Grossveranstaltungen, Srfsport, Superleague, Sl, Srffusball

Grossveranstaltungen, Srfsport

Grossanlässe ab Oktober - Sorgen trüben Vorfreude bei Fussballclubs

Für die Fans sind die Lockerungen erfreuliche Aussichten, gleichzeitig hängt das Damoklesschwert über den Spielen.

22.09.2020 23:22:00

Ab Oktober sind in der Schweiz Grossveranstaltungen mit mehr als 1000 Personen aber wieder erlaubt. Doch gerade bei Fussballklubs wachsen die Bedenken im Hinblick auf das 1. Spielwochenende. srfsport SuperLeague SL srffusball

Für die Fans sind die Lockerungen erfreuliche Aussichten, gleichzeitig hängt das Damoklesschwert über den Spielen.

Sportanlässe mit mehr als 1000 Personen ab Oktober möglichTextbox aufklappenTextbox zuklappenAnlässe mit mehr als 1000 Zuschauern/Teilnehmern sind erst ab dem 1. Oktober wieder erlaubt, hat der Bundesrat Mitte August entschieden. Diese Vorgabe soll den Clubs, Verbänden und Sport-Veranstaltern in der Schweiz eine gewisse Planungssicherheit geben.

Coronavirus: Die Welt im Notstand – alle News im Liveticker Belgien beruft Transfrau zur Vize-Ministerpräsidentin - Blick Wegen epidemiologischer Lage - Schweizer Unihockey unterbricht Saison

Am ersten Samstag im Oktober empfängt Lausanne Sport den FC Zürich im Heimstadion Pontaise. Die Behörden haben zwar noch nicht definitiv grünes Licht gegeben, trotzdem bereitet sich der Club für einen Match mit 4'500 Gästen vor. «Wir freuen uns darauf. Unsere Erfahrung mit 1000 Besuchern hat gezeigt, dass unser Schutzkonzept funktioniert», sagt Lausanne Sport Mediensprecher Christophe Chaillet. Gleichzeitig habe er aber auch Bedenken: «Wir sind darauf angewiesen, dass sich die Gäste an die strengen Regeln halten. Sonst droht, dass solche Grossanlässe schnell wieder verboten werden.»

Wir sind uns der grossen Verantwortung bewusst. Es droht, dass nach einem solchen Grossevent auch die Fallzahlen steigen.Autor: Roland HeriFCB-GeschäftsführerAuch in der Fussballstadt Basel zeigt sich ein ähnliches Stimmungsbild. Der FC Basel empfängt am ersten Sonntag im Oktober den FC Luzern. «Wir freuen uns auf eine gute Stimmung, die nur mit Fans möglich ist», sagt FCB-Geschäftsführer Roland Heri.

Sind Clubs unter Zugzwang?Allerdings bereiten Heri die 15'000 Fans, die am Spieltag den St. Jakob-Park strömen dürfen, auch Bauchschmerzen. «Es droht, dass nach einem solchen Grossevent auch die Fallzahlen steigen.» Gleichzeitig fühle sich der Club auch unter Zugzwang: Der Bundesrat hat entschieden, dass bis zu zwei Drittel der Sitze besetzt werden dürfen – da sei eine schrittweise Steigerung bei den Gästen schwierig zu verargumentieren.

Wir riskieren, das Vertrauen der Bevölkerung zu verlieren. Es ist keine klare Strategie mehr ersichtlich.Autor: Sarah WyssSP-GesundheitspolitikerinAuch aus der Basler Politik gibt es viele skeptische Stimmen zum 15'000 Besucher schweren Anlass. Die SP-Gesundheitspolitikerin Sarah Wyss kritisiert, dass zum Beispiel in Läden strenge Schutzkonzepte gelten, gleichzeitig mit Grossanlässen aber ein grosses Risiko eingegangen wird: «Mit dieser massiven Lockerung riskieren wir, das Vertrauen der Bevölkerung zu verlieren. Es ist keine klare Strategie mehr ersichtlich.»

Kopfschütteln über Bundesrats-EntscheidAuch Joël Thüring von der Basler SVP teilt diese Kritik: «Die An- und Abreisen in den vollen Bussen und Trams sind während der Pandemie ein grosses Risiko.» Es sei darum problematisch, Anlässe mit Tausenden Zuschauerinnen und Zuschauern zu erlauben.

Wenn wir eine starke Zunahme bei den Fallzahlen feststellen, müssen wir auch kurzfristig Anlässe wieder einschränken; auch wenn sie schon bewilligt wurden.Autor: Lukas EngelbergerGesundheitsdirektor Basel-StadtDas sind Bedenken, die man auch beim FCB teilt. Geschäftsführer Roland Heri hofft, dass der erste Match ohne Nachspiel über die Bühne geht. «Wir wissen nicht, ob das die Rückkehr zur Normalität bedeutet. Es kann auch ein Testlauf sein, den wir im schlimmsten Fall wieder abbrechen müssen.» Das ist eine Einschätzung, die auch der Basler Gesundheitsdirektor und Präsident der Gesundheitsdirektorenkonferenz, Lukas Engelberger, teilt: «Wenn wir eine starke Zunahme bei den Fallzahlen feststellen, müssen wir auch kurzfristig Anlässe wieder einschränken; auch wenn sie schon bewilligt wurden.»

Ablauf der USA Wahlen 2020: Wann steht der Gewinner fest? - Blick Syrien ist ein Brutkasten für Söldner - mit verheerenden Folgen Reporterlegende Woodward traut Trump Sieg zu - Blick Weiterlesen: SRF Sport »

Podcast «Fux über Sex»: Darf man noch Komplimente machen? - Blick

Warum gehen Komplimente so oft schief? Können wir nicht richtig mit positivem Feedback umgehen? Sollte man lieber andere Komplimente machen oder es gleich bleiben lassen? Das und mehr in der aktuellen Folge «Fux über Sex».

Nidwalden: Mann auf dem Pilatus beim Wandern verunglückt - BlickBeim Pilatus in Nidwalden kommts am Sonntagnachmittag bei Prachtswetter zur Tragödie: Ein Vater klettert laut einem Leserreporter über eine Absperrung – und stürzt ab.

Freiburg: Feuerwehr im Dauereinsatz nach heftigen Gewittern - BlickUnwetter am Sonntagabend in der Westschweiz: Eine Gewitterfront hielt in der Region Freiburg die Einsatzkräften auf Trab. Zahlreiche Keller wurden überschwemmt.

Luis Suarez und der Bschiss beim Einbürgerungstest – Behörden ermittelnLuis Suarez vom FC Barcelona soll in der vergangenen Woche bei einer Sprachprüfung in italienischer Sprache in Perugia geschummelt haben. Nachdem bei dem Test …

Haus stürzt ein – neun Tote, 20 Personen vermisstIn Indien sind mehrere Menschen bei einem Hauseinsturz ums Leben gekommen.

2 Spiele, 2 Patzer - Mvogo mit Fehlstart in EindhovenYvon Mvogo hat bei seinem neuen Klub die mangelnde Spielpraxis noch nicht kaschieren können.

Wissenspodcast «Durchblick» über den CO₂-Staubsauger - BlickKlingt banal: Wir lösen das CO₂-Problem, indem wir das Kohlendioxid aus der Luft absaugen. Wie einfach geht das? Und: Können wir dann wieder sorglos ins Auto und ins Flugzeug steigen? Alles im Wissenspodcast «Durchblick». Sone schwachsinn....... Warum versuchen uns die Medien und Klimafanatiker weisszumachen, dass die Menschen allgemein ein schlechtes Gewissen haben, wenn man in ein Auto oder in ein Flugzeug steigt? NicoRadio Climeworks grstiftung_ch Oh Schreck! Die armen Bäume und Wälder! Alles geht kaputt und der Sauerstoff muss künstlich erzeugt werden! DANKE