Köstinger zu Testwirrwarr: Am Montag wird Klarheit geschaffen

Köstinger zu Testwirrwarr: Am Montag wird Klarheit geschaffen

09.05.2021 19:15:00

Köstinger zu Testwirrwarr: Am Montag wird Klarheit geschaffen

Tourismusministerin verweist auf Konferenz mit Bundesländern und Mückstein-Verordnung. Schnelltests in Hotels dürften außerhalb der Betriebsstätte nicht gelten

pocketWie funktionieren die Hotels ab 19. Mai? Ministerin Elisabeth Köstinger sagt in der Pressestunde: Am Montag gibt es eine Konferenz mit den Landeshauptleuten, danach eine Verordnung mit allen Details. Dann werde es viel mehr Klarheit geben.Es werde Eintrittstests geben wie derzeit beim Friseur, Masken- und Abstandspflicht. Angesprochen auf die unterschiedlichen Tests und deren Geltungsdauer sagt Köstinger: PCR-Test wird drei Tage gültig sein, Antigen-Test zwei Tage, kontrollierter Selbsttest einen Tag. In den Hotels werden Schnelltests angeboten, diese werden aber nicht in dem gesamten Tourismusort, sondern nur für die eine Betriebsstätte gelten.

Regenbogenfahne spurlos von Kirchturm verschwunden Wien: Impfpflicht jetzt auch in Kindergärten Wien führt Impfpflicht in Kindergärten ein

Auch die Registrierungspflicht im Wirtshaus wird eingeführt. Kontrolliert wird durch den Wirt oder das Personal, man muss beim Betreten des Lokals das Zertifikat - geimpft, getestet, genesen - vorweisen.Zum Grünen Pass sagte Elisabeth Köstinger in der Pressestunde: Mit dem grünen Pass auf europäischer Ebene schaffe man den Grundsatz, dass überall in Europa die Kategorien"geimpft, getestet, genesen" gelten. Was genau man mit dem Grünen Pass in den jeweiligen Ländern machen darf, das entscheide das jeweilige Land. Es wird also einen grünen Pass für ganz Europa geben, Ziel sei eine"gesamteuropäische Harmonisierung", es könne aber sein, dass es von Land zu Land unterschiedliche Regelungen gebe, was man mit dem Grünen Pass darf.

Quarantäne bei Einreise fälltÖsterreich wird ab 19. Mai die Quarantäne aufheben für Personen, die nicht aus einem Hochrisiko- oder Mutationsgebiet kommen. Dann gilt für die Einreise der Grüne Pass. Sollte sich die EU bis 25. Mai nicht auf ein Pass-Modell einigen, wolle Österreich mit den Nachbarländern bilaterale Vereinbarungen treffen, sagt Köstinger. headtopics.com

Im EU-Grünen Pass ist das, was in Österreich geplant ist, nicht vorgesehen, nämlich, dass man ab dem 22. Tag nach dem ersten Impfstich als"geimpft" gilt. Köstinger sagt dazu: Sie vertraue den Impfexperten des Gesundheitsministeriums, wonach man ab diesem 22. Tag als immunisiert gelten kann.

"Bauern müssen höhere Preise bekommen" Weiterlesen: KURIER »

Marko Arnautovic schockt mit Wutjubel: Marko Arnautovic: 'Ich bin kein Rassist und werde niemals ein Rassist sein'

Nach dem dritten Tor gegen Nordmazedonien brach Marko Arnautovic in wilden Torjubel aus. Aus Serbien kommt nun der Vorwurf, dass es sich um rassistische Beleidigungen gehandelt haben solle. Der Torjäger stellt das in Abrede.

Aahaaahaaa.....die ministerielle Bundesbäurin drückt wieder mal eine Expertise heraus!!!

Blümel sorgt für nächsten Showdown im ParlamentDie Sondersitzung zu den Fehltritten des Finanzministers findet am Montag statt, das Höchstgericht befindet demnächst über die Beschwerden zu Kanzler Kurz

Erneut unter 1.000 Corona-Neuinfektionen in ÖsterreichNach 820 Infektionen am Montag sind es am Dienstag 870 neue Corona-Infektionen.

Kurz und Mückstein präsentieren Öffnungs-Verordnung: 'Behutsame Rückkehr ins alte Leben'Alle Details zum Öffnen, zum Testen und zum Grünen Pass werden am Montag der Öffentlichkeit vorgestellt. Zuvor wird mit den Ländern konferiert. Endlich bald wieder Ausbeutung und ungezügelter Konsum Ihr seid des lesens mächtig ... oder ? ... Der Hr. Dr. WolfgangMueckst lässt sich vom Lehrling sebastiankurz die Reden schreiben. 🤦🏼‍♂️💩

Mega-Schlange: Wiener stürmen Kult-EissalonAm Montag nutzten zahlreiche Wiener das schöne Wetter um sich ein Eis zu gönnen. Willkommen in der UdSSR... Tichy mag man eben! 🍨RolandTichy TichysEinblick

EU-Einigung zu grünem Pass für Köstinger bis Sommer eine 'Herausforderung'Sollte dies scheitern, strebt Österreich bilaterale Lösungen mit Nachbarstaaten an. Tourismusministerin kündigte für Montag mehr Details zu Öffnungsplänen an Es ist zwar ein bisschen altmodisch, aber anstatt des Impfausweises könnte man auch auf Armbinden/Aufnäher setzen. Dann sieht man sofort, wer ein Feind der Gesellschaft ist und mit welchen Leuten man verkehren darf. So könnte das aussehen: So schnell arbeiten san ma ned gwohnt 🤣 Köstinger ds Blitz dumme Tussi oh Gott, wenn die schon das Maul aufmacht furchtbar,.. Wie der Herr das Hirn verteilt hat war die gerade am WC oder sonst wo,..