D: Backofen produziert bereits 'Briketts' → 'Darth Vader' weckt Tiefschlafenden in Bothel

D: Backofen produziert bereits 'Briketts' → 'Darth Vader' weckt Tiefschlafenden in Bothel -

17.01.2022 13:12:00

D: Backofen produziert bereits 'Briketts' → 'Darth Vader' weckt Tiefschlafenden in Bothel -

BOTHEL (DEUTSCHLAND): Es war mitten in der Sonntagnacht, 16. Jänner 2022, als ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Bothel das Signal von Rauchwarnmelder au

Der Nachbar reagierte nicht, die Wohnung war von außen durchs Fenster ersichtlich verraucht und somit wurde der Notruf abgesetzt. Die Feuerwehren aus Bothel, Brockel und Hemsbünde wurden alarmiert, um den Brand zu checken. Heraus kam dabei eine verschlossene Wohnung, die geöffnet werden musste. Ein Backofen, der Briketts produzierte und ein junger Mensch im absoluten Tiefschlaf, der von “Darth Vader” (also dem Feuerwehrmann mit Atemschutzgerät) geweckt wurde.

Etwas orientierungslos und verträumt blickte die unverletzte Person in das Meer aus Blaulicht und in die Augen 48 schwarz angezogenen, hoch motivierter Lebensretter. Was soll man da noch sagen als: “Bro Alter, chill mal eure Base.”

Weiterlesen: Fireworld.at »

Feuerwehr verhinderte Dachstuhlbrand im BORGAm Freitagnachmittag wurde die FF Wiener Neustadt zu einem Brandmelderalarm ins BORG alarmiert.

Krems: Tombola für Familien in NotSchülervertretung des Piaristengymnasiums organisierte Tombola für „Licht ins Dunkel“.

Ausweisung aus Australien - Novak Djokovic in Dubai gelandetDer Streit um die Einreise des ungeimpften Tennisstars nach Australien überlagerte den Start des Grand-Slam-Turniers.

Medienbehörde winkt höhere GIS-Gebühren durch – Erhöhung am 1. FebruarKommAustria lässt den Beschluss des ORF-Stiftungsrates unbeanstandet. Erhöhung kann bereits am 1. Februar 2022 in Kraft treten Ich bin sehr FÜR ein gebühren finanziertes Fernsehen. Aus zahlreichen Gründen. Was der ORF jedoch mit den Gebühren macht, das steht auf einem ganz anderen Blatt. Zu viel Unterhaltung. Zu wenig Information. Zu einseitige Berichterstattung in jeder Hinsicht. Auch politisch ... Da sie sowieso nur das instrument der regierungspropaganda ist kann mann es eh jetzt kündigen!

Haus in Tirol wurde Raub der Flammen - Kachelofen als Ursache?GOING. Durch einen Brand ist in der Nacht auf Sonntag ein Einfamilienhaus in Going am Wilden Kaiser (Bez. Kitzbühel) schwer beschädigt worden.

Kickl stellt sich immer mehr ins Corona-AbseitsEr verhöhnte Bundeskanzler Karl Nehammer, beschimpfte die Regierung, verspottete Ärztekammer-Präsident Thomas Szekeres und verunglimpfte ... Kickl hat Recht. Punkt. Nehammer u. sein Rest sowie grün sind untragbar. Wir sind nicht deren Untertanen u. eine Impfpflicht bei Corona ist eine unzumutbare Frechheit Journalistisch wieder einmal Armutszeugnis.Wer freut sich nicht in der FPÖ?Warum werden keine Namen und deren Aussagen angeführt?Vermutlich weil es wieder einmal ein Schwachsinn von der Krone ist.Warum werden die unzähligen friedlichen Teilnehmer+Plakat nicht erwähnt? Kickl ist ein verdammter Aufhetzer! Leider gehen ihm viele hirnkranke Primitivlinge in die Falle! 1938 läßt grüßen, damals vielen auch Unzählige auf H. herein und Millionen Menschen mußten sterben!

s einer anderen Wohnung wahrnahm und nachschaute. Der Nachbar reagierte nicht, die Wohnung war von außen durchs Fenster ersichtlich verraucht und somit wurde der Notruf abgesetzt. Die Feuerwehren aus Bothel, Brockel und Hemsbünde wurden alarmiert, um den Brand zu checken. Heraus kam dabei eine verschlossene Wohnung, die geöffnet werden musste. Ein Backofen, der Briketts produzierte und ein junger Mensch im absoluten Tiefschlaf, der von “Darth Vader” (also dem Feuerwehrmann mit Atemschutzgerät) geweckt wurde. Etwas orientierungslos und verträumt blickte die unverletzte Person in das Meer aus Blaulicht und in die Augen 48 schwarz angezogenen, hoch motivierter Lebensretter. Was soll man da noch sagen als: “Bro Alter, chill mal eure Base.” Bis auf die aufgebrochene Wohnungstür war nichts passiert und das Dank der Rauchwarnmeldern und der hilfsbereiten Nachbarn. Der Einsatz wurde nach einer Stunde beendet und alle konnte sich beruhigt wieder schlafen legen.