Twitter, Capitolriots

Twitter, Capitolriots

Sturm auf das Kapitol: Twitter-Reaktionen: 'Das sind Terroristen'

Nach den Tumulten rund um die Bestätigung Joe Bidens zum Wahlsieger durch den Kongress bleiben Fragen offen. Auf #Twitter wird heftig über die Ereignisse diskutiert, nach Ursachen geforscht, Erklärungen gesucht und Konsequenzen gefordert. #Capitolriots

07.01.2021 20:30:00

Nach den Tumulten rund um die Bestätigung Joe Bidens zum Wahlsieger durch den Kongress bleiben Fragen offen. Auf Twitter wird heftig über die Ereignisse diskutiert, nach Ursachen geforscht, Erklärungen gesucht und Konsequenzen gefordert. Capitolriots

Auf Twitter , dem Lieblingsmedium des noch-Präsidenten Donald Trump (auf dem er zuvor, wie auch auf Facebook gesperrt worden war) wird nun heftig über die Tumulte in Washington D.C. diskutiert, nach Ursachen geforscht, Erklärungen gesucht und Konsequenzen gefordert.

Joe Biden, der in wenigen Wochen das Amt des US-Präsidenten Inne haben wird, nennt diesen Tag"eine schmerzhafte Erinnerung daran, wie zerbrechlich Demokratie ist". Um sie zu erhalten, brauche es eine Führung mit"guten Absichten, Mut aufzustehen, der Hingabe zum Allgemeinwohl und nicht zu persönlichen Interessen und dem Machterhalt.

Lockerungen? Nein: Jetzt kommt der Mega-Lockdown! Unwahrheiten und Lügen: Impf-Mythen im Faktencheck Anti-Corona-Demos: Lage noch unter Kontrolle

Today is a reminder, a painful one, that democracy is fragile. To preserve it requires people of good will, leaders with the courage to stand up, who are devoted not to pursuit of power and personal interest at any cost, but to the common good.— Joe Biden (@JoeBiden)

Schärfere Töne kommen von anderen Demokraten.Chuck Schumer, Senator von New York und Fraktionsführer der Demokraten im US-Senat spricht von"Randalierern, Aufständischen, Verbrechern und inländische Terroristen". Man müsse diese" headtopics.com

gewalttätigen Extremisten" strafrechtlich verfolgen.Those who performed today's reprehensible acts were rioters, insurrectionists, thugs, domestic terroristsThey don't represent AmericaThey were violent extremists who tried to take over the Capitol

They must be prosecuted to the full extentBut tonight Democracy will triumph— Chuck Schumer (@SenSchumer)Die Kongressabgeordnete Cori Bush zu den Ereignissen:"DieserPutschversuch ist weiße Vorherrschaft in Aktion." Weiters fordert sie den Ausschluss jener vom Kongress, die daran gearbeitet haben, die Ergebnisse der Wahl zu kippen.

This coup attempt is white supremacy in action. Weiterlesen: Kleine Zeitung »