Worüber, um Gottes Willen, haben Sie 40 Stunden mit den Grünen geredet?

11.11.2019 21:07:00

Kurz im 'Heute'-Interview: So würde er seiner Mutter die Grünen erklären

Kurz im 'Heute'-Interview: So würde er seiner Mutter die Grünen erklären

...will 'Heute' von Sebastian Kurz wissen. Und: Wie würde der VP-Chef seiner Mutter die Grünen erklären? Das ganze Interview im Video.

.Nach Abschluss der Sondierungsgespräche beraten die Grünen heute, Sonntag, über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen mit der ÖVP.Einstimmigkeit hat euch irritiert, oder?“, scherzte Werner Kogler nach der Verkündung des Vorstandsbeschlusses mit anwesenden Journalisten.Personalia Thomas Waitz ist neuer Ko-Vorsitzender der Europäischen Grünen Der 46-Jährige wurde mit Belgierin Huytebroeck bei Parteikongress in Tampere gewählt – er soll nach dem Brexit Österreichs 19.

..Festlegungen gab es davor keine, die Stimmung war aber aufgeräumt.will "Heute" von Sebastian Kurz wissen.Es zeigt aber auch, wie aufrichtig sie es meinen.Und: Wie würde der VP-Chef seiner Mutter die Grünen erklären? Das ganze Interview im Video.Wie üblich trug er eine Sonnenbrille mit grünem Rahmern auf der Stirn, begleitet war er von seinem Sondierungsteam.(cnn, bob) Die ÖVP hat wie erwartet die Grünen zu Koalitionsverhandlungen eingeladen.

Parteichef Kurz sieht das als "ergebnisoffenen Anfang eines durchaus herausfordernden Prozesses".Ob man für oder gegen Koalitionsgespräche mit der Volkspartei sei, ließ sich weder Kogler noch sonst einer bzw.Es ist aber gut möglich, dass sich die Roten da verkalkuliert haben, Werner Kogler und Co.Und er verspricht "ehrliche" Verhandlungen."Wir haben alle gemeinsam eine Entscheidung getroffen, die auch einstimmig gefällt wurde: Nämlich, dass wir in Verhandlungen mit den Grünen eintreten werden", gab VP-Chef Kurz am Montag bekannt.Auch Vize-Klubchefin Sigrid Maurer sagte bloß, man wolle sich anhören, was die Sondierer zu berichten hätten, und dann entscheiden.Vorangegangen waren der Entscheidung "intensive parteiinterne Gespräche" am Wochenende, vor allem mit den Landes- und Bünde-Chefs."", will "Heute"-Chefredakteur Christian Nusser im Interview von VP-Chef Sebastian Kurz wissen: Your browser does not support this video Die Entscheidung für Grün und gegen die SPÖ ( die auch zu Verhandlungen bereit gewesen wäre, Anm.Die Rede war jedenfalls von"großer Einigkeit", wie etwa der Oberösterreicher Stefan Kainender betonte, bzw.

) sei "sehr klar" gewesen."Ich möchte aber dazusagen, dass das kein Abschluss oder Endergebnis ist.Vom großen Vertrauen in Kogler sprach auch der Wiener Abgeordnete Lukas Hammer.Sondern ein ergebnisoffener Anfang eines durchaus herausfordernden Prozesses." Am Dienstag will Kurz mit Grünen-Chef Kogler das Verhandlungsprocedere festlegen."Habe gerade designiert aus meinem Status gelöscht.Wie lange die Verhandlungen dann dauern? "Ich bin kein Prophet.

Aber wir werden uns bemühen aufs Tempo zu drücken, aber auch auf die Qualität zu achten.Fiesel ist gebürtiger Deutscher aus Baden-Württemberg (geboren am 24." Zwei Monate wie 2017 mit der FPÖ sei "irrsinnig ambitioniert und sehr, sehr schnell".Man wolle jedenfalls "ehrlich und respektvoll" verhandeln.Bei der EU-Wahl und im gleich danach beginnenden Nationalrats-Wahlkampf organisierte Fiesel als Wahlkampfleiter die grüne Kampagne.Die Grünen hätten klare Positionen bei Umwelt und Klimaschutz, die ÖVP etwa bei Migration und Standort.Für eine Koalition sei daher "auf jeden Fall ein Stück weit Kreativität" nötig.(APA).

"Da und dort" könnte es dann auch eine "neue Form des Regierens" geben.(Fotos: Helmut Graf, Picturedesk.com).

Weiterlesen:
heute.at »
Loading news...
Failed to load news.

Grünen-Chef Kogler: 'Alles im grünen Bereich'Der erweiterte Bundesvorstand der Grünen tagt in der Wiener Urania - Werner Kogler will nach 16 Uhr bekannt geben, ob man mit der ÖVP in Koalitionsverhandlungen treten möchte.

So brav kennt man die Grünen nichtNachrichten aus Österreich im Überblick: Bleiben Sie mit den nationalen News von krone.at immer auf dem Laufenden! Ihnen ist zunächst am Einstieg in die Regierungsverantwortung gelegen ! für ein sackerl cash und posterl wird jeder 'antikapitalistisch'-verlogene sozialist 'brav'. so natürlich auch die ursprünglich aus dem dunkelroten eck entsprungenen 'grünen'. Ja wirklich! Mein Name ist Hase und ich weiß von nichts!

Thomas Waitz ist neuer Ko-Vorsitzender der Europäischen Grünen - derStandard.at

Österreicher ist Ko-Vorsitzender der Europäischen GrünenIn der Erfolgsgeschichte der Grünen Österreichs gibt es ein neues In der Erfolgsgeschichte der Grünen Österreichs gibt es ein neues Kapitel.

Tag der Entscheidung: Wird es jetzt ernst mit ÖVP und Grünen?Kogler muss heute sein Parteigremium überzeugen. Kurz gibt Entscheidung am Montag bekannt.

ÖVP sagt Ja zu Koalitions­verhandlungen mit GrünenÖVP-Chef Sebastian Kurz teilte mit, dass sich seine Partei für Koalitionsverhandlungen mit den Grünen entschieden hat - in Einstimmigkeit mit Länder- und Bündechefs. Und: „Es kann auch länger dauern.“