Österreich, News, Politik, Finanzpolitik, Skandal, Novomatic, Norbert Hofer, News Von Jetzt, News, Neuigkeiten, Newsticker, Medien, Tageszeitung, Zeitung, Nachrichten

Österreich, News

Bei Rauswurf gibt's für Sidlo kein Geld - News | heute.at

Am 10. Dezember findet wegen Peter Sidlo eine außerordentliche Hauptversammlung der Casinos Austria statt. Wird er wie erwartet abberufen, verliert er seine finanziellen Ansprüche.

21.11.2019

Am 10. Dezember findet wegen Peter Sidlo eine außerordentliche Hauptversammlung der Casinos Austria statt. Wird er wie erwartet abberufen, verliert er seine finanziellen Ansprüche.

Am 10. Dezember findet wegen Peter Sidlo eine außerordentliche Hauptversammlung der Casinos Austria statt. Wird er wie erwartet abberufen, verliert er seine finanziellen Ansprüche.

-Anfrage. Das heißt: Sidlo bekäme ihn nicht ausbezahlt. Bis 2022 hätte er im besten Fall rund 1,2 Million Euro kassiert.

Beim Vorstandsduo, das weichen musste, lief das anders: Alexander Labak erhielt laut"Standard" fast zwei Millionen Euro für entgangene Gehälter, Boni und Abfertigungszahlungen. Zudem darf er noch bis Jahresende seinen Dienstwagen nutzen.

Weiterlesen: heute.at

und Tschüss............................... Als ob das so einfach wär....

'Sidlo konnte nicht einmal einen Mitarbeiter führen' - News | heute.atIm Interview mit dem 'Standard' verrät ein Investmentbanker, wie es war, mit Peter Sidlo zu arbeiten, dessen Bestellung in den Casino-Vorstand strafrechtliche Ermittlungen ausgelöst hat.

'Politische Spielwiese': Casinos-Aufsichtsrat war wegen Sidlo gewarnt - derStandard.at

Sidlo soll halbe Million als Jahresgage abcashenDer blaue Manager Peter Sidlo steht im Zentrum der Postenschacher-Causa rund um die Casinos Austria. Der angeblich unqualifizierte FPÖ-Mann im ...

Knalleffekt in der Causa Glücksspiel: Tschechen wollen Peter Sidlo...Der tschechische Großaktionär der Casions Austria stellt sich nun offiziell gegen den freiheitlichen Finanzvorstand und hat für den 10. Dezember eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen.

Sazka-Gruppe will Sidlo abberufen - derStandard.at

Casinos-Großaktionär Sazka will Sidlo abberufenSazka argumentiert, es sei die 'einzige und richtige Lösung der aktuellen Situation, um den Ruf des Unternehmens und das geschäftliche Fortkommen wieder positiv gestalten zu können'.

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

21 November 2019, Donnerstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Tennis-Ass Roger Federer: Zehn Millionen Dollar für fünf Spiele

Nächste nachrichten

Ibiza-Falle: Wer darüber redet, der zahlt!