Stromschlag durch Oberleitung: Tote Person auf Container-Güterzug in Edt bei Lambach entdeckt | laumat|at

24.01.2022 16:45:00

Stromschlag durch Oberleitung: Tote Person auf Container-Güterzug in Edt bei Lambach entdeckt

Laumat, Bilderstrecke

Stromschlag durch Oberleitung: Tote Person auf Container-Güterzug in Edt bei Lambach entdeckt

EDT BEI LAMBACH. In Edt bei Lambach (Bezirk Wels-Land) ist Montagfrüh eine tote Person zwischen zwei Containern auf einem Güterzug entdeckt worden. Der tödliche Vorfall dürfte sich aber andernorts ereignet haben.

laumat.at/Matthias LauberStromschlag durch Oberleitung: Tote Person auf Container-Güterzug in Edt bei Lambach entdecktOnline seit heute, 12:18 Uhr, aktualisiert um 14:39 UhrEdt bei Lambach.In Edt bei Lambach (Bezirk Wels-Land) ist Montagfrüh eine tote Person zwischen zwei Containern auf einem Güterzug entdeckt worden. Der tödliche Vorfall dürfte sich aber andernorts ereignet haben.

"Ein bis dato unbekannter Leichnam wurde am 24. Jänner 2022 gegen 06:05 Uhr auf einem Firmengelände in Edt bei Lambach zwischen zwei Containern gefunden. An der männlichen Leiche wurden Verbrennungen, vermutlich durch einen Stromschlag einer Oberleitung der Bahn, festgestellt. Bei der kriminalpolizeilichen Leichenbeschau konnten keine Anzeichen auf Fremdverschulden festgestellt werden. Die Ermittlungen laufen", berichtet die Polizei.

Weiterlesen:
laumat.at media e.U. »

Autolenkerin (53) bei Kollision auf Innviertler Straße in Zell an der Pram tödlich verletzt | laumat|atZELL AN DER PRAM. Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich Samstagfrüh in Zell an der Pram (Bezirk Schärding) ereignet. Eine 53-jährige PKW-Lenkerin kam dabei ums Leben.

Traunsee: Abgängiger bei Suchaktion in Altmünster tot aufgefunden | laumat|atALTMÜNSTER. Eine größere Suchaktion nach einem abgängigen älteren Mann in Altmünster (Bezirk Gmunden) brachte Samstagnachmittag ein trauriges Ergebnis. Der Mann konnte nur mehr tot aufgefunden werden.

Feuerwehr bei kleinerem Brand in Wels-Innenstadt im Einsatz | laumat|atWELS. Feuerwehr, Rettung und Polizei standen Samstagnachmittag bei einem Brand in Wels-Innenstadt im Einsatz, der sich glücklicherweise als kleineres Brandereignis herausstellte.

Wohnhaus geht in Flammen auf, wird völlig zerstörtBei einem Brand in Sankt Peter in der Au im Bezirk Amstetten ist in der Nacht auf Sonntag ein Haus durch das Feuer völlig zerstört.

Brand bei einem Unternehmen in Gunskirchen sorgt für Einsatz der Feuerwehr | laumat|atGUNSKIRCHEN. In Gunskirchen (Bezirk Wels-Land) standen Montagvormittag zwei Feuerwehren sowie eine Brandschutzgruppe bei einem Brand bei einem Unternehmen im Einsatz.

Seit Mitte Jänner 2.500 Übertretungen der Covid-RegelnPolizei führte 480.000 Kontrollen in der Gastronomie, im Handel und bei touristischen Hotspots durch. Schönen Dank auch an den Innenminister und den Bundeskanzler, welche die Polizei für G2-Kontrollen einsetzen, anstatt diese für die Sicherheit im öffentlichen Raum einzusetzen. 🤢

Ausgewählte Region wird geladen .Ausgewählte Region wird geladen .Ausgewählte Region wird geladen .laumat|at Verwendung von Cookies Cookies sind für die volle Funktionalität dieser Webseite notwendig.

... laumat. laumat.at/Matthias Lauber Stromschlag durch Oberleitung: Tote Person auf Container-Güterzug in Edt bei Lambach entdeckt Online seit heute, 12:18 Uhr, aktualisiert um 14:39 Uhr Edt bei Lambach.at/Matthias Lauber Unfall ereignete sich bei Schneefahrbahn Autolenkerin (53) bei Kollision auf Innviertler Straße in Zell an der Pram tödlich verletzt Online seit heute, 16:14 Uhr, aktualisiert um 18:24 Uhr Zell an der Pram. In Edt bei Lambach (Bezirk Wels-Land) ist Montagfrüh eine tote Person zwischen zwei Containern auf einem Güterzug entdeckt worden. 45 Abs.

Der tödliche Vorfall dürfte sich aber andernorts ereignet haben. Eine 53-jährige PKW-Lenkerin kam dabei ums Leben. Der Mann konnte nur mehr tot aufgefunden werden. "Ein bis dato unbekannter Leichnam wurde am 24. Jänner 2022 gegen 06:05 Uhr auf einem Firmengelände in Edt bei Lambach zwischen zwei Containern gefunden. Jänner 2022 gegen 06:20 Uhr im Gemeindegebiet von Zell an der Pram. An der männlichen Leiche wurden Verbrennungen, vermutlich durch einen Stromschlag einer Oberleitung der Bahn, festgestellt. Die Einsatzkräfte starteten daraufhin eine großangelegte Suchaktion. Bei der kriminalpolizeilichen Leichenbeschau konnten keine Anzeichen auf Fremdverschulden festgestellt werden. Zur selben Zeit fuhr eine 53-Jährige aus dem Bezirk Schärding in die Gegenrichtung. Datenschutz.

Die Ermittlungen laufen", berichtet die Polizei. Der tödliche Unfall dürfte sich allerdings außerhalb des Firmengeländes ereignet haben, da das Transportunternehmen zwar über einen Bahnanschluss verfügt, dieser ist jedoch nicht mit einer Oberleitung ausgestattet. Ersthelfer und der Notarzt führten vor Ort Wiederbelebungsmaßnahmen durch, konnten der Frau aber nicht mehr helfen. Videostrecke Film: laumat. Foto: laumat.at/Matthias Lauber . Foto: laumat.