NÖ: Fall von Fälschung von Impf-Nachweisen konnte geklärt werden

NÖ: Fall von Fälschung von Impf-Nachweisen konnte geklärt werden

07.06.2021 23:56:00

NÖ: Fall von Fälschung von Impf-Nachweisen konnte geklärt werden

Nach Ermittlungen des Landeskriminalamtes NÖ konnte die Herstellung von gefälschten Covid-19- Impfpässen gestoppt werden.

Am 9. April konnten in einer Wohnung im Bezirk Bezirk Bruck an der Leitha einige verdächtige Gegenstände sichergestellt werden. Darunter fanden sich unter anderem Utensilien zur Vorbereitung des Verkaufs von Suchtmitteln und auch gefälschte Dienstausweise der österreichischen Polizei.

Van der Bellen: „Riss im Land muss geheilt werden“ Hoher Wert am Feiertag: 3369 neue Fälle, 18 Tote Wien: Wahllos vier Passanten mit Messer attackiert

Zudem befanden sich in der Wohnung ein gefälschter Meldezettel, mehrere Hieb-/Stichwaffen, Schusswaffen und Kriegsmaterial sowie illegale Potenzmittel. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass das Appartement unter Vorlage eines gefälschten Polizeidienstausweises angemietet worden ist.

IdentitätSo konnte auch die Identität des Verdächtigen geklärt werden. Es handelt sich dabei um einen 56-jährigen, bereits mehrfach vorbestraften, beschäftigungslosen Mann.Es stellte sich in weiterer Folge heraus, dass die besagte Wohnung offensichtlich als Lager/Bunker zur Begehung von mehreren strafbaren Handlungen verwendet wird. Der tatsächliche Aufenthaltsort des Tatverdächtigen war vorerst nicht bekannt und konnte von den Ermittlern wenig später im Bezirk Neusiedl am See festgestellt werden. headtopics.com

Impf-NachweisDer 56-Jährige habe laut Informationen der Polizei mit einem 54-jährigen Mann aus dem Bezirk Neusiedl am See, zwei falsche Stempel herstellen lassen. Damit sollten in weiterer Folge zahlreiche gefälschte Covid-19-Impfpässe zur Verbreitung und Verwendung hergestellt worden sein.

Weiters fälschten die Männer Covid-19-Testbestätigungen und gaben diese weiter. Der verdächtige 56-Jährige wurde an der Adresse im Bezirk Neusiedl am See festgenommen. Dort konnten Covid-19-Impfaufkleber und zwei gefälschte Impfpässe aufgefunden werden.

Weiterlesen: KURIER »

Ukrainisches Einheits-Trikot verärgert RusslandSilhouette mit von Russland annektierter Krim auf Trikot von Österreichs Gruppengegner – Uefa genehmigte das Shirt

Boris Johnson: Gesamte Weltbevölkerung bis Ende 2022 impfenDie Produktion von Impfstoffen sollte hochgefahren und mehr an ärmere Länder verteilt werden, so der britische Premier. Komplett realitätsfremd so eine Produktion kann keiner in wochen gar Monaten aus dem Boden stampfen.

'Verheerende Zustände in St. Pölten': Vorwürfe gegen BusfirmaIn einem anonymen Schreiben ist von Umweltverschmutzung und desolater Infrastruktur die Rede. Die Geschäftsführerin spricht von 'falschen Behauptungen'.

Die Formel 1 trauert um den legendären Mansour OjjehDer Anteilseigner des Teams von McLaren ist mit 68 Jahren verstorben. Er war mitverantwortlich für die Siege von Niki Lauda.

Crossing Europe: Maskierte Freaks und ein wehmütiger Sowjet-ZarEs war das letzte Crossing Europe unter Leitung von Christine Dollhofer – gekennzeichnet von neuer Freude am Festivaltreiben und einer Reihe starker Dokumentarfilme

Russische Regierung will Nord Stream 2 bis Jahresende fertigstellenAm Freitag hatte Kremlchef Putin überraschend verkündet, dass der erste von zwei Strängen fertig verlegt sei Mein Haus wird von Drecks Russen Gas auf Pellets umgestellt. Putin Leck mi am Oasch!