Wien, Demonstration, Leopoldstadt, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

Wien, Demonstration

Video zeigt Sturm von 150 Demo-Chaoten auf Versicherung

Brisant: Ein 'Heute' zugespieltes Video zeigt nun den Sturm gewaltbereiter Demo-Wirrköpfe auf ein Versicherungsgebäude in Wien. Es gab Verletzte.

07.03.2021 13:50:00

Brisant: Ein 'Heute' zugespieltes Video zeigt nun den Sturm gewaltbereiter Demo-Wirrköpfe auf ein Versicherungsgebäude in Wien . Es gab Verletzte.

Brisant: Ein 'Heute' zugespieltes Video zeigt nun den Sturm gewaltbereiter Demo-Wirrköpfe auf ein Versicherungsgebäude in Wien . Es gab Verletzte.

Security schwer verletztEin mutiger Wachmann stellte sich dem Mob entgegen, doch die wütende Meute machten kurzen Prozess und überrannte den Security-Mitarbeiter. Er wurde schwer verletzt und musste später von Polizisten geborgen werden. Im Krankenhaus wurde später unter anderem ein offener Schienbeinbruch diagnostiziert. Auch ein weiterer Mitarbeiter des Unternehmens erlitt Blessuren. Er wurde bespuckt und geschlagen. Wie

"Heute"erfuhr, dauerte der Einsatz gute 1,5 Stunden, da sich der traurige Rest der Kundgebung im Gebäude verschanzte.3.000 Anzeigen, Polizist verletztLaut Wiener Polizei gab es in Wien 42 Festnahmen, über 3.000 verwaltungsrechtliche Anzeigen und darüber hinaus 60 strafrechtlicher Natur. Einige Teilnehmer hatten sogar Messer dabei. Seitens der Polizei war 25 Mal Waffengebrauch vonnöten (davon 10 Mal Pfefferspray). Vier Beamte wurden bei dem fordernden Einsatz verletzt; ein Polizist wurde vom Fahrrad gestoßen.

Innenminister Nehammer:"Wenn völlig unbeteiligte Sicherheitsmitarbeiter von einer aufgepeitschten Menschenmenge überrannt und schwer verletzt werden, sind Grenzen überschritten worden."Innenminister Karl Nehammer (VP)picturedesk.com headtopics.com

Nehammer-Kritik an Kickl"In unserem demokratischen Österreich werden Konflikte nicht auf der Straße, sondern im Parlament ausgetragen", stellte Innenminister Karl Nehammer am Sonntag klar. Er ging auch mit der FPÖ, die prominent bei der Demo vertreten war, hart ins Gericht:"Eine in den Nationalrat gewählte Partei, und allen voran ein ehemaliger Innenminister haben eine Stimmung der Gewalt und der Missachtung des Rechtsstaates aufbereitet."

Auch zum Vorfall in dem Versicherungsgebäude fand er klare Worte:"Wenn völlig unbeteiligte Sicherheitsmitarbeiter von einer aufgepeitschten Menschenmenge überrannt und schwer verletzt werden, sind Grenzen überschritten worden. Grenzen die nicht nur der Rechtsstaat, sondern schon das grundlegende Verständnis für ein friedvolles Zusammenleben erfordern", so Karl Nehammer.

Anzeige für Kickl und BelakowitschAm Samstag protestierten Zehntausende gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung. Eine endgültige Bilanz der Polizei des Einsatzes soll am Sonntag vorliegen. Es gab eine Vielzahl an Anzeigen – ein Rädelsführer war zwischenzeitig sogar festgenommen worden.

Corona-Strafen setzte es auch für Ex-Innenminister Herbert Kickl Weiterlesen: heute.at »

Bibel - Thomas Brezinas Glaubensbekenntnis in Versen

Ein ausführliches Gespräch mit dem Autor über seine neue Bibel in Reimen, Gebete, die Selbstverständlichkeit seiner Ehe, das Schreiben im Lockdown...

Dieser Witz-Artikel ist ein Fallbeispiel für miesen Politaktivismus, getarnt als Journalismus. 🤡 Sieht nach Flucht aus Der Herr mit dem Banner sollte leicht zu identifizieren sein. So große Banner gabs wohl nicht viele. LPDWien So ein Blödsinn, schlimmer geht's kaum. Warum sollten Regierungskritiker das tun?

Waren sicher die Mitglieder der Fahrrad Gang, welche am Samstag unterwegs war. Ja eh... Brisanter Blödsinn! Warum sollten die tagsüber friedliche Demonstranten mit Kinderwagen nachts ein Versicherungsgebäude stürmen Karlimussweg Da sieht man wieder die unglaublichen schauspielerischen Qualitäten der Verfassungsschutz-Mitarbeiter. Warum sollte man als Regimekritiker Baustellen oder Versicherungsgebäude stürmen wollen? Macht doch keinen Sinn.

Vermutlich verkleidete linksextreme antifa. Das ist ihre Handschrift. Verwüstung von Versicherung, Staat, Wohlstand etc. Das sind immer die Unruhestifter.