Mehr Geld für Aufrüstung – Jetzt sagt der Kommandant des Heeres, was er mit den Milliarden machen will

09.05.2022 23:30:00

Jährlich sieben Milliarden für die Schweizer Armee: Jetzt sagt der Kommandant des Heeres, was er damit machen will. (Abo)

Jährlich sieben Milliarden für die Schweizer Armee: Jetzt sagt der Kommandant des Heeres, was er damit machen will. (Abo)

7 statt 5 Milliarden Franken pro Jahr soll die Armee künftig ausgeben dürfen. Damit sollen unter anderem die Bodentruppen wieder vollständig ausgerüstet werden.

Beni Gafner Aktualisiert vor 1 Stunde Ein Leopard II auf einer Teststrecke in Thun.Es war eine grosse Last, die Nino Schurter fast drei Jahre mit sich herumgetragen hatte: den 33.1:3-Niederlage in Lugano schlecht in die Woche gestartet.geprescht.

In sechs Jahren muss die Politik entscheiden, ob der Panzer modernisiert werden soll.Foto: Peter Klaunzer (Keystone) Die Bürgerlichen haben sich am Montag im Nationalrat durchgesetzt: In Schritten von je 300 Millionen Franken pro Jahr sollen die Armeeausgaben bis 2030 von gut 5 auf 7 Milliarden Franken erhöht werden.Sogleich zum Saisonauftakt klappte es dann im brasilianischen Petropolis mit der Egalisierung des Rekords von Julien Absalon.Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.«Wir verurteilen die Zwischenfälle aufs Schärfste und distanzieren uns in aller Form von Gewalt und Zerstörung..Der alleinige Rekord winktNach einem dritten Platz im Short Track hinter Samuel Gaze aus Neuseeland und dem Franzosen Jordan Sarrou gehört der 35-Jährige auch im Cross-Country zu den Favoriten.

Weiterlesen:
tagesanzeiger »
Loading news...
Failed to load news.

Urlaub?

Cross-Country in Albstadt - Schurter: «Was jetzt noch folgt, ist Zugabe»Es war eine grosse Last, die Nino Schurter fast 3 Jahre mit sich herumgetragen hatte: den 33. Weltcup-Sieg perfekt zu machen. Sogleich zum Saisonauftakt klappte es. srfsport MTB srfRad

Fanzug der SBB verwüstet – wer jetzt bezahlen mussDie SBB sprechen von einem Sachschaden mit «aussergewöhnlichem Ausmass». Und müssen dafür wohl selbst aufkommen. Guten Tag. Unter den YB Graffitis sind bereits alte zu sehen. Warum wurden diese nicht entfernt und das so in den Medien breit getreten? das nächste Mal am besten ein Container von SBB Cargo für die Fans bereitstellen.

Zwei Mercedes-AMG-Fahrer müssen jetzt den Bus nehmen | zentralplusDie Zuger Polizei hat zwei Schnellfahrer erwischt. Die beiden Männer waren mit ihren Mercedes-AMG mit 180 Stundenkilometern über die Autobahn A4 geprescht.

Rohstoffteuerung: Jetzt wird der Döner bis zu 30% teurerIn der Schweiz wird das beliebte Fast-Food-Essen immer teurer. 20 Minuten ging dem auf die Spur. \r\n(Video: Thomas Sennhauser ) Lohn von Miatrbeiter bleiben gleich Ich Esse kein Döner in der Schweiz würd nur mit Fleisch Resten und Lebensmittel Kleber hergestellt 🤮.... Welche Rohstoffteuerung?

Krieg in der Ukraine: Moskau begeht traditionelle Siegesparade – jetzt spricht PutinSeit mehreren Wochen herrscht in der Ukraine Krieg. Am 19. April hat Russland eine gross angelegte Offensive auf die Ostukraine gestartet. 20 Minuten liefert die aktuellsten News zum Krieg. Und ich sage euch, Ich und Adolf, dem keiner gewachsen war, verkünde am 77. Jahrestag, dem grosse Sieg unserer Väter: Ich der Befreier, macht die stolze Bärin zur Bittstellerin, und die Nazis zu den grössten Goldschöpfern im Jahre des Herrn 2022. Und alles kostet wieder Millionen,anstatt die Flüchtlinge Finanz.zu unterstützen..kommen sie in unser Land,und habe mehr Recht als wir Schweizer.sogar GA..werden geschenkt.. anstatt uns das mal zu geben..mit dem Halbtax kommen wir nicht weiter..und das müßen wir selber bezahlen.

Nach den EVZ-Fans nehmen die Läufer Zug in Beschlag | zentralplusZug stand am Sonntag im Zeichen des Laufsports: Am Nachmittag fiel der Startschuss für das gemeinnützige Rennen der Stiftung Wings for Life. Die Einnahmen