20Minuten.Ch, Www.20Minuten.Ch, 20 Minuten, 20 Min, News Von Jetzt, News, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Gratiszeitung, Nachrichten, Berichte, Inland, Zürich, Bern, Basel, Wirtschaft, Money, Boerse, Wetter, Community, Foren, Spiele, Celebrity, Games, People, Kino, Kinoprogramm, Events, Party, Musik, Cd, Tv, Tv-Programm, Service, Suchen

20Minuten.Ch, Www.20Minuten.Ch

Er tötete Immobilien-Verwalter aus Eifersucht

Opfer erlitt Stichverletzungen: Täter tötete Verwalter in Wohnung in Bern und legte Leiche in Wald bei Meikirch ab.

13.2.2020

Opfer erlitt Stichverletzungen: Täter tötete Verwalter in Wohnung in Bern und legte Leiche in Wald bei Meikirch ab.

Der mutmassliche Täter von Meikirch stand mit dem Opfer in Verbindung. Der Getötete war laut Medien bericht der neue Freund der Ex-Frau des Täters.

�Ich bin froh, wurde der T�ter bereits gefasst� Fehler gesehen? Er sitzt in Untersuchungshaft, ist gest�ndig � und soll aus Eifersucht get�tet haben. Denn der T�ter im Fall Meikirch ist laut �Blick� der Ex-Mann der Freundin des Get�teten. Das erkl�rte eine Freundin der Ex-Frau der Zeitung. Seit Oktober sei diese mit dem Get�teten zusammen gewesen. Vom mutmasslichen T�ter, einem 54-j�hrigen Brasilianer, sei sie schon l�nger getrennt gewesen: �Sie ist schon im Juli bei ihm ausgezogen.� Dass sich Opfer und T�ter �ber den Weg liefen, war m�glicherweise ein verh�ngnisvoller Zufall. Der Get�tete arbeitete als Verwalter in der Siedlung, in der der T�ter wohnte, wie 20 Minuten bereits publik machte. Opfer identifiziert Die Kantonspolizei Bern hat das Opfer mittlerweile identifiziert. Es handelt sich um den seit dem 10. Februar vermissten Mann. Er war 46 Jahre alt und stammte aus dem Kanton Bern. Das Opfer erlitt Stichverletzungen, die genaue Todesursache ist aber noch ungekl�rt. Klar ist jedoch, wo das T�tungsdelikt stattfand: �Nach bisherigen Erkenntnissen hat sich das T�tungsdelikt in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhauses in Bern-Bethlehem ereignet�, schreibt die Kantonspolizei. Erst danach habe der T�ter das Opfer in den Wald gebracht, wo es am Montag gefunden wurde. Trauer um Opfer Den Bewohnern und Bewohnerinnen der Siedlung geht der Eifersuchts-Mord nahe. Der Get�tete war in der Siedlung. respektiert und beliebt. �Er war ein so liebenswerter und hilfsbereiter Mensch�, meint eine junge Mutter, als 20 Minuten sie auf seinen Tod anspricht. Sie k�mpft mit den Tr�nen: �Wir sind �berfordert mit der ganzen Situation.� Aufnahmen des Fundorts der Leiche in Meikirch BE. (Quelle: 20 Minuten) Die Frau ist nicht allein mit ihrer Trauer. Angeh�rige und Bewohner nehmen Abschied vom Get�teten. Im Eingangsbereich der Siedlung haben sie einen Gedenktisch aufgestellt. Darauf Blumen, ein Kondolenzbuch � und mittendrin ein Foto des Verstorbenen. �Wir vermissen dich und werden dich in unseren Herzen weiter tragen�, steht da geschrieben. (her) Weiterlesen: 20 Minuten

verstehe auch nicht wie so fängt Man so eine Beziehung mit eine Frau welche keine rein Tisch hätte. Es muss wieder jemand unschuldig sterben, weshalb und warum. Meine herzliche Beileid an Angehörige R.I.P

Einst war er König, jetzt lebt er wie ein HäftlingDer Brasilianer Pelé leidet an Depressionen und kann sich nur noch mit dem Rollator fortbewegen. Dafür schämt er sich.

Der rasante Anstieg von Skiunfällen und 4 weitere Grafiken zu Unfällen in der SchweizDank dem sonnigen und schneereichen Winter 2018/19 kam es laut der Suva zu einem starken Anstieg an Skiunfällen – fast 15'000 Personen verunfallten.

Japaner Chitetsu Watanabe (112) ist der älteste Mann der Welt - BlickMit stolzen 112 Jahren ist der Japaner Chitetsu Watanabe zum ältesten Mann der Welt erklärt worden. Sein Geheimnis? Nicht wütend werden und viel lächeln. Unglaublich, es werden JA auch gute und informelle Sachen im Blick geschrieben, leider eher eine Seltenheit ...

Aufhebung der Frist für Verdingkinder auf der ZielgeradenGesuche um einen Solidaritätsbeitrag konnten nur bis März 2018 eingereicht werden. Der Bundesrat stimmt nun dafür, eine Einreichungsfrist ersatzlos zu streichen.

Das Problem der Einsatzkräfte mit der SwisscomBei einem Netzausfall muss die Swisscom sicherstellen, dass Notrufe in den Einsatzzentralen ankommen. Doch dies war nun erneut nicht der Fall. Ist ein Anbieterwechsel möglich?

«Auch der Geheimdienst muss sich der Neutralität unterordnen»FDP, Grüne und SP erwägen in der Crypto-Affäre die Einsetzung einer PUK. Historiker Georg Kreis sieht den Schaden vor allem im Inland . Man weiß es seit 4 Jahren .... damit ist es wohl klar warum es heute geht....



Gut-Behrami und Suter erneut ganz vorne

Virus-Toter in Italien steckte sich in Bar an

Vater von Wikileaks-Gründer Assange: «Die Schweiz wird Julian ein Visum anbieten»

Zoff um Altersarmut und «junge, billige EU-Ausländer» – so verlief die Renten-«Arena»

«Shell Papers»: Dutzende Multis finanzierten Klima-Skeptiker

Italien sucht verzweifelt nach «Patient 0»

Ski-Weltcup im Liveticker: Die zweite Frauen-Abfahrt in Crans-Montana

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

13 Februar 2020, Donnerstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

«Natürlich habe ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Nächste nachrichten

In Emmenbrücke LU: Güterzug rammt parkierten Lieferwagen - Blick
«Wir müssen die Tessiner Grenze schliessen» Die USA sind auf dem Weg zur Bananenrepublik Österreich stellt Zugverkehr mit Italien ein Coronavirus: Italien riegelt Städte ab ++ Fussballspiele abgesagt Italien will mehrere Städte abriegeln «Es ist, als wären wir in Wuhan» 17-Jähriger nahe Schweizer Grenze infiziert Wer Grippesymptome hat, wird im Tessin isoliert Schawinski greift SRF an Für 100 Franken einen Anteil an einem Ferrari kaufen Mit einer spektakulären Aktion will er den Gletscher retten «Wir müssen die Tessiner Grenze schliessen»
Gut-Behrami und Suter erneut ganz vorne Virus-Toter in Italien steckte sich in Bar an Vater von Wikileaks-Gründer Assange: «Die Schweiz wird Julian ein Visum anbieten» Zoff um Altersarmut und «junge, billige EU-Ausländer» – so verlief die Renten-«Arena» «Shell Papers»: Dutzende Multis finanzierten Klima-Skeptiker Italien sucht verzweifelt nach «Patient 0» Ski-Weltcup im Liveticker: Die zweite Frauen-Abfahrt in Crans-Montana Sie verteilte Thailänderinnen an Bordelle Bericht: Russland unterstützt in den Vorwahlen Bernie Sanders Im Spital von Codogno verbreitete sich das Virus Postauto-Skandal: Bundesrat will nichts gewusst haben Antirassismus-Demo in Zürich nach Anschlag in Hanau