Athleten zum Olympia-Aus 2020 - «Entscheid absolut vernünftig und richtig»

Tokio 2020, Olympia 2020

Die offizielle Verschiebung von Tokio 2020 löste viele Reaktionen aus. Auch bei diversen Schweizer Athleten.

Tokio 2020, Olympia 2020

3/24/2020

Mehrere Schweizer Athleten äusserten sich zum IOC-Entscheid, die Spiele in Tokio auf das Jahr 2021 zu verschieben. tokio2020 olympia2020

Die offizielle Verschiebung von Tokio 2020 löste viele Reaktionen aus. Auch bei diversen Schweizer Athleten.

Die Katze ist aus dem Sack, die Olympischen Spiele 2020 fallen definitiv dem Coronavirus zum Opfer. Es dauerte nicht lange, ehe sich mehrere Schweizer Athleten zum IOC-Entscheid, die Spiele in Tokio auf das Jahr 2021 zu verschieben, äusserten. Der Grundtenor im Schweizer Lager ist durchgehend positiv: In dieser Zeit gibt es Dinge, die viel grösser und wichtiger sind als der Sport. Am wichtigsten ist, dass wir alle bei guter Gesundheit bleiben können. Mir war klar, dass dieser Entscheid kommen wird.Autor: Mujinga KambundjiLeichtathletin Ich unterstütze den Entscheid voll und ganz, denn die Gesundheit geht vor.Autor: Oliver HegiKunstturner Ich finde den Entscheid absolut vernünftig und richtig in dieser speziellen Weltsituation.Autor: Giulia SteingruberKunstturnerin Ich bin froh um diese Klarheit. Von der Motivation her war es in den letzten Wochen schwierig.Autor: Max HeinzerDegenfechter Die Verschiebung ist der einzig richtige Entscheid. Ich hatte in den letzten Tagen gehofft, dass es so weit kommen würde.Autor: Claudio ImhofBahnradfahrerHinter der Verschiebung von Olympia stehen auch die Triathletin Nicola Spirig und die 400-m-Hürdenläuferin Léa Sprunger. In ihren Stellungnahmen führten die beiden Athletinnen desweiteren aus, was der IOC-Entscheid in Bezug auf ihre sportliche Zukunft bedeutet. Die Europameisterin von 2018 hatte ohnehin ihren Rücktritt nach der Saison 2021 geplant. Sprungers letztes grosses Highlight sollte die Leichtathletik-WM in Eugene (6. August bis 15. August 2021) werden. Da diese nun womöglich für Olympia Platz machen muss, dürfte die WM in Doha 2019 die letzte Weltmeisterschaft für die Romande gewesen sein. Die Olympiasiegerin von 2012 und Olympia-Zweite von 2016 lässt ihre Zukunft in einem Instagram-Video offen. Die 38-Jährige wurde im April 2019 zum dritten Mal Mutter, ihr Trainingsplan war voll auf Tokio 2020 ausgerichtet. Ob die Zürcherin den ganzen Trainings- und Organisationsaufwand eine weitere Saison auf sich nimmt, scheint derzeit unklar. Weiterlesen: SRF Sport

Von 2020 auf 2021 - Laut IOC-Mitglied ist Verschiebung von Olympia fixIOC-Mitglied Dick Pound verrät, dass die Verschiebung der Olympischen Spiele 2020 von Tokio beschlossene Sache sei.

Kein Olympia, keine Einnahmen - Harting: «Für Olympioniken ist es eine Katastrophe»Robert Harting zeichnet nach der Verschiebung der Olympischen Spiele ein aus Sportlersicht düsteres Bild. olympia2020 tokyo2020

Exekutivrat hat entschieden - Swiss Olympic fordert Verschiebung von OlympiaSwiss Olympic (swissteam) hat sich offiziell für eine Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio (24. Juli bis 9. August) ausgesprochen. olympia2020

Kritik wächst – ein Überblick - Auch USA wollen Olympia-VerschiebungDas Olympische und Paralympische Komitee der USA bezeichnet die Verschiebung der Olympischen Spiele «am vielversprechendsten». Tokyo2020 Olympics2020 srfsport

Olympia-Forfait einer Nation - Kanada schickt keine Athleten nach TokioWegen der Corona-Pandemie wird Kanada keine Sportler zu den Olympischen und Paralympischen Spielen schicken. sas sollte die 🇨🇭 auch tun! Wenn alle TV Stationen Olympia in Tokio jetzt schon boykottieren würden, gäbe es auch keine Olympischen Spiele dieses Jahr!

Absage «hilft niemandem» - IOC-Entscheid zu Olympia-Verschiebung in den nächsten 4 WochenDas IOC hat am Sonntagabend bekannt gegeben, dass es über eine Verschiebung der Olympischen Sommerspiele von Tokio nachdenkt. Über eine Absage werde nicht debattiert. Tokio2020 Der IOC hat den Schuß noch nicht gehört. Wir wissen doch alle worum es geht.........Geld, Geld und noch mal Geld. Wie war das 72 , the Games must go on Wäre gut wenn Tokyo2020 auf den 1. September verschoben wird, dann fängt nämlich das sechsmonatige Massenschlachten von Delfinen sowie Entführungen von Delfinkindern in Taiji an. Die gibt uns mehr 'Live-Gründe' diese Olympiade zu boykottieren...



«Die Schutzmaskenpflicht löst das Problem nicht»

Jetzt beschenkt auch Coop Mitarbeiter an der Front

Zahl der bestätigten Fälle steigt auf über 16'000

Jetzt werden die Kondome knapp

Alle wollen den Bauern helfen

Alain Berset besucht Corona-Testzentrum

Die stillgelegte Sauerstoff-Fabrik des Militärs

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

24 März 2020, Dienstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Kein Olympia, keine Einnahmen - Harting: «Für Olympioniken ist es eine Katastrophe»

Nächste nachrichten

News aus der National League - Mursak zieht es zurück nach Schweden
Supermärkte sollen auch am Sonntag öffnen Corona-Umfrage: Brauchts jetzt Lockerungen? Militär hebt Urlaubsstopp wieder auf Audio & Podcasts - SRF Coronavirus: Die Schweiz im Notstand – alle News im Liveticker Was Alain Berset und Henri Dufour gemeinsam haben – ein offener Brief Weil Saison: 6 sexy Bärlauch-Rezepte für den Frühling Führt diese App Europa aus dem Corona-Lockdown? WHO besorgt über «rasche Eskalation» der Pandemie EU-Staaten fordern Sanktionen gegen Ungarn «Die Krise öffnet die Augen für manchen Irrtum» Kreuzfahrtschiffe suchen verzweifelt nach Hafen
«Die Schutzmaskenpflicht löst das Problem nicht» Jetzt beschenkt auch Coop Mitarbeiter an der Front Zahl der bestätigten Fälle steigt auf über 16'000 Jetzt werden die Kondome knapp Alle wollen den Bauern helfen Alain Berset besucht Corona-Testzentrum Die stillgelegte Sauerstoff-Fabrik des Militärs Jetzt will die halbe Schweiz seine Samen Die Wanderarbeiter sind auf dem langen Marsch nach Hause Warum Corona die USA so verheerend trifft Schwangere am Flughafen Zürich abgewiesen Museum wegen Coronavirus geschlossen – Diebe stehlen Van Gogh