Halle, Atp

Halle, Atp

Am Mittwoch live bei SRF - Federer trifft in Halle auf Auger-Aliassime – Medwedew out

Der Baselbieter misst sich beim Rasenturnier im Achtelfinal erstmals überhaupt mit dem 21-jährigen Kanadier.

15.06.2021 17:42:00

.rogerfederer kriegt es im Achtelfinal beim ATP -Turnier in Halle mit Félix Auger-Aliassime zu tun. ATP swiss_tennis srftennis

Der Baselbieter misst sich beim Rasenturnier im Achtelfinal erstmals überhaupt mit dem 21-jährigen Kanadier.

Federer und Auger-Aliassime, der auf den Tag genau 19 Jahre jünger ist als der bald 40-jährige Baselbieter, stehen sich am Mittwoch zum allerersten Mal gegenüber. Die Partie können Sie ab ca. 14:00 Uhr live bei SRF verfolgen.Djokovic spielt DoppelBox aufklappenBox zuklappenNovak Djokovic hat sich im Hinblick auf Wimbledon für eine doch eher unkonventionelle Vorbereitung entschieden. Der frischgebackene French-Open-Sieger wird sich in Mallorca bei einem Doppel-Turnier auf die Rasenunterlage wagen. Wer ihm beim Kampf um den Titel beim Mallorca Country Club zur Seite stehen wird, ist noch nicht bekannt. Neben Djokovic werden auch Dominic Thiem und Nick Kyrgios antreten.

Nach Zertifikats-Entscheid - Impfnachfrage steigt jetzt auch auf dem Land Zertifikatspflicht in der Gastronomie - «Die Kontrollen belasten unsere Mitarbeitenden sehr» Wegen Zertifikatspflicht - Für ungeimpfte Studierende wird es bald ungemütlich

Medwedew bereits ausgeschiedenFür Daniil Medwedew (ATP 2) ist das Turnier in Halle bereits vorbei. Der 25-jährige Russe unterlag Jan-Lennard Struff (ATP 45) in 2 Sätzen 6:7 (6:8), 3:6. Der 31-jährige Deutsche verwertete nach 1:34 Stunden seinen 3. Matchball und feierte damit auf ATP-Tour seinen 1. Erfolg über Medwedew.

Im Achtelfinal trifft Struff auf den US-Amerikaner Marcos Giron (ATP 75). In der Runde der letzten Acht könnte es dann zum Duell mit Federer kommen. Weiterlesen: SRF Sport »

11. September: Die grosse Spezialsendung zum 20. Jahrestag auf Blick TV

Am 11. September 2001 sterben beim grössten Terroranschlag in der US-Geschichte 2996 Menschen. Was folgt sind 20 Jahre Krieg in Afghanistan, die im Debakel enden. Blick TV berichtet ab Freitagmittag 10. September durchgehend über jenen Tag, der die Welt veränderte.

News aus dem Tennis - Tsitsipas verzichtet auf Start beim Rasenturnier in HalleStefanos Tsitsipas hat einen Tag nach seiner Finalniederlage bei den FrenchOpen die Teilnahme am Rasenturnier in Halle abgesagt. srfsport srftennis ATP atptour atptour Ja und warum 🤔🤔🤔

Resultate - Sport - SRF

Beim ATP-Turnier in Halle - Federer mit geglücktem Auftakt in die Rasensaison.rogerfederer gelingt der Auftakt in die Rasensaison beim ATP -Turnier in Halle ohne zu brillieren. srfsport srftennis

Parallele zum Eriksen-Vorfall - Wie Eriksen: Lutz Pfannenstiel musste einst reanimiert werdenSo kurz nach dem Vorfall rund um Christian Eriksen sitzt der Schock noch immer tief. Einer, der die Situation kennt, ist Lutz Pfannenstiel. EURO2020 srfsport srffussball

«U.S.-Russia Summit» - Biden trifft heute in der Hochsicherheitszone Genf einAm Mittwoch treffen sich die Staatspräsidenten der USA und Russland in Genf. Auch die Termine mit der Schweiz sind bereits fest eingeplant. Es geht um Sicherheit - ist nett zu lesen wann sich wer wo trifft; wäre es nicht sicherer dies nicht auszuplaudern?! Er hat sicher schon vergessen mit wem und was er redet sollte.. 🙄 Das ist ja außerhalb der Bürozeiten, wurde die NATO schon eingeschalten? 🤣

Medienrecht im Ständerat - «Es droht Vorzensur» – «Ich vertraue den Richtern»Am Mittwoch kommt ein umstrittener Antrag in den Ständerat. Über dessen Folgen streiten Lisa Mazzone (Grüne) und Thomas Hefti (FDP).\n Wenn der Steuerzahler ohne informiert zu werden für «schwerer Nachteil» ' aufkommen muss, dann sollte man vielleicht diese Person wieder zurückweisen wo sie herkommt. Ganz mein Humor: Medien, die selbst als Zensurenten wirken, da sie nur lückenhaft berichten, aus dem Kontext reissen, mit eigenem Spin versehen, jaulen auf, wenn sie selbst ans Gängelband kommen. Ha, mir passt das alles nicht. Weg mit Medienförderung. Es leben die freien Medien. Ständerat thomas hefti (fdp/gl) will die medien gleichschalten wie in den diktaturen, bei denen die medien auch nach pfeife der machthaber tanzen müssen. Dieser angriff auf die unabhängigkeit der medien untergräbt die journalistische freiheit und muss unbedingt verhindert werden.