Missbrauchsalarm beim AMS: Pro Tag schon 90 Fälle

Missbrauchsalarm beim AMS: Pro Tag schon 90 Fälle

20.09.2019 08:26:00

Missbrauchsalarm beim AMS: Pro Tag schon 90 Fälle

Immer öfter werden Sanktionen verhängt, wenn Bezieher von Mindestsicherung oder Arbeitslosengeld Kurse schwänzen. Indes steigt die Aggressivität bei ...

Immer öfter werden Sanktionen verhängt, wenn Bezieher von Mindestsicherung oder Arbeitslosengeld Kurse schwänzen. Indes steigt die Aggressivität bei nicht gewährten Krankenständen.Artikel teilen0DruckenScharfer Gegenwind: Gemütlich in der sozialen Hängematte liegen, Kurse und Termine schwänzen und fleißig Bezüge kassieren – das ist wohl Schnee von gestern. Um dem Missbrauch einen Riegel vorzuschieben, wurden Sanktionen sowohl für Jobsuchende als auch Bezieher von Mindestsicherung eingeführt. Arbeitslose müssen dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, das heißt, zumutbare Jobs annehmen oder Schulungen machen, um ihre Chancen zu erhöhen.

AGES bestätigt: Elf weitere Fälle von Südafrika-Mutation in Tirol Bill Gates warnt vor noch schlimmeren Pandemien Wien: Kundgebung aufgelöst: Kinder trotz Protesten abgeschoben

„Zahl der Sperren angestiegen“Wird ein Jobangebot oder eine Schulung verweigert oder vereitelt, kommt es zu drastischen Kürzungen. „Die Zahl der Sperren von Arbeitslosengeld oder Notstandshilfe wegen Missbrauch ist im Vorjahr um 12.000 oder 63 Prozent auf 33.000 Fälle angestiegen“, so Johannes Kopf, Vorstand des Arbeitsmarktservice (AMS). Durchschnittlich 90-mal pro Tag gibt es also Missbrauchs-Alarm!

(Bild: APA/HERBERT PFARRHOFER)In puncto Mindestsicherung musste etwa die Stadt Wien 2018 12.873 Sanktionen aussprechen, weil zum Beispiel Deutsch- oder Wertekurse versäumt wurden.„Falsche Diagnose kann zu Verlust der Praxis führen“Um trotz Fehlverhalten weiter Geld zu erhalten, ist eine Krankmeldung vonnöten. „Die praktischen Ärzte dürfen nur krankschreiben, wenn jemand auch tatsächlich krank ist. Eine falsche Diagnose kann sogar zum Verlust der Praxis führen“, so Dr. Thomas Szekeres, Präsident der Ärztekammer. In letzter Zeit nehme die Gewalt in den Ordinationen leider zu. headtopics.com

(Bild: dpa/Soeren Stache)Kopfschmerzen oder Übelkeit sind nur schwer im Einzelfall zu überprüfen. Hier kommt es auf das Vertrauensverhältnis an. Szekeres: „Der Kollege in Wien, der keine Gefälligkeitsmeldung durchführte, hat vollkommen richtig gehandelt“ (siehe Artikel rechts).

Krankmeldung verweigert, Aufruhr in Arzt-OrdinationDie Asylberechtigten - einer der Männer stammt aus Afghanistan, der zweite vom Balkan - hatten offenbar einen Deutschkurs „verschwitzt“ und wollten von DDr. Asghar Tscharlou in Wien-Fünfhaus vier Tage später eine rückwirkende Krankmeldung, wegen Kopfschmerzen.

Der praktische Arzt Pour Tscharlou verweigerte die Krankmeldung und wurde von den Patienten wüst beschimpft.(Bild: zVg)Als der aus dem Iran stammende Mediziner deutlich machte, dass so etwas unmöglich ist, wurde er plötzlich wüst beschimpft. Die aggressiven „Patienten“ wurden von den Beamten vor die Tür eskortiert sowie belehrt. Sie durften aber unbehelligt ihrer Wege gehen.

Später blitzte DDr. Tscharlou mit einer Anzeige bei der Polizei ab. Es handle sich um eine rein zivilrechtliche Angelegenheit - für Beleidigungen sei man nicht zuständig.Daten und Fakten:Wenn Arbeitslose unentschuldigt von einer AMS-Schulung fernbleiben, kann Arbeitslosengeld oder Notstandshilfe gestrichen werden - beim ersten Mal für sechs Wochen, im Wiederholungsfall für acht Wochen. headtopics.com

Ludwig: „Sehe die Corona-Demos mit Sorge“ China testet per Anal-Abstrich auf Corona Schülerinnen trotz Blockade aus Österreich abgeschoben

Bei Beziehern von Mindestsicherung leitet das Arbeitsmarktservice die Information an die Bezirksbehörden weiter, die für die Auszahlung zuständig sind. Auf Basis dieser Info wird dann die Mindestsicherung von den Bezirksbehörden gekürzt.

In Wien etwa bezogen im August 2018 129.555 Bewohner Leistungen der Mindestsicherung. Im vergangenen Jahr wurden 12.873 Sanktionen verhängt und die Bezüge im unterschiedlichen Ausmaß von 25 Prozent bis auf 100 Prozent gekürzt.(Bild: APA/Herbert Neubauer, APA)

Häufigste Gründe: Ein AMS-Kurs, ein Deutschkurs oder ein Wertekurs wurde abgebrochen, oder es wurde nicht daran teilgenommen; die Integrationserklärung wurde nicht unterzeichnet; Nichtmeldung beim AMS.2018 hat das AMS 133.420-mal Arbeitslosengeld oder Notstandshilfe gesperrt (plus 21.969 oder 19,7 Prozent im Vergleich zu 2017).

Zum Vergleich: Die Zahl jener Personen, die mindestens einen Tag im Jahr arbeitslos waren, lag im Vorjahr bei 917.706 Personen (minus 35.683). Weiterlesen: Kronen Zeitung »

und wieviele Männer sind unschuldig? Viel zu spät! Als ich mal kurzzeitig arbeitslos war, hab ich es live miterlebt, dass mindestens jeder Zweite den Termin nicht wahrnahm! Was ist denn das für ein manipulativer Satz? 'Um trotz Fehlverhalten weiter Geld zu erhalten, ist eine Krankmeldung vonnöten.' Und welcher Anteil bei den Sanktionen ist tatsächlich auf das Versäumen von Deutsch- oder Wertekursen zurückzuführen? JohannesKopf

Einer der Männer stammt aus Afghanistan, der zweite vom Balkan - hatten Deutschkurs verschwitzt und wollten von DDr. Asghar Tscharlou in Wien-Fünfhaus vier Tage später eine rückwirkende Krankmeldung, wegen Kopfschmerzen.' Halt unfassbar!! Abschieben dieses faule Pa*k!! Und das mit Unterstützung der Üolitik , obwohl schon lange bekannt wird nichts dagegen unternommen , der Steuerzahler wird’s schon richten , warum man euch Verbrecher nicht verhaftet ist mir ein Rätsel

AMS-Sperren : Steirer fallen in ein Loch bis zur ObdachlosigkeitVersäumen Arbeitslose fixierte Vorstellungsgespräche, fallen sie ums Arbeitslosengeld um. Die Mindestsicherung federt das nicht mehr ab. Die Fälle mit gefährlicher Abwärtsspirale häufen sich, warnen Caritas und KPÖ. Die Frage ist, wieso nehmen Arbeitslose ihre Termine nicht wahr?

AMS-Sperren : Steirer fallen in ein Loch bis zur ObdachlosigkeitVersäumen Arbeitslose fixierte Vorstellungsgespräche, fallen sie ums Arbeitslosengeld um. Die Mindestsicherung federt das nicht mehr ab. Die Fälle mit gefährlicher Abwärtsspirale häufen sich, warnen Caritas und KPÖ. Die Frage ist, wieso nehmen Arbeitslose ihre Termine nicht wahr?

E-Scooter-Akku löst Großbrand in München ausRund 90 Menschen liefen laut der Feuerwehr ins Freie, zehn Personen mussten wegen Rauchgasvergiftungen behandelt werden. Wird leider noch öfters zu solchen Vorfällen kommen, bei uns wäre fast die Müllhalde abgebrannt wegen eines Akkus.

Patt in Israel: 'Netanjahu hat verloren, aber Gantz nicht gewonnen'Auch nach Auszählung von 90 Prozent der Stimmen zeichnet sich ein Patt aus: Beide großen Blöcke liegen bei je 32 Sitzen.

Malta nimmt nach Tauziehen Migranten aufMalta hat sich schlussendlich doch bereit erklärt, rund 90 von der italienischen Küstenwache gerettete Migranten aufzunehmen. Die Geretteten seien ... Malta nimmt auf, weil Merkel dafür bezahlt.

Früchte in fremden Gärten naschen – wo beginnt der Diebstahl?Darf ich beim Spaziergehen am Weinberg Trauben von den Reben kosten? Das haben die Hirter früher dann aber nicht gewusst, wenn sie plötzlich mit ihrem Hirterstock da standen und wild herumgeschrien haben, wenn ein Kind eine Traube 'gefladert' hat. Einzelne Trauben abreißen - wie im Artikel geraten - ist problematisch, weil das Wespen anlockt. Die vernichten dann den Rest. Solange die Trauben intakt sind, bleiben sie weg.