Wechselhaftes Aprilwetter in der kommenden Woche

Wechselhaftes Aprilwetter in der kommenden Woche

07.03.2021 21:18:00

Wechselhaftes Aprilwetter in der kommenden Woche

Kein mildes Frühlingswetter in Sicht: Kommende Woche bleibt es kühl, es wird auch regnerisch.

pocketWechselhaft - mit diesem einen Wort lässt sich die Wetterprognose für kommende Woche zusammenfassen. Denn es ist von allem etwas dabei, Sonne, Wind, Regen, sogar leichte Schneeschauer sind möglich. Mit Wochenbeginn geht der Hochdruckeinfluss zu Ende,von Norden und Westen her ziehen  schwache Störungen durch. Sie stören den insgesamt sonnigen Eindruck zeitweise, prognostizierte die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).

'Herumgesäge unanständig': Haimbuchner spricht über Corona-Erkrankung und verteidigt FPÖ-Chef Hofer Mahrer macht nun strenge Aufsperr-Ansage für alle Brauchen wir wirklich noch Bargeld?

Am Montag muss bis zum Abend mit dem einen oder anderen kurzen Regen- oder Schneeschauer gerechnet werden. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 600 und 1.000 Meter Seehöhe. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus Nordwest bis Nordost. In der Früh hat es minus sechs bis plus drei Grad, die Tageshöchsttemperaturen sind mit fünf bis elf Grad erreicht.

Dichte Wolken beim AufstehenDer Dienstag beginnt verbreitet mit dichten Wolken, die Sonne zeigt sich nur nur selten. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 700 und 1.200 Meter, gegen Abend kann es bis zum Waldviertel hin regnen oder leichten Schneeregen geben. Insgesamt weht nur schwacher bis mäßiger Wind. Die Temperaturen steigen von minus sechs bis plus ein Grad, sie steigen im Tagesverlauf auf bis zu zehn Grad. headtopics.com

Auch der Mittwoch startet mit einigen Wolken und einzelnen Schneeschauern, sonst scheint zunächst noch häufiger die Sonne. Im Tagesverlauf ziehen im Norden und Osten rasch wieder dichte Wolkenfelder auf. Besonders im Bergland ist mit Regen- und Schneeschauern zu rechnen.  Im Westen und Südwesten hingegen lösen sich Restwolken rasch auf und es setzt sich die Sonne durch. Die Frühtemperaturen liegen bei minus sechs bis plus ein Grad, Tageshöchsttemperaturen erreichen  fünf bis zwölf Grad, am wärmsten ist es im Westen.

Der Donnerstag verpricht dank einer Höhenströmung etwas wärmer zu werden: Die  Frühtemperaturen bewegen sich noch zwischen minus fünf bis plus drei Grad, doch die Tageshöchsttemperaturen liegen sieben bis 15 Grad. Abends und in der Nacht zum Freitag erreicht jedoch eine Kaltfront Österreich von Westen her.

Es kommt eine KaltfrontIn der Früh zeigt sich zwar noch etwas die Sonne, von Westen her werden die Wolken aber rasch dichter und tagsüber ist es oft bewölkt. Dabei bleibt es abgesehen von wenigen Regentropfen meist trocken, erst mit der Kaltfront am Abend nimmt von Westen her die Niederschlagsneigung deutlich zu. Die Schneefallgrenze steigt tagsüber auf 2.000 Meter, sinkt mit der Kaltfront in der Nacht dann aber wieder auf rund 1.000 Meter ab.

Weiterlesen: KURIER »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...