ZiB2: Kollaritsch hält Impfpflicht erst im Mai für machbar

'Ganz sicher gelten' müsse die Verpflichtung erst vor Beginn der nächsten Herbstsaison. Und die aktuelle Omikron-Welle könne man mit dieser Maßnahmen ohnehin nicht mehr beeinflussen.

11.01.2022 09:49:00

'Ganz sicher gelten' müsse die Verpflichtung erst vor Beginn der nächsten Herbstsaison. Und die aktuelle Omikron-Welle könne man mit dieser Maßnahmen ohnehin nicht mehr beeinflussen.

'Ganz sicher gelten' müsse die Verpflichtung erst vor Beginn der nächsten Herbstsaison. Und die aktuelle Omikron-Welle könne man mit dieser Maßnahmen ohnehin nicht mehr beeinflussen.

- er ist auch Gecko-Mitglied - hielte eine Verschiebung der Corona-Impfpflicht in den Mai für durchaus machbar."Ganz sicher gelten" müsse die Verpflichtung erst vor Beginn der nächsten Herbstsaison. Und die aktuelle Omikron-Welle könne man mit dieser Maßnahmen ohnehin nicht mehr beeinflussen

, erläuterte er Montag in der"ZiB2", warum es aus seiner Sicht reicht, wenn die Impfpflicht Ende Mai in Kraft tritt.Im Sommer könne man wieder auf den"Saisonbonus"- also niedrigere Infektionszahlen wegen des besseren Wetters - hoffen, zudem werde dann ein großer Teil der Bevölkerung durch die Omikron-Welle immun sein. Wegen der neuen Variante werde auch an neuen Impfstoffen gearbeitet. Das sollte ebenfalls in die Impfpflicht-Überlegungen einfließen, merkte Kollaritsch an.

Weiterlesen: Kleine Zeitung »

Impfpflicht ist jetzt ein Wahlkampfthema. ... sehr gut und von jetzt an bis zum nächsten Herbstbeginn fangt ihr Virus-Wellen-Surf-Experten an, immer mehr zu schweigen, denn so könnt ihr auch nach der Corona°Krise Poeten bleiben. Also bis jetzt hat er sich sehr wohl an Saisonalität gehalten. bis jetzt hat sich der Virus net sonderlich an die Saison gehalten und die 3 Basisstiche können alle nicht früh genug haben und net erst ab Mai. Dann kommt wieder Urlaub und was für 1000 Ausreden es ab dann gibt.