Österreich, Österreich, Zamg, Zentralanstalt Für Meteorologie Und Geodynamik

Österreich, Österreich

Wechselhafte Aussichten: Aprilwetter schon im März

Wechselhafte Aussichten: Aprilwetter schon im März mit bis zu 15 Grad

07.03.2021 17:45:00

Wechselhafte Aussichten: Aprilwetter schon im März mit bis zu 15 Grad

Sehr wechselhaft und unbeständig wird das Wetter in den nächsten Tagen, von mildem „Vorfrühling“ keine Spur. Am Montag ziehen mit abnehmendem ...

Mittwochmit Restbewölkung und einzelnen Schneeschauern, sonst scheint zunächst noch häufiger die Sonne. Im Tagesverlauf ziehen im Norden und Osten rasch wieder dichte Wolkenfelder auf und besonders im Bergland ist mit Regen- und Schneeschauern zu rechnen. Die Schneefallgrenze steigt tagsüber von tiefen Lagen bis auf rund 700 Meter Seehöhe an. Im Westen und Südwesten hingegen lösen sich Restwolken rasch auf und es setzt sich die Sonne durch. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Bergland auch lebhaft aus Nordwest bis Nord. Frühtemperaturen: minus sechs bis plus ein Grad, Tageshöchstwerte: fünf bis zwölf Grad, am wärmsten ist es im Westen.

Die Chatprotokolle des Boris Johnson Das schreibt Mückstein an „Krone“-Postler Jeannée Corona-Infektionszahlen in Vorarlberg seit Öffnung vervierfacht

(Bild: dpa/dpaweb)Mit Drehung der Höhenströmung auf West erreichen amDonnerstagin rascher Folge tagsüber eine Warmfront, abends und in der Nacht auf Freitag dann eine Kaltfront Österreich von Westen her. In der Früh zeigt sich zwar noch etwas die Sonne, von Westen her werden die Wolken aber rasch dichter und tagsüber ist es oft bewölkt. Dabei bleibt es abgesehen von wenigen Regentropfen meist trocken, erst mit der Kaltfront am Abend nimmt von Westen her die Schauerneigung deutlich zu. Die Schneefallgrenze steigt tagsüber auf 2000 Meter, sinkt mit der Kaltfront in der Nacht dann aber wieder auf rund 1000 Meter ab. Der Wind weht tagsüber mäßig aus Südost bis Südwest, erst mit der Kaltfront in der Nacht frischt lebhafter bis kräftiger Westwind auf. Frühtemperaturen: minus fünf bis plus drei Grad, Tageshöchstwerte: sieben bis 15 Grad.

Hinter der nach Südosten abziehenden Kaltfront stellt sich amFreitagin vielen Landesteilen ein windiger Mix aus Sonne und Wolken ein, dabei sind regional auch noch einzelne Regenschauer möglich. Die Schneefallgrenze liegt um 1000 Meter Seehöhe. Der Wind bläst kräftig aus West, nur im Süden ist es windschwach. Frühtemperaturen: ein bis sieben Grad, Tageshöchstwerte: acht bis 13 Grad. headtopics.com

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Sehr gut, weiter so. Ich liebe den Klimawandel. Hoffentlich nimmt er die nächsten Jahre so richtig an Fahrt auf. Ich will auch im Winter Badewetter haben. Aha, wechseln wir halt die Bühne - Jetzt: Corona, ab morgen Klima. Und dass mir da keine Wettererscheinung reinpfuscht!