Meillard mit starkem Platz 2, Odermatt und Murisier in den Top 10

Starke Schweizer im Riesenslalom von Bansko: Marco Odermatt wird Zweiter, auch Meillard und Murisier in den Top 10.

28.02.2021 15:58:00

Starke Schweizer im Riesenslalom von Bansko: Marco Odermatt wird Zweiter, auch Meillard und Murisier in den Top 10.

Nach dem ersten Lauf des Riesenslaloms von Bankso führt der Franzose Faivre, doch die Schweizer zeigen eine gute Teamleistug. Der zweite Lauf live ab 13 Uhr.

Auf Wiedersehen!Herzlichen Dank, dass Sie diese starke Schweizer Teamleistung heute mit uns verfolgt haben. Hier folgt in Kürze ein ausführlicher Rennbericht!Mathieu FaivreDer Franzose geht mit beachtlichem Vorsprung in den zweiten Lauf. Im ersten Teil verliert er kaum Zeit. Er zeigt eine starke Fahrt mit guter Linie. Auch vor dem Schlussteil ist der Vorsprung über eine Sekunde. Das Tempo ist hoch. Es unterlaufen ihm keine Fehler. Er rettet 75 Hundertstel Vorsprung über die Ziellinie und gewinnt. Damit sichert er sich die Kristallkugel. Somit wird Odermatt Zweiter, Pinturault Dritter. Thibault Favrot wird Vierter.

Privilegien für Geimpfte - Impfunwillige wehren sich gegen «passiven Impfzwang» Eritreer Didinga E. (33) verurteilt: Landesverweis! Aber er darf bleiben Reaktionen auf den Plan des Bundesrats - «Es ist eine schrittweise Rückkehr zu den Grundfreiheiten»

Loic MeillardDer Schweizer bekundet im oberen Teil etwas Mühe, ist aber sehr schnell. Im Mittelabschnitt macht er wieder etwas Zeit gut. Er kann sich fangen und kommt mit Schwung in den Schlussteil. Am Ende reicht es nur für Platz 6.Alexis Pinturault

Der Franzose ist im oberen Teil sehr schnell. Er geht ans Limit und hängt ein. Er verliert damit zwei Zehntel. Ansonsten ist seine Fahrt sehr geschmeidig. Auch nimmt er wieder Tempo auf. Im unteren Teil ist er kurz in Rücklage. Pinturault wird Zweiter. headtopics.com

Zan KranjecDer Slowene geht mit +86 Hundertsteln Vorsprung ins Rennen. Es unterlaufen ihm kleinere Fehler. Er klassiert sich als Vierter.Thibault FavrotDer Franzose zeigt eine gute, aber nicht ganz runde Fahrt. Er ist etwa gleich schnell wie Odermatt unterwegs. Im letzten Teil sind seine Kurven nicht ganz fehlerfrei. Er fällt hinter Odermatt zurück und wird Zweiter.

Marco OdermattDer Schweizer geht mit +1,2 Sekunden in den zweiten Lauf. Er nimmt den oberen Teil, den Steilhang, wie im ersten Lauf, nicht optimal. Er fährt ansonsten aber geschmeidig. Er hat zwischenzeitlich immer noch sechs Zehntel Vorsprung, am Ende ist er bislang der Schnellste mit 39 Hundertsteln Vorsprung.

Alexander SchmidDer Deutsche fährt mit viel Risiko. Das wird nicht belohnt. Er nimmt eine Kurve nicht optimal und verliert das Gleichgewicht. Er verpasst ein Tor und scheidet aus.Warten auf die letzten beiden SchweizerJustin MurisierDer Schweizer macht gleich zu Beginn des zweiten Laufs zwei grobe Fehler und verliert eine halbe Sekunde. Im Mittelteil kommen noch einige Hundertstel dazu. Er ist auf Top10-Kurs. Im unteren Teil holt er dank guten Kurven wieder Zeit und kommt als Zweiter ins Ziel. Damit wird er mindestens Neunter.

Das sagt Daniele Sette«Heute habe ich mir wirklich ein Geschenk gemacht, unglaublich. Ich hatte gestern noch einen meiner schlechtesten Tage, heute bin ich dann All-in gegangen, auch auf einem neuen Ski. Gestern so hart, und heute ging es, diese Emotionsschwankungen waren nicht einfach.» headtopics.com

Düstere Aussichten für Festivals - «Wir sind auf dem harten Boden gelandet» Corona-Schnelltest von Roche enthält giftige Chemikalie EU-Rahmenvertrag: die Mission Impossible von Guy Parmelin - Blick

Roland LeitingerDer letzte Österreicher ist im Ziel. Er zeigt eine unsichere zweite Fahrt. Er verliert fast zwei Sekunden und klassiert sich damit als Neunter.Stefan BrennsteinerDer Österreicher übernimmt nach einer temporeichen Fahrt mit über einer Sekunde Vorsprung die Führung. Im ersten Teil macht er kleine Fehler, danach nimmt er aber viel Tempo auf.

Henrik KristoffersenDer Norweger übernimmt mit einem Zehntel Vorsprung die Führung.Luca de AlprandiniDer Italiener ist auf den Hundertstel genau gleich schnell wie Caviezel und wird ebenfalls Dritter.Gino CaviezelDer Schweizer startet sehr schnell. Dann aber rutscht er kurz weg und fällt hinter Schwarz zurück. Im mittleren Teil überholt er dank guten Schwüngen Schwarz wieder. Mit viel Tempo und Schwung biegt er in den Schlussteil ein. Am Ende hat er 17 Hundertstel Rückstand auf Schwarz und klassiert sich als Dritter.

Marco SchwarzDer Österreicher ist im oberen Abschnitt flüssig und fehlerfrei unterwegs. Er hat 39 Hundertstel Vorsprung auf Sette. Auch im Mittelabschnitt ist er schnell und biegt rassig in den Schlussteil ein. Am Ende überholt Marco Schwarz um vier Hundertstel Sette.

Adam ZampaDer nach dem ersten Lauf als Fünfzehnter klassierte Slowene geht mit +2,7 Sekunden ins Rennen. Er zeigt im oberen Teil eine holprige Fahrt. Das kostet Zeit. Er fällt zwischenzeitlich eine halbe Sekunde hinter Sette zurück. Am Ende verliert er anderthalb Sekunden. Sette ist damit sicher in den Top15. headtopics.com

Macht sich Sette hier ein verspätetes Geburtstagsgeschenk?Stefan LuitzDer Deutsche kommt nicht optimal ins Rennen. Nach der ersten Zwischenzeit ist sein Vorsprung auf Sette bereits weg. Er fährt fehlerfrei, aber verliert weiter Zeit. Er fällt auf Rang 6 zurück.

Weiterlesen: 20 Minuten »