer mehr Muslime Es gibt mehr Antisemiten Mehr ist auch die Steigerung von 2 auf 3.

Spahn zum Coronavirus: 'Wachsam, aber mit kühlem Kopf'Bislang gibt es keinen Corona-Verdachtsfall in Europa. Für Deutschland mahnt Gesundheitsminister Spahn umsichtige Reaktionen an - und lobt die Informationspolitik der chinesischen Regierung. wir sind geliefert 3 Einreiseverbot von Menschen aus China ....jetzt. Sollte es doch soweit kommen empfiehlt die Regierung einfach eine Armlänge Abstand zu halten ☝️

spdberlin Wo kommen sie wohl her wenn Deutschland seit 2015 die Feinde Israels in Massen ins Land holt 😉 Jeder redet von mehr Antisemiten.. das Problem ist nur , wo sind die ganzen Antisemiten, die ja sich vermehrt haben? Jau, seit 2015 und ihr verweigert mal wieder die Realität, anstatt das Problem offen anzusprechen.

Man bekommt den Eindruck, daß Teile der Medien in zwei Epochen gleichzeitig leben. Die ständige Vermischung dient innenpolitischen Interessen zur Stützung der herrschenden Regierung. spdberlin Stimmt. Und die meisten Antisemiten gibt es in der Schariapartei und bei den anderen Sozialisten. Wann werden endlich die Ursachen geprüft und bearbeitet. Es wird doch sonst soviel von Meinungsbildung geredet. Natürlich ist da auch grundstabile offene Ehrlichkeit notwendig.

Ist doch klar,wenn wir über 1Mill.Muslime,Judenhasser ins Land lassen,dann schlägt das Pendel gegen Juden extremer aus als allgemein üblich Die Migration ist weder für die Shoa noch für die AfDler/Rassisten/Faschisten im Bundestag verantwortlich.

Arzneimittel: Ärzte wollen Medikamentenmangel international bekämpfenIn Europa gibt es immer öfter Engpässe bei gängigen Arzneien, allein in Deutschland sind 260 Medikamente betroffen. Ärzte fordern eine internationale Lösung. Medikamentenmangel im Jahr 2020? Ich glaube der Klimawandel obschon gewaltig, wird in den nächsten Dekaden unsere kleinste Sorge sein. Musste mich letztens durch 4 Apotheken fragen um ein Medikament zu kriegen. Weil nicht lieferbar, und kein neues Liefertermin vorhanden. Für chronisch kranke ein Horror.

Wie hier unten stark nach einem Täter gesucht wird, wirkt auf mich schon auch ausländerfeindlich. Aber die sind ja die guten, die hassen keine Juden, die hassen nur die Muslime. Quasi andersrum aber immer noch das gleiche! Hat da nicht auch die kriminelle Politik Israels eine große Schuld. Danke Merkel, seit 2015 💩

ist das mit 'jüdischem Leben' gemeint? Oma sagt:' Stimmt nicht'! Antisemitismus hat nicht zugenommen, aber Unbelehrbare trauen sich wieder zu sagen was sie denken, weil sie wissen das es keine Folgen hat. Die Politik ist der Schuldige! Aw, arme Menschen ... Es gibt auch mehr Palestinänser die eingesperrt sind.

also wenn ich mir die ganze braune Scheiße unter mir anschaue, schäme ich mich deutscher zu sein Tja, fragt euch mal warum? Und nicht vergessen... ihr habt ein Nazi Problem. 🙈 Antisemitismus Ja, ein Großteil importiert.

Seepferdchen, Bronze, Silber, Gold: Neue Prüfungsregeln für SchwimmabzeichenSeit Jahresanfang gibt es neue Regeln für Schwimmabzeichen und einheitliche Pässe für Kinder und Erwachsene. Bin ich froh je das ich vor 42 Jahren den gemacht habe 🙀 Ich kann am besten Damen-Brust-Kraulen. 😉

'jüdisches Leben' klingt nach Privilegien. ASem heute: jüdisch-israelische Propaganda importiert durch Merkel Logisch. Man importiert die ja auch wie verrückt. Vor ein paar Jahren waren die noch nicht hier. Nein, es gibt keine Zunahme von Antisemiten in Deutschland. Was es gibt sind mehr Antisemiten, die sich trauen ihren Rassismus offen auszutragen. Die Hasstiraden und die Hetze von Höcke, Meuthen, Gauland &Co zeigen Wirkung. Eine Schande!

... und warum? Der Bericht sagt es selbst 'jüdisches Leben in Deutschland', das allein zeigt die fehlende Anpassungsbereitschaft an die Werte des Landes, was letztendlich zu einer Ablehnung der Egozentriker führt Es kommen ja auch reichlich Antisemiten. spdberlin Je mehr Menschen man aus islamischen Ländern einwandern lässt, um so grösser dürfte der Antisemitismus ebenfalls in DE werden. Auch wenn Rechte und Nazis für alle schlechten Entwicklungen pauschal herhalten müssen, so übersieht man hier m.E. den Judenhass unter vielen Muslimen.

Wenn man Menschen mit Antisemitismus massenhaft ins Land holt, kein Wunder.

Tempolimit: Die freie Fahrt erhaltenEin starres Tempolimit auf Deutschlands Autobahnen bringt nichts, beschneidet die Freude am Fahren, und außerdem gibt es schlauere Lösungen, meint Holger Appel. Deutschland ist das einzige EU Land ohne Tempogrenze. Was soll man noch dazu sagen? 130 km/Stunde ist ihne Alternative zur Erreichung der Klima-Ziele im Auto-Verkehr. Man könnte, wie bei den LKWs, Drosseln einbauen...

Man lese Deborah Feldmann ,Un-orthodox ,das Beschreibt das Leben in einer jüdischen Glaubensegemeinschaft. Aber in einer Demokratie sollte man jede Religionsgemeinschaft Kritisch betrachten! Siehe dazu auch den Berichterstattung vom DLF und dort die Aussage des früheren israelischen Botschafters Primor.

Importiertes Problem ... Wie entlarvend, wenn Wasserrechte Faschos Rassisten und Antisemiten versuchen ihr Antisemitismus über Migrations und Ausländerhetze zu verstecken. Fuck off you nazi scum bastards 🤔 Relativierer sind so früh morgens am Werken wieder, Alter; hält ihr uns etwa für dumm wie eure Gauleiter, Sturmbandführer, Kamaraden oder einfache Scheissnazis? Und noch gefährlicher sind die Whataboutisten nach dem Mott; euer antisemiten sind übler als unsre, fickt euch Nazis.

Wer mehr Einwanderung befürwortet, fördert den Islam. Gegen Antisemitismus und Christenverfolgung! Nein. Sie trauen sich bloß wieder, es offen zu zeigen. Da Sie ja jetzt hauptsächl. vom Einzelfall aus Halle sprechen, können Sie mir d Statistik der muslimischen Angreifer/Pöbler seit 2015 mitteilen?Die gemoppten jüdischen Schüler miteinbeziehen! hr „Faktencheck“ bekommt das bestimmt hin u. Fr. S. Müller wäre doch prädestiniert,oder?

Eproctophilie: Es gibt nichts, was es nicht gibt. Was ist denn ein Pups-Fetisch?Die sexuellen Gelüste der Menschheit sind unerschöpflich. Doch der Pups-Fetisch bricht so ziemlich alle Tabus. Was löst dieses Verlangen in einem Menschen aus? Und wie gehen Partner mit so was um? Was fasziniert betroffene Männer an pupsenden Frauen? *** BILDplus Inhalt *** Fetisch bei brennenden Augen...arme Luisa und Greta..wenn Freund pupst-für was entscheiden: Freundschaft?Liebe?Klima?CO2? schwierig... Ich dachte, den medialen Tiefpunkt hätte für diesen Monat schon der Focus (Locus) mit seiner Po-Loch-Sonnerei ausgelotet... 🤢😩 Das ist dann wohl wenn die BILD jeden Pups eines C-Klasse-Promis 14 Tage lang auf der Titelseite bringt?

Die Formulierung 'jüdisches Leben in Deutschland' ist aus- und abgrenzend und befördert Antisemitismus. Es klingt nicht als wären es Deutsche, die einer Glaubensrichtung angehören.

Berliner SPD plant Umwelt-Offensive für die HauptstadtDie Berliner Sozis wollen sozialen Klimaschutz. Und es gibt weitere Ideen für die Hauptstadt. Und wer soll das bezahlen , haben die soviel Geld Na ihr lieben SPD Wähler dann werden wir wohl wieder ungefragt zur Kasse gebeten . Bin mal gespannt wo !! SPD der Untergang für Deutschland! Ist eh bald unter 5 Prozent



Nach Anschlag von Hanau: Breite Kritik an der AfD

KEF-Vorschlag: Rundfunkbeitrag soll auf 18,36 Euro steigen

Nach Anschlag von Hanau: SPD fordert Beobachtung der AfD

Blutbad von Hanau - Deutschland weint um Euch!

Tesla darf weiter roden in Grünheide

AfD relativiert : „Weder rechter noch linker Terror“

Kommission empfiehlt: Rundfunkbeitrag soll auf 18,36 Euro steigen - WELT

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

26 Januar 2020, Sonntag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Holocaust-Überlebende in New York: 'Sprecht mit den Kindern'

Nächste nachrichten

Unwetter in Brasilien: Mehrere Tote bei Überschwemmungen
Hanau und die AfD: Der Gipfel des Zynismus Bericht: Behörden fürchten Gewalttaten als Reaktion auf Hanau Einigung in Thüringer Regierungskrise Der lange Weg aus der Krise Hanau: Welche Rolle spielte der Vater (72) des Terroristen Tobias Rathjen? Welches Signal geht von Hamburg aus? Mitglied im Schützenverein: Hanau befeuert Ruf nach strengeren Waffengesetzen - Video - WELT Thüringen: Kein Betriebsunfall, eine Zäsur Assange - Spion oder Journalist? Ex-BR-Chef Sigmund Gottlieb sieht Fehler im Umgang mit AfD - WELT Geländewagen: Darf man SUV fahren? Durchbruch: Linke, SPD und Grüne einigen sich mit CDU auf Neuwahlen im April
Nach Anschlag von Hanau: Breite Kritik an der AfD KEF-Vorschlag: Rundfunkbeitrag soll auf 18,36 Euro steigen Nach Anschlag von Hanau: SPD fordert Beobachtung der AfD Blutbad von Hanau - Deutschland weint um Euch! Tesla darf weiter roden in Grünheide AfD relativiert : „Weder rechter noch linker Terror“ Kommission empfiehlt: Rundfunkbeitrag soll auf 18,36 Euro steigen - WELT Rundfunkbeitrag: ARD und ZDF sollten privatisiert werden - WELT Anschlag in Hanau: 'Indizien sprechen für Fremdenfeindlichkeit' Kommentar zu Hanau: Gesicht zeigen gegen Demokratie-Feinde Seehofer: Polizeipräsenz in Deutschland wird erhöht BKA verzeichnet deutlich mehr rechtsextreme Gefährder