News, Politik, Social Media, Wahlkampf, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

News, Politik

SPÖ steckte halbe Million Euro in Facebook-Werbung - News | heute.at

Kurz vor der Nationalratswahl gibt keine Partei so viel Geld für Facebook-Anzeigen aus, wie die Freiheitlichen.

25.09.2019 17:41:00

Kurz vor der Nationalratswahl gibt keine Partei so viel Geld für Facebook-Anzeigen aus, wie die Freiheitlichen.

Kurz vor der Nationalratswahl gibt keine Partei so viel Geld für Facebook-Anzeigen aus, wie die Freiheitlichen.

"Heute.at" berichtete. 543.303 Euro steckten die Sozialdemokraten in bezahlte Anzeigen auf der Plattform – deutlich mehr als die zweitplatzierten Freiheitlichen (385.560 Euro) und die ÖVP, die mit 198.549 Euro nur knapp vor den Grünen (191.668 Euro) liegt. Wenige Tage vor dem Wahlsonntag wird das Kurzzeit-Ranking aber neu gemischt.

ORF überträgt Bundestag der Jungen Volkspartei – und erntet dafür viel Kritik Hofer kritisiert Hissen der israelischen Fahne Ärzte und Pflegekräfte bekommen 500 Euro Corona-Bonus

Zwischen 17. und 23. September steckte die FPÖ mit 58.299 Euro von allen Parteien auf Bundesebene nämlich das meiste Geld in Facebook, das sind täglich gut 8.300 Euro. Davon wurden knapp 24.000 Euro in die Facebook-Seite von Parteichef Norbert Hofer, sowie 7.380 Euro in den Auftritt des ehemaligen Innenministers Herbert Kickl investiert. Um 27.124 Euro wurden Anzeigen auf der Partei-Seite beworben.

ÖVP auf Facebook am sparsamstenAuch die Grünen vergrößerten ihr Budget: 32.117 Euro investierten sie in den sieben Tagen auf Facebook. Die SPÖ rutschte somit auf den dritten Platz, von 31.476 Euro wurden 24.812 Euro in den Facebook-Auftritt der Parteichefin gesteckt. Die NEOS investierten immerhin 22.615 Euro – 19.287 davon in die Seite von Beate Meinl-Reisinger. Die Liste JETZT gab 15.135 Euro aus, während die Volkspartei lediglich Anzeigen um 11.756 Euro schaltete und diesen Betrag zur Gänze der Seite von Sebastian Kurz zukommen ließ. headtopics.com

Rendi-Wagner mit bester PerformanceWie wirken sich die Investitionen in letzter Minute aus? SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner und ihr Team hatten in den letzten Monaten nicht nur viel Geld in Social Media investiert, sondern ihre Auftritte. Jetzt ernten die Sozialdemokraten die Früchte dieser Arbeit: Beiträge auf Rendi-Wagners Seite erzielten trotz der Ausgaben-Offensive von FPÖ und Grünen in den letzten Tagen mit Abstand die meisten Interaktionen

(s.u.)Die besten Bilder, die spannendsten Storys: Folge uns auf Instagram! Weiterlesen: heute.at »

NR-Wahl: SPÖ gab am meisten für Werbung aus - derStandard.aterstaunlich, dass die hochverschuldete övp weiterhin viel geld rauspulvert! da wirds wohl wieder bettelbriefe geben wo drin steht: brennst du nicht, dann kommen die linken die dir alles wegnehmen wollen.... Schall und Rauch ? Wo ist noch was wie versteckt ? Schwer festzustellen....

Werbeausgaben: ÖVP fällt hinter die SPÖ auf Platz zweiLag der Bruttowerbeaufwand von Juli bis Oktober 2017 bei 19,471 Millionen Euro, waren es heuer von Juli bis 23. September vorläufige 6,049 Millionen. Wer's glaubt ...

Wahlkampf-Werbung: SPÖ gab bisher am meisten ausAuch auf Facebook liegt die SPÖ in Front. Die FPÖ investierte den Großteil ihres Social-Media-Budgets in Paartherapie-Videos. das Video sollten sich die VP Wähler echt mal ansehen allein die Liste der verlinkten Quellen, die als Basis der Recherche gedient haben, umfasst 11 Seiten... So viele Themen, dass man logisch eigentlich nicht anders kann, als die SP oder Grün zu wählen.

ÖVP, SPÖ, FPÖ: Bargeld kommt in die VerfassungBei der heutigen letzten Nationalratssitzung vor der Wahl dürfte ein FPÖ-Antrag eine Zwei-Drittel-Mehrheit finden. Livestream ab 9 Uhr. Das ist klar warum gerade diese drei Parteien das für so wichtig halten. Sie haben alle Erfahrung mit den Bargeldkoffern und das würde wohl deren Existenz in Gefahr bringen.

SPÖ will umstrittene Frühpensionsregelung ausweiten - derStandard.at

NR-Wahl: SPÖ gab am meisten für Werbung aus - derStandard.aterstaunlich, dass die hochverschuldete övp weiterhin viel geld rauspulvert! da wirds wohl wieder bettelbriefe geben wo drin steht: brennst du nicht, dann kommen die linken die dir alles wegnehmen wollen.... Schall und Rauch ? Wo ist noch was wie versteckt ? Schwer festzustellen....