Schweizer, Unihockey, Nati, Wm, Neuchâtel 2019, Floorball, Srfunihockey

Schweizer, Unihockey

Schweiz vor der Unihockey-WM - Härter gearbeitet als je zuvor

Das Unihockey-Nationalteam strebt an der 3. Heim-WM den Final an. Dafür wurde im Sommer so hart trainiert wie noch nie.

05.12.2019 18:34:00

Was ist für die Schweizer Unihockey- Nati an der WM möglich? Das ist die Ausgangslage. Neuchâtel2019 floorball srfunihockey

Das Unihockey - Nati onalteam strebt an der 3. Heim-WM den Final an. Dafür wurde im Sommer so hart trainiert wie noch nie.

«Das muss deutlich besser werden», sagt der finnische Assistenztrainer Kari Koskelainen denn auch an der anschliessenden Theorie. Auch, «weil es schlicht der einfachste Bereich ist, in dem wir uns merklich steigern können», ergänzt Cheftrainer Rolf Kern.

Sorge wegen Delta-Variante: Alles Wichtige zur dritten Corona-Impfung Hitzerekorde werden laut ETH-Studie zum Klimawandel extremer Corona-Experte Fauci warnt: «USA bewegen sich in falsche Richtung» - Blick

Jetzt geht es darum, unsere Positionen wieder zu finden.Autor: Rolf KernFast auf den Tag genau ein halbes Jahr später trainiert das Schweizer Nationalteam das letzte Mal vor der Heim-WM wieder in Winterthur. Im Fokus steht vieles von dem, was in den Sommermonaten erarbeitet wurde: «Das Pressing funktioniert bei uns im Nationalteam ein wenig anders als in den meisten Klubs. Jetzt geht es darum, unsere Positionen wieder zu finden», sagt Kern.

Langes und hartes SommertrainingDie Anstrengungen des ungewöhnlich langen und harten Sommertrainings scheinen in diesem Moment weit weg. Doch für Captain Flurina Marti sind sie die Grundlage für ein gutes Turnier: «Ich habe das Gefühl, dass ich mich schneller erhole. Zudem haben alle mitgezogen. Das war ein starkes Zeichen des ganzen Teams. Darauf dürfen wir stolz sein». headtopics.com

Trainer Rolf Kern sieht es ähnlich. «Wir sind flexibler geworden, haben uns vor allem auch im Spiel mit Ball im letzten Jahr verbessert.» An der WM-Hauptprobe gegen die drei anderen führenden Nationen im Unihockey war das indes nur phasenweise zu sehen. Die Schweizerinnen verloren sämtliche Partien, wenn auch meist nur knapp.

Einjährige Vorbereitung auf Finnland-SpielEinen Sommer lang büffelte das Schweizer Team im physischen Bereich, um bei der Heim-WM ein gutes Resultat zu liefern – gar ein ganzes Jahr wurde das entscheidende Gruppenspiel gegen Finnland vorbereitet.

Live-HinweisePersonen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappenVerfolgen Sie die Gruppenspiele an der Unihockey-WM in Neuenburg wie folgt auf SRF zwei und in der SRF Sport App:Nur wenn die Schweizerinnen dieses Spiel gewinnen, gehen sie in einem möglichen Halbfinal den nach wie vor übermächtig scheinenden Schwedinnen aus dem Weg. «Wir wissen, wie die Finninnen spielen wollen. Gerade sie sind aber Füchse und werden ihrerseits eine Antwort auf unser Spiel bereit haben», relativiert Marti.

Favorisiert gegen Deutschland und PolenZum Start der Gruppenphase spielt die Schweiz gegen Deutschland, zum Schluss gegen Polen. Gegen beide Gegner hat die Schweiz noch nie verloren und ist daher klarer Favorit. «Mit der Qualität in unserem Team müssen wir diese beiden Gegner schlagen», bestätigt auch Kern. headtopics.com

«100 Prozent» geimpft – hohe Fallzahlen – Das Corona-Rätsel von Gibraltar Ems-Chefin Martullo-Blocher über das Aus der Benziner und Diesel-Autos Kommentar zu Schawinskis Impf-Tombola – Er tut Gutes – und redet darüber

Das Ziel ist der Final. Den dann auch zu gewinnen, das ist der Traum!Autor: Seraina UlberSo klar äussert er sich nicht, wenn es um die Zielsetzung geht: «Wir wollen am Tag X das abliefern, was wir jetzt 2 Jahre lang erarbeitet haben.» Konkreter werden die Spielerinnen. «Unser Ziel bei der Heim-WM muss der Final sein» sagt der Captain. Genau die gleiche Zielvorgabe äussert mit Seraina Ulber eine andere Teamleaderin, die vor ihrer letzten WM steht. «Das Ziel ist der Final. Den dann auch zu gewinnen, das ist der Traum!»

Es wäre ein goldener Schlusspunkt hinter einen langen, schweisstreibenden Sommer, in dem das Schweizer Team so hart gearbeitet hat wie nie zuvor.Der ModusDie 16 Nationen spielen die Vorrunde in vier Vierergruppen – die acht Top-Nationen in den Gruppen A und B. Jedes Team spielt einmal gegen jedes andere der Gruppe. Anschliessend finden Playoff- und Platzierungsspiele statt. Die beiden Erstklassierten der Gruppen A und B stehen direkt im Viertelfinal. Die Dritt- und Viertklassierten der Gruppen A und B spielen in einer ersten Playoff-Runde gegen die beiden besten Teams der Gruppen C und D. Die Gewinner dieser Playoffs komplettieren den Viertelfinal.

Weiterlesen: SRF Sport »

Entscheid der Uefa - EM-Playoffs und WM-Quali mit VideobeweisDer Videobeweis soll auch in den EMPlayoffs im kommenden Frühling sowie in der Qualifikation zur WM 2022 eingesetzt werden. Das teilte das Uefa-Exekutivkomitee im Rahmen seiner letzten Sitzung des Jahres in Nyon mit. srffussball

WM in Basel - Hallenradsport: Die Kombination aus Kunstrad und RadballVom 6. bis 8. Dezember findet in Basel die Hallenradsport-WM statt. hallenrad kunstrad radball

Wegen Streit mit der EU: Kommen bald Gaskraftwerke?Gibt es keine Einigung im Stromabkommen kann die Schweiz mit dem Bau von klimapolitisch umstrittenen Gaskraftwerken die Abhängigkeit vom Ausland verringern. Klimakampf Intelligenz?

EU reagiert gereizt auf Entscheid über KohäsionsmilliardeDas Parlament will das Geld nur fliessen lassen, wenn die EU die Schweiz nicht mehr diskriminiert. EU-Botschafter üben Kritik an der Antwort. Zahlt Kanada mit Zugang zum Binnenmarkt eigentlich auch einen Kohäsionsbeitrag?

Für die Saison 2020/21 - Die Schweiz bei der Auslosung der Nations League in Topf 1In der Nati onsLeague 2020/21 wird die SFV_ASF in einer der Gruppenköpfe der Liga A vertreten sein. srffussball

Unia wirft Uber «Millionenbetrug» vorDie Gewerkschaft Unia hat ausgerechnet, was Uber seinen Schweizer Fahrern schulden würde, wenn sie die Fahrer anstellen und Sozialleistungen zahlen würden. Es seien jährlich zwischen 63 und 99 Millionen Franken. Was die Gewerkschaften so zusammen spintisieren! Kein Mensch ist verpflichtet, seine Dienste Uber zur Verfügung zu stellen. Ebenso wie Verkäufer auf Ebay nicht Angestellte sind, sondern die Plattform für ihre Dienstleistungen nutzen. Oder sind Frauen auf Tinder angestellt?