Iran, Iran, Parlamentswahl, Hassan Rohani, Teheran, Iran, Ajatollah Said Ali Chamenei, Atomabkommen, Coronavirus

Iran, Iran

Iran: Schwächung von Präsident Rohani bei Parlamentswahlen erwartet

Die Schließung der Wahllokale im #Iran ist mehrfach verschoben worden. Gerechnet wird mit einer Schwächung des moderaten Lagers.

22.2.2020

Die Schließung der Wahllokale im Iran ist mehrfach verschoben worden. Gerechnet wird mit einer Schwächung des moderaten Lagers.

Die Schließung der Wahllokale im Iran ist mehrfach verschoben worden. Die Ergebnisse werden demnächst verkündet. Gerechnet wird mit einer Schwächung des moderaten Lagers.

Sieben Stunden nach Öffnung der Wahllokale hatten nach Angaben des iranischen Innenministeriums mehr als elf Millionen der 58 Millionen Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. Der von konservativen Geistlichen dominierte Wächterrat gab an, mit einer Wahlbeteiligung von mindestens 50 Prozent zu rechnen. Dies wäre deutlich niedriger als bei den vorangegangenen Urnengängen, bei denen die Wahlbeteiligung nach offiziellen Angaben im Schnitt bei 60,5 Prozent gelegen hatte.

Es ist die elfte Parlamentswahl im Iran seit der Revolution 1979 und die erste seit der Aufkündigung des Atomabkommens durch die USA im Mai 2018, für das sich Rohani eingesetzt hatte. Rohani war 2017 mit dem Versprechen wiedergewählt worden, für mehr Freiheiten und den Austausch mit dem Westen einzutreten.

unterzeichnet und ohne echte Garantien nach Westen geschaut"."Unsere Wahlen sind nutzlos", sagte der 38-jährige arbeitslose Amir Mohtascham. Im Parlament säßen 90 Abgeordnete, gegen die wegen Korruption ermittelt werde.Am Donnerstag hatte Washington neue Sanktionen gegen fünf Mitglieder des Wächterrats wegen"Manipulation der Wahlen zugunsten der gefährlichen Agenda des Regimes" verhängt. Der Wächterrat erklärte, diese zeigten die Geringschätzung der USA für die Demokratie.



Weiterlesen: ZEIT ONLINE

Wahl? 'Der Wächterrat habe nur Kandidaten zugelassen, 'die loyal zur Islamischen Republik stehen'. Echte Reformer dagegen seien nicht vertreten.' Tja, Herr DjirSarai, das ist der SRP und der KPD auch schon passiert, und der NPD beinahe auch... Das ist der Tweet des Führers der Islamischen Republik, der das Volk bittet sich für die Wahlen zu bewerben. Aber die Leute haben nicht teilgenommen.

Die Islamische Republik wird davon nichts mehr haben.Ich mache Sie auf das Plädoyer des Obersten Führers Ayatollah Ali Khamenei aufmerksam, das er vor der Wahl gesagt hat,dass er,selbst wenn mich jemand nicht liebt, für den Iran zur Wahl gehen sollte. Anscheinend mag ihn niemand

Wahl im Iran: 'Ich will viele Wähler sehen'Im Iran hofft die Führung auf eine hohe Wahlbeteiligung: Sie soll beweisen, dass die Menschen Vertrauen in das System haben. Viele drücken mit der Abstimmung vor allem ihre antiamerikanische Haltung aus. Von Karin Senz. Die Menschen kommt nicht dieses Jahr Wo ist der Inhalt geblieben? das waren tatsächlich 2 Minuten meiner Zeit, die mir durch diesen Artikel weggeraubt wurde. NoVote4Terrorists

Mehr als 100 Tote in China, rätselhafte Fälle in IranIn China sterben 118 Menschen am Coronavirus , die Zahl der Neuinfektionen ist erneut niedrig. Irak schließt unterdessen seine Grenze mit Iran , nachdem dort zwei Todesfälle gemeldet wurden. Die Tagesschau berichtet: Wieder mehr Coronavirus-Fälle in China Die SZ: die Zahl der Neuinfektionen ist erneut niedrig Die einen schreiben mehr die anderen weniger! Wisst Ihr eigentlich was Ihr da berichtet? Es ist 'nur die Grippe'. Habt ihr keine Familie oder Kinder in der Redaktion. Könnt ihr mit der Verharmlosung aufhören. Die Menschen nutzen Twitter und sehen was da in China los ist. Müsst der Staat erst reagieren wenn es schon zu spät ist?

Wahl im Iran: 'Es wird sich ja eh nichts ändern'Im Iran finden heute Parlamentswahl en statt. Die Wahlmöglichkeiten waren bereits früher eingeschränkt, doch dieser Urnengang dürfte alles übertreffen und den Hardlinern die Macht im Parlament bescheren. Von K. Willinger. Hahaha, würden sie was ändern, würde sie Rückgängig gemacht, oder? Demokratie in der BRD2020 Außer dass das Coronavirus Qom erreicht hat. Diese Auffassung scheint globaler common sense unter den Weltbürgern zu sein. Lösung? Direkte (!) Demokratie!

Machtpoker um Iran - makro vom 14.02.2020Was passiert im Iran? 🤔 Dieser Frage geht makro auf den Grund. Die Unzufriedenheit der iranischen Bevölkerung wächst, das Land steckt tief in der Wirtschaftkrise. Eine Folge des Konflikts mit den USA? Welche Rolle spielt Deutschland dabei? 👀 Corona ist ausgebrochen :-\\ Unzufriedenheit steigt. Na klar, aber das lässt sich wundervoll auf das Ausland kanalisieren und in der Not, schweißt das die Bürger zusammen. Aus dem Grund wirken Embargos u.a. nicht! Leider denken wir im Westen nur aus unserer Perspektive.

Iran: Parlaments-Wahlen bei den Mullahs – aber keiner will hinDas Interesse an der Parlamentswahl im Iran hält sich – gelinde gesagt – in Grenzen. Noch nie gab es solch ein Desinteresse seit 1979. Mir fällt Steinmeier ein.. aber ich bin nicht allein mit dem Gedanken🙃 Steinmeier hofiert alles - auch wie Merkel - was dem Deutschen schadet. Arsen in kleinen Schüben Ich bin kein Antisemit, habe muslimische Freunde und werde als Nazibraut beschimft. Deutschland ade, foi isso Du hast ja auch bloß die Wahl zwischen Pest und Cholera. Wer da wählt, wählt seinen Untergang.

Zoo Rostock: Baby bei den Orang Utans geborenGleich dreimal wird bei den Menschenaffen im Rostocker Darwineum Nachwuchs erwartet. Jetzt ist das erste süße Baby da!



Bundesregierung: Wenn Corona besiegt ist, steigen die Chancen für Schwarz-Grün - WELT

Ursula von der Leyen: „Wir brauchen einen Marshall-Plan für Europa“ - WELT

FDP fordert Steuersenkungen und Lockerung der Kontaktsperre

Corona-Bonds - Und jetzt alle für alle

Prantls Blick: Wie lange noch?

Corona-Krise: Erdogan bittet um Spenden für den Staat

Schwedens Corona-Sonderweg: Naives Gefühl der Unbesiegbarkeit - WELT

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

22 Februar 2020, Samstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Italien meldet ersten Coronavirus-Todesfall

Nächste nachrichten

US-Vorwahlen: Russland will offenbar Bernie Sanders unterstützen
Das deplatzierte Eigenlob von Kanzler Kurz „Unorthodox“: Deborah Feldman über Judentum, Corona und Netflix - WELT Coronavirus: Britischer Premier Boris Johnson auf Intensivstation verlegt Merkel nennt kein Datum für Ende der Corona-Regeln Coronavirus weltweit - Johnson auf Intensivstation Coronavirus weltweit: New York plant Notbegräbnisse Wegen Corona 100 Millionen Kondome zu wenig: Sorge um HIV-Prävention - WELT Proteste gegen Urantransport: Vermummung ist Pflicht Großbritannien im Schock - Johnson auf Intensivstation tagesschau @tagesschau Coronavirus: Britischer Premier Boris Johnson auf Intensivstation verlegt Adriano und Xavier Naidoo: Wie man zum Rassisten wird
Bundesregierung: Wenn Corona besiegt ist, steigen die Chancen für Schwarz-Grün - WELT Ursula von der Leyen: „Wir brauchen einen Marshall-Plan für Europa“ - WELT FDP fordert Steuersenkungen und Lockerung der Kontaktsperre Corona-Bonds - Und jetzt alle für alle Prantls Blick: Wie lange noch? Corona-Krise: Erdogan bittet um Spenden für den Staat Schwedens Corona-Sonderweg: Naives Gefühl der Unbesiegbarkeit - WELT Zwangsurlaub beim FC Liverpool: 'Armselig, LFC!' Chemnitz: Männer stehlen Sechsjährigem Beutel mit Lebensmitteln - WELT Verschwundene Masken: US-Botschaft attackiert Deutschland Corona aktuell: Helge Braun – Deutschland steht das Schlimmste noch bevor - WELT Umfragetief: Die persönliche Corona-Krise der FDP