Gegenstände auf U4-Gleise geworfen: Festnahme!

Einer aufmerksamen Zeugin ist es zu verdanken, dass es offenbar nach mehreren gefährlichen Vorfällen auf der Wiener U-Bahn-Linie U4 nun zur Festnahme ...

22.09.2020 19:00:00

Nach erneutem Vorfall: Ein 23-Jähriger konnte festgenommen werden, nachdem er, laut einer Zeugin, am Montagabend einen E-Scooter auf die Gleise der U4 geworfen hatte.

Einer aufmerksamen Zeugin ist es zu verdanken, dass es offenbar nach mehreren gefährlichen Vorfällen auf der Wiener U-Bahn-Linie U4 nun zur Festnahme ...

Einer aufmerksamen Zeugin ist es zu verdanken, dass es offenbar nach mehreren gefährlichen Vorfällen auf der Wiener U-Bahn-Linie U4 nun zur Festnahme eines Tatverdächtigen kam. Diesen hatte die Frau dabei beobachtet, wie er in den Montagabendstunden einen E-Scooter auf die Gleise der U4 warf. Der 23-Jährige wurde festgenommen, er schweigt bislang zu den Vorwürfen.

Massaker an zwei Schafen in Wiener Streichelzoo 'Corona-Diktat': FPÖ-Belakowitsch verweigert Corona-Test vor TV-Sendung Hohe Hürden: Immer mehr in Österreich Geborene werden keine Österreicher

Artikel teilen0DruckenWie berichtet, war es am 10. September zu gefährlichen Szenen gekommen, als erst ein E-Scooter und danach ein Fahrrad auf den Gleisen der U-Bahn landeten.(Bild: LPD Wien)Erneut E-Scooter auf Gleise geworfenAm Montagabend dann der nächste Vorfall: Erneut wurde ein E-Scooter auf die Gleise vor eine fahrende U-Bahn geworfen, eine Notbremsung musste eingeleitet werden. Wie Polizeisprecher Markus Dittrich am Dienstag berichtete, hatte eine aufmerksame Frau die Tat jedoch beobachtet. Wie sie berichtete, sei der Täter zudem im Begriff gewesen, ein Fahrrad auf die Gleise zu werfen.

Versuch, sich in Gebüsch zu versteckenDer Polizei gelang es kurz darauf, einen 23-jährigen österreichischen Staatsbürger festzunehmen. Dieser hatte offenbar mehr schlecht als recht versucht, sich vor den Beamten in einem Gebüsch zu verstecken. headtopics.com

„Zu den Vorwürfen schweigt der Mann“, so Dittrich weiter. Ob die beiden Vorfälle zusammenhängen, sei Gegenstand von Ermittlungen. Weiterlesen: Kronen Zeitung »

geiler E Scooter ,sieht aus wie ein altes Puch Clubman oder so... Ist kein e Scooter...ist ein Rad niewieder2015 Scheint wohl Mode zu sein!

Wiener Polizei forscht U-Bahn-Vandalen aus: E-Scooter vor U4 geworfen - derStandard.at

Wiener Polizei forscht U-Bahn-Vandalen aus: E-Scooter vor U4 geworfen - derStandard.at

Traktorgespann stürzte auf Gleise der MariazellerbahnAm Dienstag in der Früh kam es in Hofstetten-Grünau zu einem spektakulären Unfall. Ein Traktor stürzte auf die Bahngleise.

Zwangsehe mit Jugendlicher arrangiert: FestnahmeZwangsehe mit Jugendlicher arrangiert: Für einen 48-jährigen Mann klickten jüngst nach einem Wien-Aufenthalt auf dem Flughafen von Bristol die Handschellen. 😂 jo a häfn

Bergsteiger auf Hoher Wand tödlich verunglücktEin 50-jähriger Bergsteiger ist am Sonntag in Niederösterreich tödlich verunglückt. Der Mann aus dem Bezirk Wiener Neustadt sei gegen 07.55 Uhr in ...

Nach Moria-Inferno: Feuer in Lager auf SamosAm Sonntag stand erneut ein Flüchtlingslager auf einer griechischen Insel in Brand. Diesmal handelte es sich um ein Aufnahmezentrum auf der Insel Samos, wo hauptsächlich unbegleitete Minderjährige untergebracht sein sollen. Merkel hat wieder ganze Arbeit geleistet...kaum spricht sich herum das ein paar unbegleitete Minderjährige nach Mitteleuropa ausreisen dürfen, brennt schon das nächste Lager. sebastiankurz hatte völlig recht dem Druck nicht nachzugeben (denn das beschwört Katastrophen herauf)! aber Vorsicht Samos ! ...die deutschen Grünen sind schon unterwegs ! ☝️😉🤨 Das muss ein Zufall sein ... ein Einzel(zu)fall !!!🔥⛺️