Top-Diplomat suspendiert: Stolperte Peterlik über Marsalek-Affäre?

22.10.2021 14:45:00

Schwerer Verdacht gegen Johannes Peterlik, den ehemaligen Generalsekretär des Außenministeriums.

Österreichischer Karrierediplomat suspendiert. Stolperte er über die Marsalek-Affäre? Im Raum steht die Weitergabe vertraulicher Unterlagen zum Nervengift Nowitschok.

Schwerer Verdacht gegen Johannes Peterlik, den ehemaligen Generalsekretär des Außenministeriums.

Möglicher Hintergrund nach KURIER-Informationen: Die Formel des russischen Nervengifts Nowitschok soll an den untergetauchten Ex-Wirecard-Manager Jan Marsalek verraten worden sein.Kokain? Falsche Papiere? Aber nein, doch nicht deshalb stand Julian Hessenthaler vor Kurzem in St.Längst nicht alle Textnachrichten sind von den Ermittlern ausgewertet worden.Man werde"übers Wochenende klare Entscheidungen treffen" , es sei"nichts ausgeschlossen", so Schallenberg.

Über eine mögliche Weitergabe vertraulicher Unterlagen zu Nowitschok erstatteten bereits im Juli Außen-, Wirtschafts- und Verteidigungsministerium Anzeige.Marsalek soll mit diesem Dokument in London vor Bankern geprahlt haben.Sein Anwalt ist überzeugt: Man will seinen Mandanten mundtot machen.Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW) soll besagtes Dokument nach der Vergiftung des russischen Ex-Agenten Sergei Skripal erstellt haben.Artikel teilen 0 Drucken Nach tagelangen Spekulationen und Anfragen rückte Ilse Vrabl-Sanda, Leiterin der WKStA, aus.Im Dokument enthalten: die Nowitschok-Formel.Ab heute kriegt man „Die Ibiza Affäre“ erstmals fiktional zu sehen, nicht auf Netflix, aber auf Sky.Es soll der Abrüstungsabteilung des Außenamts vorgelegen sein.Für diese Gruppe werde es in den kommenden Monaten schwierig werden, von daher wiederholte Schallenberg noch einmal den Aufruf zur Impfung, wie auch zu einem gemeinsamen Einwirken auf jenen Personen, die bei dieser Maßnahme noch zögern würden.

Es soll Anzeichen geben, dass Peterlik in den Leak des Dokuments an Marsalek involviert ist.Das Drehbuch fußt auf dem Sachbuch der „Süddeutsche“-Journalisten, die den Skandal publik machten.Es geht um Untreue und Bestechung.Es gilt die Unschuldsvermutung.Es habe Anzeichen gegeben, dass das Leaken des Dokuments mit dem Außenministerium und Peterlik in Verbindung stehe, erklärte im Ö1-Mittagsjournal auch der Nationalratsabgeordnete David Stögmüller (Grüne), der sich im Ibiza-Untersuchungsauschuss mit dem Fall beschäftigt hatte.Was der „Tatort“-erprobte Regisseur Christopher Schier und seine Autoren versuchen, ist mutiger und heikler.Auf dem strenggeheimen Dokument soll ein Barcode abgebildet sein, über den man identifizieren konnte, dass es aus dem österreichischen Außenamt stammt.Für Kurz und alle anderen, etwa den Kommunikationsmanager und die Fellner-Brüder, gilt die Unschuldsvermutung.Außenamt bestätigt Suspendierung "Es ist zutreffend, dass Johannes Peterlik von der Bundesdisziplinarbehörde per Bescheid suspendiert wurde", bestätigte am Freitag der APA eine Sprecherin des Außenministeriums den KURIER-Bericht.Wie ging das Duo vor? Wie edel oder niedrig waren seine Motive? Nur damit lässt sich noch Neugier befriedigen und Spannung schüren.

Peterliks Abberufung als österreichischer Botschafter in Indonesien sei nach der Zustellung des Bescheids am 13.Oktober erfolgt, erklärte sie.Dennoch sind die „Act-Alike“-Leistungen zu rühmen: Julian Looman spielt Johann Gudenus in der authentischen Balance von Größenwahn und kindlicher Unsicherheit.Lesen Sie auch:.Bereits im Vorfeld habe das Ministerium umgehend alle notwendigen disziplinarrechtlichen Schritte gesetzt.Angaben zu den konkreten Vorwürfen wollte man im Außenministerium nicht machen.Beide umschiffen die Klippen billiger Karikatur und falscher Empathie."Wir bitten um Verständnis, dass man zu laufenden Verfahren keine Stellung nehmen könne.

Es gilt die Unschuldsvermutung", betonte die Sprecherin.Ein eleganter Kunstgriff, anders als die eher plumpen Erklärungen, die man Hessenthaler in den Mund legt.Der Botschafterposten in Jakarta wurde bereits Anfang der Woche neu ausgeschrieben.Von Schwarz zu Blau Höhepunkt des stetigen Aufstiegs des Wieners Johannes Peterlik, der ursprünglich tief im ÖVP-Milieu verankert war, war der Posten des Generalsekretärs im Außenministerium (2018–2020) – also des höchsten Beamten in dem Ressort.Zu verspielt? Die kleinen Szenen streut Schier dort ein, wo einst die Realität endgültig in den Irrsinn kippte.In diese Funktion hatte den heute 54-Jährigen allerdings Außenamtschefin Karin Kneissl berufen, die wiederum der FPÖ ihren Posten verdankte.Peterlik löste dort übrigens den heutigen Außenminister Michael Linhart ab.Zwangsläufig problematisch wird es bei den beiden Hauptfiguren.

Zuvor war der Spross eines Diplomaten Botschafter in Thailand (2009–2013), wo schon sein Vater Österreich vertreten hatte.1995 bis 2004 war Johannes Peterlik Pressesprecher von Außenministerin Benita Ferrero-Waldner Außenministerin Ferrero-Waldner mit Pressesprecher Peterlik, Juli 2000 © Bild: FREMD/Deutsch Gerhard Peterliks Ehefrau war unter dem Abteilungsleiter Martin W.Aber das Drehbuch wirkt doch wie eine allzu geschickte Verteidigungsschrift.Mitarbeiterin des Bundesamts für Verfassungsschutz (BVT).W.Zufällig gerät er an belastendes Material (die Fotos der Geldtaschen in Straches Kofferraum).steht unter Verdacht, Marsalek bei der Flucht nach Belarus geholfen und ihn zuvor mit geheimen Informationen versorgt zu haben.

Polizeibeamte befragten W.Nur um seinen Informanten (Straches Chauffeur) zur Aussage zu bewegen, fordert er anfangs Millionen fürs Video.in der BVT-Wirecard-Causa, ob Peterlik Kontakt zu Marsalek hatte..Aber es bleibt gnädig offen, ob es dem großmäuligen Rüpel um den Reibach oder ums Abenteuer geht.

Weiterlesen:
KURIER »
Loading news...
Failed to load news.

also ein türkises 'Bauernopfer' um die Verbindungen zu kappen,.. in Deutschland ist man bei Wirecard schon bis zur Regierung vorgedrungen beim U-Ausschuss Fragen Sie Ihre Salomon Hyperventilation bei der Gebetsliga 🤣 naja...da biegt der von der FPÖ an die ÖVP umgeleitete Wirecard Skandal schnurstracks wieder zur FPÖ ab.

Tja..ein ÖVP'ler... noch Fragen?

Ibizas Dunkelmänner als schräge Lichtgestalten„Die Ibiza Affäre“ mischt Fakten und Fiktion und erzählt aus Sicht der Fallensteller – brillant gespielt, furios gedreht und zuweilen etwas fragwürdig.

„ÖVP-Affäre“: Hat doch einer ausgepackt?„ÖVP-Affäre“: Hat doch einer ausgepackt? Ein Geständnis könnte hilfreich sein - für die Justiz bei der Aufklärung und für Betroffene bei Strafminderung. jetzt rudert ihr aber ganz schön herum, nachdem es den von euch angekündigten Kronzeugen nicht gibt. Der Hr. Vogl fiel schon öfters verhaltensoriginell auf. Wer Shorty Geldscheissen sieht, ist Kronzeuge Der Schredderpraktikant. 🤣🤣🤣

Weil Zahlen steigen: Schallenberg berät heute mit Ländern neue Corona-MaßnahmenBesorgt über täglich steigende Zahl der Neuerkrankungen: Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) kündigt 'klare Entscheidungen' übers Wochenende an.

Interview - Viennale-Eröffnungsfilm: 'Abtreibung ist immer noch ein Tabu'Es geht um den Kampf einer jungen Frau im Frankreich der 1960er Jahre, über ihren eigenen Körper bestimmen zu können und eine Abtreibung durchzuführen: Audrey Diwan eröffnet mit ihrem Film 'L’événement' am Donnerstag die Viennale im Gartenbaukino.

Robert Stadlober: 'Ich kenne viele, die komisch therapiert wurden'Ein Gespräch über den Unterschied zwischen Wien und Berlin, Therapien, Punk und Paparazzi

Springer-Chef Döpfner fordert schnelleren Kulturwandel bei 'Bild'Mitarbeiter sollen offen über Machtmissbrauch sprechen und 'keine Angst haben'