Welt, Berlin, Johannes Boie, Julian Reichelt, Mathias Döpfner, Reichelt

Welt, Berlin

Paukenschlag: „Bild“-Chefredakteur gefeuert

Medialer Paukenschlag: Der deutsche Medienkonzern Axel Springer hat mit sofortiger Wirkung „Bild“-Chefredakteur Julian Reichelt suspendiert.

18.10.2021 19:36:00

Medialer Paukenschlag: Der deutsche Medienkonzern Axel Springer hat mit sofortiger Wirkung „Bild“-Chefredakteur Julian Reichelt suspendiert.

Der Medienkonzern Axel Springer hat mit sofortiger Wirkung „Bild“-Chefredakteur Julian Reichelt von seinen Aufgaben entbunden. Das teilte das ...

(Bild: APA/dpa/Roland Weihrauch)Der Medienkonzern Axel Springer hat mit sofortiger Wirkung „Bild“-Chefredakteur Julian Reichelt von seinen Aufgaben entbunden. Das teilte das Unternehmen am Montag in Berlin mit. Neuer Vorsitzender der „Bild“-Chefredaktion wird Johannes Boie. Der 37-Jährige ist derzeit Chefredakteur der zu Springer gehörenden Zeitung „Welt am Sonntag“.

Artikel teilen0DruckenSpringer begründet das Ende der Zusammenarbeit mit Reichelt an der Spitze von Deutschlands größter Boulevardzeitung so: „Als Folge von Presserecherchen hatte das Unternehmen in den letzten Tagen neue Erkenntnisse über das aktuelle Verhalten von Julian Reichelt gewonnen. Diesen Informationen ist das Unternehmen nachgegangen. Dabei hat der Vorstand erfahren, dass Julian Reichelt auch nach Abschluss des Compliance-Verfahrens im Frühjahr 2021 Privates und Berufliches nicht klar getrennt und dem Vorstand darüber die Unwahrheit gesagt hat.“

Vorwürfe zu MachtmissbrauchIm Frühjahr hatte Springer das interne Verfahren angestoßen. Medien hatten über Vorwürfe zu Machtmissbrauch und Ausnutzung von Abhängigkeitsverhältnissen berichtet. Der Konzern prüfte dann in einem internen Verfahren Vorwürfe und kam zu dem Ergebnis, dass Reichelt seinen Posten behalten sollte. Nach einer befristeten Freistellung kehrte Reichelt zunächst wieder zu Deutschlands größter Boulevardzeitung zurück. headtopics.com

Auch „New York Times“ berichtete über ReicheltDie „New York Times“ hatte nun am Wochenende einen langen Bericht über den Medienkonzern Axel Springer auch mit Blick auf die Pläne zur Übernahme der US-Mediengruppe Politico veröffentlicht. In dem Artikel ging es auch um Reichelt und die im Frühjahr erstmals öffentlich bekanntgewordene Vorwürfe gegen ihn. Die Zeitung verwies auch auf bislang nicht veröffentlichte monatelange Recherchen eines Investigativ-Teams der Ippen-Mediengruppe.

Springer-Chef Mathias Döpfner sagte am Montag: „Julian Reichelt hat ,Bild‘ journalistisch hervorragend entwickelt und mit BILD LIVE die Marke zukunftsfähig gemacht. Wir hätten den mit der Redaktion und dem Verlag eingeschlagenen Weg der kulturellen Erneuerung bei ,Bild‘ gemeinsam mit Julian Reichelt gerne fortgesetzt. Dies ist nun nicht mehr möglich.“

krone.atEinloggen, um an der Diskussion teilzunehmen Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Ui, da war wer dem System gegenüber zu kritisch. Wahrheit nicht erwünscht Sein 'Fehler'; Er hat Journalismus betrieben. Sowas geht in einem Gesundheitsfaschismus nach hinten los... besonderst in Deutschland. 😏 AxelSpringer Er wird bei der Krone anheuern. Ich hoffe Mückstein auch bald ... hmmm --- jetzt alles klar, Leute? Offensichtlicher geht es ja jetzt wirklich nicht mehr!!! Die 'Mockingbirds' sollen eben 'auf Schiene' bleiben!!! Und da ist eben jemand, der 'gegen das System' spricht, nicht erwünscht!!!

Nicht die Wahrheit gesagt, das ist doch Standardvoraussetzung bei allen Politikern :-) Was hat er gemacht? Einmal keine von jenen Sinnlos-Masken getragen? er entsprach nicht mehr dem linken genossen ;) / u als realist der die wahrheit brachte - war er für die neue ampelregierung nicht gut … Ein widerlicher Hetzer- und LügenJournalist weniger, es hat leider immer noch zuviele davon.

Sehr gut - Ober sticht unter 😀

Vater droht mehrjährige Haft wegen WhatsApp-BildAus Spaß wird strafrechtlicher Ernst: Vater droht mehrjährige Haft wegen WhatsApp-Bild! Der Mann müsse sich wegen der Verbreitung von Kinderpornografie verantworten. Sorry, wir lassen afghanische Vergewaltiger teilweise mit Bewährungsstrafen davonkommen, erlassen jenen einen Großteil der Strafe und dann agiert man hier so ... Da fehlt ja hätte Verhältnismäßigkeit, ohne dies auch nur im Ansatz zu verharmlosen :-(

ORF - ORF startet 'Zeit im Bild' auf TikTokDer ORF ist mit der 'Zeit im Bild' nun auch auf der Kurzvideo-Plattform TikTok vertreten.

Axel Springer entbindet 'Bild'-Chefredakteur Reichelt von AufgabenAxel Springer entbindet 'Bild'-Chefredakteur Reichelt von Aufgaben: Zeit is worn BILD Reichelt stolpert über seine Frauengeschichten oder was? Spiegel ARD ZDF Tagesspiegel Besser wirds heut nicht mehr 😂🤣

Springer enthebt 'Bild'-Chef Julian Reichelt nach Vorwürfen des AmtesDem 'Bild'-Chefredakteur Julian Reichelt wird vorgeworfen, regelmäßig mit Mitarbeiterinnen intim gewesen zu sein. Ja und? regelmäßig intim mit Mitarbeiterinnen und wars freiwillig? Wollten die Damen hochkommen, ist ja kein hässlicher Mann...spielens jetzt das Opfer oder sinds wirkliche Opfer? Als Mann kannst so oder so einpacken...so gleichberechtigt könnens gar net sein! Waren die Damen einverstanden? Dann geht uns das nichts an. Im anderen Fall nur den Richter, aber uns wieder nichts.

ORF - ORF startet 'Zeit im Bild' auf TikTokDer ORF ist mit der 'Zeit im Bild' nun auch auf der Kurzvideo-Plattform TikTok vertreten.

Vater droht mehrjährige Haft wegen WhatsApp-BildAus Spaß wird strafrechtlicher Ernst: Vater droht mehrjährige Haft wegen WhatsApp-Bild! Der Mann müsse sich wegen der Verbreitung von Kinderpornografie verantworten. Sorry, wir lassen afghanische Vergewaltiger teilweise mit Bewährungsstrafen davonkommen, erlassen jenen einen Großteil der Strafe und dann agiert man hier so ... Da fehlt ja hätte Verhältnismäßigkeit, ohne dies auch nur im Ansatz zu verharmlosen :-(