Wiener Pflegerin wird in der Türkei festgehalten

Wiener Pflegerin wird in der Türkei festgehalten

17.12.2020 07:31:00

Wiener Pflegerin wird in der Türkei festgehalten

Die Frau soll an der Ausreise gehindert werden, weil sie an einer Demo in Wien teilgenommen hat.

Standardberichtet, wird eine Wiener Pflegerin seit vier Monaten in der Türkei festgehalten. Am 12. August wurde die Kurdin und österreichische Staatsbürgerin an der Ausreise gehindert und verhaftet. Drei Tage musste die Frau laut dem Bericht in einer Zelle verbringen.

AGES bestätigt: Elf weitere Fälle von Südafrika-Mutation in Tirol Wien: Kundgebung aufgelöst: Kinder trotz Protesten abgeschoben China testet per Anal-Abstrich auf Corona

Die 57-Jährige wurde laut ihren Erzählungen verhört und mit einem Foto konfrontiert, dass sie bei einer Demo am 1. Mai auf dem Wiener Rathausplatz im Jahr 2012 zeigt. Es soll über Spitzel an das türkische Regime gelangt sein. Der Frau wird vorgeworfen, Mitglied einer terroristischen Vereinigung zu sein und an einer entsprechenden Versammlung teilgenommen zu haben.

Gemeinsam mit ihrem Mann harrt die Frau in einer inzwischen angemieteten Wohnung in Istanbul aus. Das österreichische Außenministerium weiß lautStandardvon dem Fall.Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu. headtopics.com

Weiterlesen: KURIER »