Darum behauptete der Bund so lange, dass Masken nichts bringen

Darum behauptete der Bund so lange, dass Masken nichts bringen

02.08.2020 11:22:00

Darum behauptete der Bund so lange, dass Masken nichts bringen

Interne Dokumente zeigen, wieso der Bund lange sagte, dass Masken kaum gegen die Verbreitung des Coronavirus helfen. Es lag offenbar an der fehlenden Verfügbarkeit.

Ernste Lage: BAG-Chef Pascal Strupler.Darum gehtsIm März und April gab es in der Schweiz zu wenige Masken.Der Bund konnte auch deshalb wohl keine Maskenpflicht einführen.Von Ämtern wurden fast eine Million Masken gehortet.Masken wirkten in der breiten Bevölkerung nicht gegen das Coronavirus. Dies betonte das Bundesamt für Gesundheit (BAG) in den ersten Monaten der Pandemie immer wieder. Interne Protokolle, die der «

Junge SVP verklagt Simonetta Sommaruga Mehrheit soll Stoff- statt Einwegmaske tragen Covid-Taskforce vermutet bis zu 400'000 Ansteckungen

SonntagsZeitung» vorliegen, zeigen jetzt: Die Behörden kommunizierten wohl nur so, weil nicht genügend Masken für alle verfügbar waren.Nachdem Österreich eine Maskenpflicht im öffentlichen Raum einführte, hiess es in einem Protokoll der Corona-Taskforce: «Lagerbestände mit Hygienemasken sind zurzeit noch ungenügend. Im Moment kann keine Maskentragempfehlung der Bevölkerung ausgesprochen werden.» Dies zeigt laut der Zeitung, dass wohl nicht die Wirksamkeit, sondern die Verfügbarkeit der Masken, die Strategie des Bundes bestimmt hat.

Behörden horten MaskenZur Kehrtwende kam es erst, als genügend Schutzmaterial da war. «Wir erwarten aktuell 1800 Paletten mit Waren, darunter 90 Millionen Masken», sagte Brigadier Markus Näf, vom Bund für die Beschaffung beauftragt, am 24. April. Eine Woche später wurde vom BAG zum Maskentragen aufgerufen. Die Mehrheit der Bevölkerung hielt sich jedoch nicht an diese Empfehlung, da zu lange kommuniziert wurde, dass die Masken nicht schützen. Es brauchte neue Weisungen. Mittlerweile gibt es im ÖV eine Maskenpflicht und in den Läden wird über eine Maskenpflicht diskutiert.

Wie die «SonntagsZeitung» weiter schreibt, haben die Behörden ausserdem Hunderttausende Masken gehortet, obwohl sie diese öffentlich als wirkungslos bezeichnet hatten. Die Zeitungen berufen sich dabei auf die Direktorenkonferenz des Bundesstabes für Bevölkerungsschutz (BSTB), deren Sitzungsprotokoll sie über das Öffentlichkeitsgesetz erhalten haben. Demnach hiess es vom Direktor des BAG Pascal Strupler im März, dass in den Ämtern Masken und Desinfektionsmittel gehortet würden. «Er ruft zur Vernunft auf und bittet die Ämter, alles Material zur Verfügung zu stellen», hiess es weiter. Bei einer Sammelaktion seien dann fast eine Million Masken zusammengekommen.

Weiterlesen: 20 Minuten »

Ich trau am Bund überhaupt nüme. Zahle gönd ufe und Sie mached einfach nüt. Bin in sizilie gsi für 2 wuche und det müends maske alege ide gschaft. Sizilie hat besseri zahle als d'schwiz und leget sie glich ah. Man kanns auch so auslegen. Die Lager sind voll. Jetzt müssen die Masken verkauft werden........

Der Bund hat Recht, die Masken bringen nichts. Wann werden Sie sprechen von dieses info ? Kinder schließlich auch ansteckend oder noch mehr für Kinder unter 5 Jahren:s Das war doch immer klar das sie das gesagt haben weil es einfach keine Schutzmasken gab. Für mich zeigt es halt einfach auch wie dilettantisch gewisse Bundesämter agieren. Keiner ist unter der Lohnklasse 21, 22 aber keine Ahnung was die den ganzen Tag machen..

Weil man es nicht anzieht Angebrachter wäre es 20 Minuten endlich zu verbieten. Der Bund sagte schon immer, dass es zu wenig Masken gibt. Haben es immer empfohlen, auch Stoffmasken. Und haben es korrekterweise nie verpflichtet, da sie nichts bringt. Zahlen sind nicht schlimmer, als in anderen Ländern!

Das wusste man schon bevor man die Akten sah 😂 Und Politiker lügen eh immer von dem her.... nichts neues... Really? Everyone knows that, except 20minuten 🤪 Zuwenig Masken ? Ich errinnere mich an ein Land mit 83millionen Einwohnern da gibt es eine Maskenpflicht seit dem 27.4. Komisch aber da hat es auch funktioniert! Warum Einwegmasken ? Stoffmasken gehen doch auch und können mehrmals mit waschen verwendet werden!

Masken nützen nicht viel wenn die anderen Hygiene Massnahmen nicht mehr eingehalten werden, und so wie ich beobachten kann vernachlässigen viele das desinfizieren der Hände und das Abstand halten interessiert auch vielen nicht mehr. Mit Masken ist man nicht wirklich geschützt Unsere Regierung hat uns also WISSENTLICH BELOGEN! Wenn ich mir die vielen empörten, fachkompetenten Kritiker (Ärzte, Virologen, Immunologen) anhöre und beobachte, wie mit statistischen Werten betrogen und gelogen wird, stelle ich fest: das Vertrauen ist weg! LÜGNER & BETRÜGER!

Wow da kommt ihr aber früh. Das war doch schon vor 4 Monaten bekannt als das ganze anfing. Der BR hat auch nie verschwiegen dass es zu wenig Masken gibt obwohl es sein eigener Notfallplan vorsah. Die Frage ist eher, wieso gobt es JETZT nicht endliche eine Pflicht? Weil Masken nichts bringen gegen einen angeblichen Virus den man unter dem Mikroskop nicht mal sehen kann. Es geht bloss um die Abschaffung der Grundrechte

HALLO..... Ja, das wissen wir! Also damals nützten Masken nichts, AHA! - Aber jetzt auf einmal sollen diese Masken die Heilung sein? Das ist Schwachsinn! April: Jemand behauptet online, dass der Bund lügt, und Masken nicht aus medizinischen Gründen nicht empfiehlt, sondern weil der Bund zu wenig davon hat. Seit Post wird umgehen gelöscht wegen Verschwörungstheoretischen Inhalt. Sehr ihr, wo das hinführt?

Bolsonaro schüttelt wieder Hände und versammelt MenschenmassenEs ist noch nicht lange her, dass der brasilianische Präsident über Corona-Symptome klagte. Jetzt will er wieder nahe zu seinen Wählern. Bolsonaro bester Mann Nicht unser Problem! Guter Mann.

Wenn du in diesen Ländern Ferien machst, droht dir eine QuarantänepflichtJeder zehnte Coronapatient in der Schweiz hat sich im Ausland angesteckt. Deshalb hält der Bund nach wie vor an den Einreisebeschränkungen fest.

Kommentar zum Titel-Hattrick – YB ist die neue Dynastie im Schweizer FussballDer Meistertitel 2020 zeigt, dass die Young Boys nicht abhängig von grossen Trainern und Spielern sind. Der Kommentar zum Meister. (Abo)

Abgas-Skandal – Konsumentenschutz blitzt mit Beschwerde gegen Amag und VW abDas Bundesgericht hat entschieden, dass eine Sammelklage für rund 6000 Autobesitzer nicht zulässig ist. Für Geschäftsleiterin Sara Stalder ist dies «nicht nachvollziehbar». Wollen wir einen fairen Wettbewerb mit Kostenwahrheit & Steuergerechtigkeit in unserer Gesellschaft durch verursachergerechte Besteuerung der externalisierten Umweltkosten (Pestizide, CO2, Zucker, usw.) ? EconomieSuisse SwissParliament Wochenzeitung Alles klar! Die Industrie muss geschützt werden!

Islamkritiker in der SPD – Oberstes Parteigericht bestätigt Sarrazins AusschlussDem umstrittenen 75-jährigen Autor und ehemaligen Berliner Finanzsenator wird schädigendes Verhalten gegenüber der SPD sowie Rassismus und Islamfeindlichkeit vorgeworfen. Thilo Sarrazin will das Urteil anfechten. und warum ist er umstritten ? Weil er nicht die 'gängige' Meinung hat .....

Sechsmonatige Therapie - Törmänen an Krebs erkranktBiel-Trainer Antti Törmänen ist an Krebs erkrankt. Der Finne muss eine sechsmonatige Therapie machen und steht dem Klub vorläufig nicht zur Verfügung. Wir wünschen ganz gute Besserung! srfhockey AllesHockey Wir wünschen ihm auch gute Besserung, viel Glück und baldige Rückkehr an die Bande 👍