Corona-Maßnahmen: Nichts mehr im Griff

Corona-Maßnahmen: Regierung hat nichts mehr im Griff, die Ablehnung wird größer

24.10.2020 08:51:00

Corona-Maßnahmen: Regierung hat nichts mehr im Griff, die Ablehnung wird größer

Ankündigen ohne Rechtsgrundlage - so entstehen Corona-Maßnahmen. Gefährliche Folge: Die Unsicherheit wird größer, die Ablehnung stärker, die ...

Maßnahmen müssen wirkenDie skurrilen Folgen sind selbst dem verständnisvollsten Wähler nur schwer erklärbar: So darf die Wiener Austria heute noch vor 3000 Zusehern ohne Maske, dafür mit Bier in der Hand, spielen. Wolfsberg tritt am Sonntag gegen Rapid

Hardcore-Rechter wird Chef der Salzburger FPÖ-Jugend - derStandard.at Anschober: 'Müssen verhindern, nach Feiertagen in dritte Welle zu stolpern' Schulschließungen landen beim Verfassungsgerichtshof

, die sich maskieren und auf Getränke verzichten müssen. So sei das eben mit Stichtagen, versucht sich Rudolf Anschober in einer Erklärung. Außerdem sei es bei den Maßnahmen nicht wichtig, „wann sie publiziert werden“, sondern nur dass sie wirken.

(Bild: GEPA)„Menschen werden durch Geheimnistuerei verunsichert“Tausende Unternehmen, die Donnerstagabend nicht wussten, was sie ab Freitag theoretisch hätten tun müssen, werden widersprechen. Und sie sind nicht die Einzigen: „Es muss Schluss damit sein, die Menschen mit Intransparenz, Konfusion und Geheimnistuerei zu verunsichern“, kritisierte Ärztekammer-Vize Johannes Steinhart das Verordnungs-Chaos. Nur wenn man nachvollziehbare Entscheidungen treffe, könne man die Mithilfe der Bevölkerung erwarten. Und die braucht es dringend: Am Freitag wurden

.Nach höchsten Vertrauenswerten im Sommer entgleitet Rudolf Anschober nun die Kontrolle, sagt die klare Mehrheit der"Krone"-Leser:Wie lange muss uns die Politik Zeit geben, neue Regeln des Alltags einzuhalten? Diese Frage stellt sich seit Monaten der Krise regelmäßig - schließlich kamen Verordnungen des Gesundheitsministers häufig erst in letzter Sekunde vor dem Inkrafttreten. Das wäre auch diesmal so gewesen - also verschob Anschober nach dem Verordnungs-Chaos den Start der neuen Corona-Regeln.

Die Menschen müssen ja planen.Parlamentsexperte Werner Zögernitz fand die Verzögerung notwendig.Parlamentsexperte Werner Zögernitz findet die Verschiebung auch „notwendig“, wie er sagt: „Es wäre nicht gut, solche Regeln bereits am nächsten Tag wirksam werden zu lassen, die Menschen müssen ja planen.“

Isolierte Arbeitsweise und Abkoppelung von Juristen führt zu Chaos.Verwaltungsjurist Peter Bußjäger zum Vorgehen von Türkis-GrünDas sieht auch Peter Bußjäger so, er wünscht sich 48 Stunden Vorlaufzeit vor neuen Regeln, mitsamt kurzer Begutachtung - und er kritisiert vor allem eines: „Derzeit wird etwas verkündet, und danach wird versucht, das Gesagte irgendwie

zu gießen. Die richtige Vorgehensweise wäre andersherum.“ Diese „isolierte Arbeitsweise und Abkoppelung von Juristen“, sagt Bußjäger, „führt dann zu Chaos“.Teresa Spari und Klaus Knittelfelder, Kronen Zeitung Weiterlesen: Kronen Zeitung »

Weil diese, Deppen in der Regierung uns Dinge per Strafe DIKTIEREN Vorschreiben wo vollkommen falsch sind! Warum müssen wir uns dem Diktat dieser Deppen beugen! Weg mit diesen Arschl,..! So ist es, den Caranthäne ist das, Schlechteste, den zu Hause stecke sich lt Statistik die Menschen an! Nicht beim Spazieren gehen im Wald! Oder dorthin fahren! Also verlangt diese Deppen Regierung Vollkommen falsche Anordnungen zu befolgen. Deshalb traut den Deppen niemand mehr!

Wundert Euch das Ihr Lügner und Verbrecher? Wo ist denn Eure💩-Pandemie außer in den von Euch also uns bezahlten Lügenblattl Heute_at KURIERat falter_at derStandardat +Sozi-TV wrabetz ORF Ihr werdet teuer zahlen!!! Vor allem das warme Burscherl sebastiankurz ÖVP möchte Anschober scheitern sehen, in der Hoffnung, bei Neuwahlen schaffen sie die Absolute. Und die Grünen mit Kogler/Maurer schleimen immer noch um den unfähigen Studenten.

Hurra jetzt kommt kein Exekutor :-) Österreich kann sich keinen Dampfplauderer als Kanzler mehr leisten! Kurz soll endlich zurücktreten und Platz für eine Expertenregierung machen! Viren kann man nicht im Griff haben. Sollte eigentlich jeder wissen. Und? Und setzens den BK auch ins Bild? War ja bei den PKs auch immer dabei. Jetzt versteckt er sich.

Danke Krone, das mal von Euch zu hören -ist eine Rarität!Habt ihr einen neuen guten Journalisten eingestellt, oder was bewegt Euch dazu, der tristen Realität in die Augen zu sehen? Ich denke, dass sich dieser Laubfrosch bald nicht mehr alleine in den Zug setzen kann....... Was soll diese Schlagzeile Wollt ihr nochmehr Chaos und Angst verbreiten?

Entlassung und Anklagen um größeren Schaden von Österreich abzuwenden! Wo ist der BP … wen Ausbildung steckenbleibt, Volksschullehrer und dann… Unser eitler Showkanzler ruiniert eben alles, wie soll ein One-Trick-Pony welches ausser Hetzen, Spalten und Feindbilder erzeugen absolut nichts drauf hat und dass Land basierend auf Meinungsumfragen regiert auch eine Krise meistern, da bräuchte es echte Staatsmänner die handeln

Wenn das einmal die Krone schreibt, dann könnte man auf die Uhr schauen.... Tik Tak tik tak...... 😂😂💩😷 ja mei War auch bei unserer abgesagten Hochzeit im September so. Ankündigung ohne Verordnung, diese kam erst viel später. Die Folge waren hohe Kosten für nichts. Ebenso erwarte ich mir als Bürgerin , dass sich Wissenschafter insbesondere auf dem Gebiet der Medizin , ihrer hehren Aufgabe und Sonderstellung in dieser Krise bewusst sind und bleiben .

Ein verantwortungsvoller Schulterschluss aller politischen Kräfte in Ö ist notwendig genauso wie ein verantwortungsvoller Journalismus , der sich objektiver Kriterien der Berichtersrattung bedient und nicht jede Meldung über Maßnahmen mit subjektkien Wertungen belegt . Dieses Süppchenkochen von Spö , FPÖ und NEOS auf d Rücken der BR , deren Start nicht dramatischer hätte sein können , halte ich für demokratiepolitisch gefährlich . Teile der Bevölkerung werden verunsichert , Virusleugner fühlen sich bestätigt u schüren d Ablehnung d Maßnahmen.

Eine der Kernaussagen der BR , steigende Zahlen von Infizierten und Kranken , bringen auch steigende Arbeitslosenzahlen insolvente Betriebe ist so logisch wie richtig . Daher KURZFRISTIG Maßnahmen radikal einhalten u KONTROLLIEREN unabdingbar , in der Hoffnung auf sinkende Zahlen Ein 2. Shut Down wird sich nicht vermeiden lassen , wenn sich die fatalistische Einstellung bei einem großen Teil der Bevölkerung nicht schlagartig ändert . Private Egoismen , primär den wirtschaftlichen Aspekt vor Augen habend , werden uns nicht zu sinkenden Zahlen führen .

Liebe Kronen-Zeitung, genau solche reißerische Schlagzeilen braucht das Land nicht. Medien tragen auch Verantwortung und es hilft den Menschen nicht, weiter Angst zu schüren und zu verunsichern. Tja, wir sehen ja, dass alle anderen Länder alles 'im Griff' haben. Warum also unsere nicht? 》Ironieoff《 In den nächsten 6 Monaten werden auch die bisherigen Corona-Diktatur Schafe merken, dass die Maßnahmen langfristig 1000 Mal mehr mehr töten als das für 99,95% harmlose Grippevirus, da Banken, Sozial-Gesundheitssystem, Währung zusammenbrechen. 🤓Lockdown

Was soll dieser reißerische Beitrag ? Nkchts im Griff haben sieht anders aus . Austria und Rapid betrifft nicht das ganze Land. Wir haben Strom , Wasser , sind bestens versorgt das Gesundheitswesen funktioniert. Eine Pandemie ist ein Lernprozess für alle . PeterBussjaeger Warum nicht auch ein Foto von Mister „die Gesundheitskrise ist vorbei“ Kurz? Schließlich ist er Chef der Truppe und somit letztverantwortlich

Doch, Doch. Das Schüren und Fördern von Rassismus und das Hetzen gegen 400.000 Arbeitslose (bei 67.000 offenen Stellen) hat vor allen die övp sehr gut im Griff.

Neue Corona-Verordnung gilt erst ab Sonntag: Alle Maßnahmen im ÜberblickVerschärfungen beim Alkohol im Freien, Rückkehr des Babyelefanten, Aus für Gesichtsvisiere ab 7. November. Angstschober Wir wissen nicht, was wir tun.

Welche neuen Corona-Maßnahmen ab Sonntag in Österreich gelten - derStandard.atI stirb 😄😂 ..gesungen werden darf nur mir Maske..!😄🤣 Die sind so blöd, man kann es anders nicht sagen. Ist es nicht illegal, dass Fassmann als Nicht-Mediziner eine 'Schul-Ampel' schaltet?

Fragen und Antworten: Wie wirksam sind die Corona-Maßnahmen?Regeln in der Corona-Pandemie greifen in das Leben der Menschen ein: von\r\nMaskenpflicht, Alkoholverboten und Kontaktbeschränkungen. Sieht man ja an den Zahlen. Ganz easy. Ich bin nach wie vor der Meinung das es einen lockdown braucht, mit hohen strafen. Die Menschen sind unvernünftig, leider

Corona-Zahlen: Eine Million Corona-Fälle in Spanien, Rekordzahl in DeutschlandSpanien hat am Mittwoch die Marke von einer Million Corona-Infektionen durchbrochen. Mehr als 11.000 Neuinfektionen gibt es in Deutschland.

Frankreich: Über eine Million Corona-Fälle; Weiter Anstieg bei Clustern im Haushalt in Ö18.266 aktuell Infizierte in Österreich. Lesen Sie nationale wie internationale Entwicklungen zur Corona-Pandemie in unserem Live-Ticker. die frage ist, wie kommt das virus 'nach hause' wo hast dich angesteckt? typische antwort: zu hause die cluster scheinen in der statistik nicht auf, weil sich kaum wer erinnert drosten empfiehlt kontakttagebuch das auffinden der cluster jetzt essentiell

Corona-Verstoß: Luka Jovic droht Ungemach - derStandard.at