Zadic verteidigt vorzeitige Attentäter-Entlassung

Nach Nehammer-Kritik: Zadic verteidigt vorzeitige Attentäter-Entlassung

03.11.2020 21:05:00

Nach Nehammer-Kritik: Zadic verteidigt vorzeitige Attentäter-Entlassung

Justizministerin Alma Zadic (Grüne) hat Dienstag die von Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) kritisierte vorzeitige Entlassung des Wiener ...

des Wiener Terrorattentäters verteidigt. Wie gesetzlich vorgesehen, sei er am 5. Dezember 2019 nach zwei Dritteln Haft bedingt entlassen worden, unter Auflage regelmäßiger Kontakte zu den Vereinen Neustart und Derad. Solche Auflagen seien nur bei vorzeitiger Entlassung möglich. Und: Das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung sei informiert worden.

Lockdown wird nun doch verlängert: Schulen und Handel bleiben zu Neuer Lockdown-Hammer – so massiv wird jetzt verschärft Wissenschafter gegen Ende des Lockdowns – Stichprobe in Wien weist 17 Prozent Mutations-Anteil auf - derStandard.at

Artikel teilen0DruckenDie grüne Ministerin verurteilte in ihrer Aussendung den „schockierenden Terroranschlag“ - und verwies auf die enge Zusammenarbeit von Justiz- und Innenministerium, „um die momentane Ausnahmesituation bestmöglich zu bewältigen, die Sicherheit für die Bevölkerung zu gewährleisten und mögliche Mittäter zu verfolgen“. Mehrere Staatsanwälte arbeiteten seit der Nacht auf Dienstag mit Hochdruck, um gemeinsam mit der Kriminalpolizei das Attentat aufzuklären und allfällige weitere Beteiligte auszuforschen.

(Bild: zVg, APA/Helmut Fohringer, Krone KREATIV)Verfassungsschutz über bevorstehende Entlassung informiertDer Täter wurde, berichtete Zadic in einer Aussendung, am 12. Jänner 2019 in eine Justizanstalt eingeliefert und anschließend in U-Haft genommen. Am 25. April 2019 wurde er headtopics.com

zu einer Freiheitsstrafe von 22 Monatenverurteilt, insbesondere weil er versucht hatte, nach Syrien auszureisen und sich dort dem IS anzuschließen. Dieses Urteil hat das Oberlandesgericht Wien mit Rechtsmittelentscheidung vom 12. Juli 2019 bestätigt.

Wie gesetzlich vorgesehen, wurde er am 5. Dezember 2019 nach zwei Dritteln der Haftzeit vorzeitig mit drei Jahren Probezeit bedingt entlassen. Über die bevorstehende Entlassung sei, wie üblich, auch das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung informiert worden.

Grundsätzlich würden bedingte Entlassungen nach zwei Dritteln der Haftzeit ausgesprochen, wenn die Voraussetzungen vorliegen - und zwar unter Auflage einer Probezeit von drei Jahren zur spezifischen Behandlung, Betreuung und laufender Kontrolle. Damit könne über die Haftzeit hinaus auf den Täter eingewirkt werden. Bei voller Abbüßung der Haftstrafe - was im konkreten Fall eine Entlassung im Juli 2020 bedeutet hätte - gebe es keine Möglichkeit für solchen Einfluss auf den Täter, betonte Zadic. Grundsätzlich stellte sie zu dem Anschlag fest, dass „wir in dieser schweren Zeit mehr denn je zusammenrücken müssen, dem Hass keinen Raum geben und uns weiterhin mit voller Kraft für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit einsetzen“.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Und schon wieder sucht man im Politik hickhack nach einen Schuldigen. Der Schuldige ist tot, man kann in keinem Menschen hinschauen. Man lebt jeden Tag mit einem gewissen Risiko. Hört auf rum zuzicken, sondern macht einfach Euren Job anständig, Danke. Das war es. Damit macht sie sich mitschuldig für den Attentat.

Eine Schande, was die Grünen permanent von sich geben. Das Gebrabbel von Zusammenhalt und gegen „Hass“ kann man schon nicht mehr hören. Die Hauptklientel der Dame war nie Teil unserer Gesellschaft, wird es nie sein und will es nicht einmal sein. Remigration myhousemyrules Justiz ist gescheitert! Entschuldigung an die Opfer wäre gut

Alma_Zadic du wirst bereuen, Moslemsch.ein! Man sollte eine Untersuchung gegen Frau zadic einreichen wer weiß schon wie tief sie mit diesen extremisten unter einer Decke steckt Was auch sonst ist von einer Zadic zu erwarten gewesen? Fr. Zadic, treten sie zurück, sie sind mit diesem Amt überfordert! Der einzige Pluspunkt der Tussi ist ihr G Punkt, sonst nix

Die Justiz muss begreifen, dass 1. Gefährder ein hohes Risiko darstellen. 2. Deren Strafverfahren lächerlich sind. 3. Diese Menschen extrem lügen. 4. Sie unsere Justiz nicht respektieren. 5. Sie Österreich als sicheren Lebenshafen missbrauchen. 6. Gefährder zu isolieren sind. Das sie das sowas verteidigt und runter spielen will war doch klar...

Ein Österreicher würde heute noch sitzen,garantiert. Wann begreifen diese Grünen endlich, dass eine Welt wie sie sie sich vorstellen, nicht funktioniert! Verbrecher gehören mit aller Macht bestraft, härtere und höhere Strafen für Extremisten, kein Düdeldü mehr. Grüne müssen weg aus der Regierung, dass funktioniert nicht!

Was habt ihr erwartet von einer linken Justizministerin? Was will man da verteidigen Eine Umbesinnung in unserer Gesellschaft tut Not. Weg vom Täterschutz, hin zum Opferschutz. Wann lernen die Menschen in Europa endlich, die Welt die wir uns geschaffen haben ist eine Illusion. Die Sicherheit die wir uns vorgaukeln, existiert nicht (mehr). Aufwachen. Jetzt!

Rücktritt!! Eine detaillierte Untersuchung findet hoffentlich statt. Zu untersuchen ist ob und wenn nicht warum keine laufende Überwachung stattfand. Na is ja eh nix passiert gell Alma_Zadic Sinnlose ahnungslose Politikerin Wollen oder können es die Grünen nicht verstehen! Hierbei hätte es niemals eine vorzeitige Entlassung geben dürfen! Aber anstatt einen Fehler einzugestehen wird das eigene Handeln noch verteidigt!

Da gibt es nix zu verteidigen, unsere Kuschelpädagogik Justiz mag für den Maxl aus Favoriten reichen, aber definitiv nicht für radikalisierte Islamisten! Diese Person hat nichts zu sagen. Wie lang sucht ihr eigentlich immer nach diesen furchtbaren Bildern?

Anschlag in Wien: Ministerin Zadic weist Kritik an frühzeitiger Haftentlassung zurückTäter war wie gesetzlich vorgesehen nach zwei Dritteln Haftzeit mit Auflagen bedingt entlassen worden - und LVT wurde informiert. FPÖ-Obmann Kickl hinterfragt indes Rolle des Verfassungsschutzes. Die Ablenkungsmaschinerie wegen den bloßgestellten BVD läuft auf vollen Touren! Die Zadic ist das Opfer... Wenn Urteil im April und Entlassung im Dezember, dann sind das nicht 2/3. Oder wurde etwas angerechnet? ConradsHeinz wenn das so stimmt, was im Kurier dargelegt, hätte er im Juli 2020 seine Strafe bereits verbüßt.Glaube nicht, dass es soviel anders ausgegangen wäre, wenn Du weißt, was ich meine

Anschlag in Wien: Ministerin Zadic weist Kritik an frühzeitiger Haftentlassung zurückTäter war wie gesetzlich vorgesehen nach zwei Dritteln Haftzeit mit Auflagen bedingt entlassen worden - und LVT wurde informiert. FPÖ-Obmann Kickl hinterfragt indes Rolle des Verfassungsschutzes. Die Ablenkungsmaschinerie wegen den bloßgestellten BVD läuft auf vollen Touren! Die Zadic ist das Opfer... Wenn Urteil im April und Entlassung im Dezember, dann sind das nicht 2/3. Oder wurde etwas angerechnet? ConradsHeinz wenn das so stimmt, was im Kurier dargelegt, hätte er im Juli 2020 seine Strafe bereits verbüßt.Glaube nicht, dass es soviel anders ausgegangen wäre, wenn Du weißt, was ich meine

Anschlag in Wien: 20-jähriger Attentäter kam 'aus völlig normaler Familie'Laut Innenministerium Doppelstaatsbürger mit nordmadezonischen Wurzeln. Er wurde im Dezember aus dem Gefängnis entlassen. Relativieren....

Nehammer: Wien-Attentäter war IS-Sympathisant!Es war die schwerste Nacht, die Österreich seit langer Zeit erleben musste: Bei einem offenbar von langer Hand geplanten Terroranschlag auf mehrere ... Auch wenn ich wirklich NICHTS gegen Ausländer und Migration hab... Illegales Zeug in dem Bereich gehört wirklich strenger überprüft Bumstinatzel, das überrascht mich jetzt aber! Mit dem war nicht zu rechnen