Handel: Öffnungszeiten-Verlängerung am 8., 12. und 19. Dezember

Gewerkschaft und Wirtschaftskammer einigten sich auf Sonderkollektivvertrag.

02.12.2020 22:46:00

Gewerkschaft und Wirtschaftskammer einigten sich auf Sonderkollektivvertrag:

Gewerkschaft und Wirtschaftskammer einigten sich auf Sonderkollektivvertrag.

pocketDie Sozialpartner haben sich auf eine Verlängerung der Öffnungszeiten im Handel am 8., 12. und 19. Dezember geeinigt, um nach der Lockerung des Corona-Lockdowns die Kundenströme etwas zu entflechten. Am Feiertag Mariä Empfängnis (8. Dezember) können die Händler ausnahmsweise zwischen 09.00 bis 19.00 Uhr öffnen, bisher waren die Öffnungszeiten am 8. Dezember auf 10.00 bis 18.00 Uhr begrenzt.

Schwindel flog auf: Eskalation in Fahrschule Van der Bellen richtet Klima-Appell an die Welt „Isolation beeinträchtigt Gehirnentwicklung“

An den zwei verbleibenden Einkaufssamstagen vor Weihnachten, 12. und 19. Dezember, können die Händler eine Stunde länger als üblich bis 19.00 Uhr offen halten, teilten die Sozialpartner am Mittwochabend mit.Handel sperrt am Montag auf, Polizei soll Kundenströme lenken

Weiterlesen: KURIER »

Weil sich der Kundenstrom wegen der einen Stunde entzerrt. Dann kommen alle kurz vor 19:00 Uhr einkaufen statt vor 18:00 Uhr. Und Samstag haben so ziemlich alle genug Zeit zum einkaufen deshalb sehe ich keinen Sinn in der Regel. Denkt auch mal jemand an die Mitarbeiter dort!?🤬