Van der Bellen verteilte Suppe an Bedürftige

Bundespräsident Alexander Van der Bellen, seine Frau Doris Schmidauer und Caritas-Präsident Michael Landau verteilten am Dienstag Essen an Bedürftige.

26.01.2022 14:00:00

Bundespräsident Alexander Van der Bellen, seine Frau Doris Schmidauer und Caritas-Präsident Michael Landau verteilten am Dienstag Essen an Bedürftige.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen und seine Frau Doris Schmidauer haben gemeinsam mit Caritas-Präsident Michael Landau am Dienstagabend Essen ...

(Bild: APA/BUNDESHEER/PETER LECHNER)Bundespräsident Alexander Van der Bellen und seine Frau Doris Schmidauer haben gemeinsam mit Caritas-Präsident Michael Landau am Dienstagabend Essen an Bedürftige verteilt. „Es gehört zur Gemeinsamkeit, dass wir auch an jene Menschen denken, denen es nicht so gut geht“, so das Staatsoberhaupt.

Artikel teilenKommentare0Van der Bellen verteilte Suppe und Brot beim Canisibus, der jeden Abend in Wien unterwegs ist und bis zu 400 Menschen mit einer warmen Mahlzeit versorgt. „Ich bedanke mich bei all jenen, die das Essen zubereiten und verteilen - ganz gleich, ob es stürmt oder schneit oder die Sonne scheint. Sieben Tage in der Woche, 365 Tage im Jahr. Ehrenamtliche Hilfe ist das Feuer, das unsere Gesellschaft wärmt“, sagte der Bundespräsident nach seinem Besuch.

Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Zu spät und ned ehrlich.. Bedürftige 2G vorselektiert? 🤔 Was verdient vanderbellen pro Monat, und hier wird Gnädiger Weise essen ausgegeben! Wie ich mich Schäme für solch einen Menschen Eine Schande, dass es in einem Land wie Österreich möglich ist, Menschen so im Stich zu lassen. Aber dafür ist kein Geld da, um deren Gesundheit geht es nicht. Dringender brauchen die Medien Geld für die Impfkampagne. Zum Kotzen!!!

Mei is Unser Mr Präsident und sei First Lady aber lieeeeb😘 Diesen Status 'Bedürftige' könnte Mückstein beheben. Traurig, daß Essen verteilt werden muß und auf anderer Seite tonnenweise vernichtet wird. Lieber den Bauch verrenken als den Ärmsten was schenken. Darf ich da hingehen oder gilt dort auch 2G ❓

Toll. Der gute Mann sollte sich lieber um die Einhaltung der Verfassung kümmern.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen (Mitte) bei der Essensausgabe (Bild: APA/BUNDESHEER/PETER LECHNER) Bundespräsident Alexander Van der Bellen und seine Frau Doris Schmidauer haben gemeinsam mit Caritas-Präsident Michael Landau am Dienstagabend Essen an Bedürftige verteilt. „Es gehört zur Gemeinsamkeit, dass wir auch an jene Menschen denken, denen es nicht so gut geht“, so das Staatsoberhaupt. Artikel teilen Kommentare 0 Van der Bellen verteilte Suppe und Brot beim Canisibus, der jeden Abend in Wien unterwegs ist und bis zu 400 Menschen mit einer warmen Mahlzeit versorgt. „Ich bedanke mich bei all jenen, die das Essen zubereiten und verteilen - ganz gleich, ob es stürmt oder schneit oder die Sonne scheint. Sieben Tage in der Woche, 365 Tage im Jahr. Ehrenamtliche Hilfe ist das Feuer, das unsere Gesellschaft wärmt“, sagte der Bundespräsident nach seinem Besuch. Ehrenamtliche Hilfe ist das Feuer, das unsere Gesellschaft wärmt. Bundespräsident Alexander Van der Bellen Bundespräsident Alexander Van der Bellen verteilte Essen. (Bild: APA/BUNDESHEER/PETER LECHNER) Dank vom Caritas-Präsidenten Caritas Präsident Michael Landau freute sich über die prominenten Helfer: „Der Besuch ist ein wichtiges und schönes Zeichen der Aufmerksamkeit und des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Eine Botschaft, für die ich mich aufrichtig bedanken möchte.“ Einzige warme Mahlzeit Der Canisibus ist jeden Abend an mehreren Standorten in ganz Wien unterwegs, um bedürftigen Menschen eine heiße Suppe und Brot zu bringen. Für viele ist es die einzige warme Mahlzeit am Tag. Die Zubereitung erfolgt durch Freiwillige. krone.at Einloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Eingeloggt als