Für Test täuschen Corona-Simulanten Symptome vor

20Minuten.Ch, Www.20Minuten.Ch, 20 Minuten, 20 Min, News Von Jetzt, News, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Gratiszeitung, Nachrichten, Berichte, Inland, Zürich, Bern, Basel, Wirtschaft, Money, Boerse, Wetter, Community, Foren, Spiele, Celebrity, Games, People, Kino, Kinoprogramm, Events, Party, Musik, Cd, Tv, Tv-Programm, Service, Suchen

Hypochonder im Notfall: Für Test täuschen Corona-Simulanten Symptome vor.

20Minuten.Ch, Www.20Minuten.Ch

3/25/2020

Hypochonder im Notfall: Für Test täuschen Corona-Simulanten Symptome vor.

Corona-Tests sind nur für bestimmte Personen vorgesehen. Simulanten versuchen deshalb, Arztpraxen und Spitäler auszutricksen.

Wir beantworten eure Fragen zum Virus Fehler gesehen? Wer mit einem Schnupfen oder Husten um einen Corona-Test bettelt, hat keine Chance: Vorgesehen sind die Abstriche f�r Risikopersonen mit m�glichen Symptomen einer Covid-19-Erkrankung. Allen anderen empfiehlt das Bundesamt f�r Gesundheit (BAG), daheimzubleiben. Grund daf�r ist, dass die Testkapazit�ten zurzeit nicht ausreichen, um alle Personen zu testen. Einige Menschen schrecken nicht davor zur�ck, das Personal auszutricksen. Umfrage W�rden Sie sich gerne auf Corona testen lassen? Ja, ich habe Symptome und w�sste gerne, ob ich das Coronavirus oder nur eine Erk�ltung habe. Nein. Das ist nicht n�tig. Ich habe keine Symptome, w�rde aber trotzdem gerne wissen, ob ich infiziert bin. Weiss nicht. Zivilsch�tzer S.T.* erlebte vor dem Eingang der Clinique des Grangettes in Genf einen derartigen Fall. Es habe sich wohl um eine Hypochonderin gehandelt, so der 33-J�hrige. Eine etwa 40-j�hrige Frau sei dort k�rzlich aufgetaucht und habe um einen Corona-Test gebeten. �Sie sah aus, als w�rde sie gleich sterben. Sie hustete f�rchterlich und machte ein leidendes Gesicht.� �Arzt sagte, sie habe nur Theater gemacht� Vor Schreck habe er gleich seinen Tisch leerger�umt, sagt T. �Ihr Husten war so stark. Ich bef�rchtete, dass sie alle Gegenst�nde darauf infizieren k�nnte.� Er und sein Kollege seien �berzeugt gewesen, dass die Frau eine Corona-Patientin sei, und h�tten sie in die Notfallaufnahme geschickt. Zu ihrem Zustand nicht gepasst habe allerdings ihr Outfit. �Sie war gekleidet, als w�rde sie gleich in einen Club gehen.� Wenige Minuten sp�ter kam der Arzt laut T. genervt zur�ck. �Er sagte, dass die Dame nur Theater gemacht habe. Sie sei kerngesund�, sagt T. Er kann sich das Verhalten nur so erkl�ren, dass sich die Frau so stark vor einer Ansteckung f�rchtete, dass sie sich Symptome einbildete. Solche F�lle erschwerten die Arbeit zus�tzlich, so T. �Wir haben nur wenige Tests. Leute, die Corona-Symptome simulieren, sind Egoisten�, emp�rt er sich. Nur eine Stunde sp�ter habe er gesehen, wie unauff�llig sich dagegen echte Corona-Patienten verhielten. �Eine �ltere Frau kam und erkl�rte ganz ruhig, dass es ihr nicht gut gehe. Kurze Zeit sp�ter erz�hlte mir der Arzt, dass sie an einem Atemger�t angeschlossen ist.� �Simulieren bringt nichts� Die Clinique des Grangettes �usserte sich nicht zum Fall. Die Patienten k�nnten im Allgemeinen die Screening-Kriterien gut nachvollziehen, sagt Claude Kaufmann, Mediensprecher der Hirslanden AG, zu der auch die Genfer Klinik geh�rt. �Einzelne Patienten fragen trotzdem nach dem Screening-Abstrich � diese Patienten gilt es vor allem zu beruhigen und angemessen zu beraten.� Auch bei der Berner Insel-Gruppe sind Simulanten ein Thema. Vor Tests untern�hmen sie umfangreiche Abkl�rungen, sagt Aristomenis Exadaktylos, Klinikdirektor des Universit�ren Notfallzentrums am Inselspital. �Es ist relativ rasch ersichtlich, ob jemand einen Test ben�tigt oder nicht. Simulieren bringt nichts.� T�uschungsman�ver r�hrten von einer Angst her, so Exadaktylos. �Vielfach sind Patienten beruhigt, wenn sie von einer Fachperson h�ren, dass ihre Symptome nicht gravierend sind.� Sie w�rden niemanden verurteilen. �Wir kl�ren die Personen ab � egal, aus welchen Gr�nden sie zu uns kommen, und besprechen ihre �ngste.� Simulanten schnell entlarvt �Es kann sein, dass jemand seine Beschwerden eher intensiver angibt, in der Hoffnung, zu einem Test zu kommen�, sagt Peter Tomasi, Hausarzt in W�denswil ZH. Die Patienten seien oft beunruhigt und h�tten Angst, jetzt das �Corona� zu haben. Oft komme auch Druck von aussen, insbesondere vom Arbeitgeber, sich testen zu lassen. Mit Simulieren kommen die Leute aber nicht weit. �Gerade als Hausarzt kennt man seine Patienten gut und findet schnell heraus, ob jemand wirklich Symptome hat oder nicht�, so Tomasi. Moralisch sei Simulieren sehr verwerflich. �Damit nimmt man allenfalls jemandem eine Test weg, der schwer krank oder gef�hrdet ist.� Wenn man den Leuten dies erkl�re, reagierten sie meist einsichtig. Beh�rden drohten mit Kosten Bianca Roth, Ober�rztin Infektiologie und Spitalhygiene am Luzerner Kantonsspital, sagt: �Dieses Problem wurde bisher so nicht festgestellt. Es kann nat�rlich Einzelf�lle geben, aber wir machen die Leute darauf aufmerksam, dass ein Test nur dann Aussagekraft hat, wenn die Symptome auch wirklich echt sind. Andernfalls k�nnten sie sich in falscher Sicherheit wiegen.� Es k�nne sein, dass man das Virus in sich trage und ein Test trotzdem negativ ausfalle. �Zwei Tage sp�ter kann die Krankheit ausbrechen und erst dann w�re der Test positiv.� Auch in Deutschland belasten Simulanten das Personal. Laut dem �Hamburger Abendblatt� melden sich beim Arztruf Menschen, die Symptome schildern und aus Risikogebieten kamen. Vor Ort stelle das mit grossem Schutzaufwand ausgestattete mobile Testteam jedoch fest, dass nicht einmal dieses Symptome wirklich existierten. T�uscher m�ssten die Einsatzkosten selbst tragen, drohten die Beh�rden deshalb. *Name der Redaktion bekannt Weiterlesen: 20 Minuten

🤔🤔 well, in spite of the fact that it is not correct🙄but anyway somehow it is absolutely understandable Warum darf nicht jeder auf Wunsch getestet werden ? Warum werden nicht genug Test-Kits bereitgestellt ? Die sind wirklich krank aber nicht am Virus ......... Der test sollte für jeder zugänglich sein.

Corona-Brauerei leidet unter Corona-Krise - BlickDer weltgrösste Bierbrauer AB Inbev, die unter anderem auch die Marke Corona herstellt, hat seine Umsatz- und Gewinnprognose wegen der weltweiten Viruskrise zurückgezogen. Tira,so ist es wenn man Viren freilässt... Was für eine blöde Schlagzeile: Jeder Zulieferant der Gastronomie leidet. So wie auch viele selbständig Erwerbende und ein grosser Teil der Industrie. Aber wenn man halt Corona zum Thema machen will... Geht fast unter Schleichwerbung..

Fanmassen als Beschleuniger - War Bergamos CL-Heimspiel ein Katalysator für Corona-Infektionen?Bergamo und seine Umgebung sind besonders stark vom Coronavirus betroffen. Ist der Grund ein Champions-League-Spiel?

Im Kampf gegen Corona - Maracana-Stadion soll Erkrankte aufnehmen könnenBrasilien zieht in Erwägung, grosse Fussballstadien wie die legendäre Spielstätte in Rio zu Spitälern umzufunktionieren.

Reaktion auf Corona-Krise - Die Primera Division pausiert auf unbestimmte ZeitDie PrimeraDivision wird auf unbestimmte Zeit unterbrochen. Dies teilte die Liga am Montag mit. LaLiga fussball srffussball

Corona-Krise: So geht Social Distancing - BlickSocial Distancing ist in aller Munde. In unserer Serie versucht BLICK TV -Reporterin Ramona Schelbert, mit den empfohlenen zwei Metern Abstand durch den Alltag zu gehen. Und gibt Ihnen Tipps für Physical Distancing. Ich weiss nicht wie ich beim weg zur Arbeit (ÖV) und bei der Arbeit wirklich 2m Abstand hinbringen soll...

Corona-Krise: SBB vom Baustellenstopp im Tessin betroffen - BlickDie SBB fahren nicht nur den Fahrplan herunter, sie muss auch mit Verzögerungen in der Fertigstellung von neuen Strecken und Projekten rechnen. Denn im Tessin werden alle Bauprojekte gerade auf Eis gelegt.



«Die Schutzmaskenpflicht löst das Problem nicht»

Jetzt beschenkt auch Coop Mitarbeiter an der Front

Alain Berset besucht Corona-Testzentrum

Landwirt (30) schoss mit Jagdgewehr auf die Opfer

«Ich fühle mich wie im Gefängnis»

Jetzt werden die Kondome knapp

Alle wollen den Bauern helfen

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

25 März 2020, Mittwoch Nachrichten

Vorherige nachrichten

CS kürzt Ex-Chef Thiam den Lohn

Nächste nachrichten

USA einigen sich auf gigantisches Hilfspaket
Supermärkte sollen auch am Sonntag öffnen Militär hebt Urlaubsstopp wieder auf Tessiner wollen Gotthard und Bernardino schliessen WHO besorgt über «rasche Eskalation» der Pandemie Corona-Umfrage: Brauchts jetzt Lockerungen? Audio & Podcasts - SRF «ÖV über die Grenze muss eingestellt werden» Jetzt informiert Bund über neue Massnahmen Aargau setzt auf Videoüberwachung Jetzt steigt Schiesser ins Masken-Geschäft ein Kommt jetzt die Corona-Warn-App? Jetzt schneidet sich die Schweiz die Haare selber
«Die Schutzmaskenpflicht löst das Problem nicht» Jetzt beschenkt auch Coop Mitarbeiter an der Front Alain Berset besucht Corona-Testzentrum Landwirt (30) schoss mit Jagdgewehr auf die Opfer «Ich fühle mich wie im Gefängnis» Jetzt werden die Kondome knapp Alle wollen den Bauern helfen Kreuzfahrtschiffe suchen verzweifelt nach Hafen Die stillgelegte Sauerstoff-Fabrik des Militärs Jetzt will die halbe Schweiz seine Samen Dana wünscht sich einen Teleporter Requiem für ein Herren-Sakko