Auf einmal Staatsmann: Die Krise als Chance für Werner Kogler

11.10.2021 21:07:00

Der Juniorpartner in der Koalition versucht sich als Stabilisator zu verkaufen. Zugleich fürchten die Grünen die Rache der Türkisen.

Der Juniorpartner in der Koalition versucht sich als Stabilisator zu verkaufen. Zugleich fürchten die Grünen die Rache der Türkisen.

Der Juniorpartner in der Koalition versucht sich als Stabilisator zu verkaufen. Zugleich fürchten die Grünen die Rache der Türkisen.

„Es liegt in jeder Krise eine Chance – und das ist mehr als ein Sprichwort.Foto: Anton Holzer Jedes Jahr zu Silvester wird im Donauwalzer, der heimlichen Hymne Österreichs, der Mythos von der"schönen blauen Donau" erneuert.Brittens "Death in Venice" im Museumsquartier in der Version der Neuen Oper Wien Brittens "Death in Venice" im Museumsquartier in der Version der Neuen Oper Wien Foto: Armin Bardel Wien – Brittens Reifewerk, die Oper Death in Venice, ist vor allem die Schilderung der Selbstauflösung einer Person.Wien.

“ Das sagte Vizekanzler Werner Kogler in seiner Rede am Sonntagabend.Er richtete die Worte eigentlich an die Nation.Willkommen bei DER STANDARD Sie entscheiden darüber, wie Sie unsere Inhalte nutzen wollen.Irgendwie aber vielleicht auch an sich selbst.Ihr Gerät erlaubt uns derzeit leider nicht, die entsprechenden Optionen anzuzeigen.Denn auch der Grünen-Chef versucht, aus dieser Krise gestärkt herauszugehen.Bitte deaktivieren Sie sämtliche Hard- und Software-Komponenten, die in der Lage sind Teile unserer Website zu blockieren.Zum „Das Wichtigste des Tages“ Newsletter Der einzigartige Journalismus der Presse.“ Weniger als 24 Stunden später sollte sie recht behalten und damit quasi vorausgesagt haben, was nur die wenigsten in und außerhalb der ÖVP bis zu diesem Zeitpunkt für möglich gehalten hatten.

Jeden Tag.B.B.Überall..Sie haben ein PUR-Abo?.

Weiterlesen:
Die Presse »
Loading news...
Failed to load news.

Wie der Mythos von der blauen Donau entstandPostkarten und ein Ohrwurm samt einem Faschingstext etablierten eine Farbgebung, die wenig mit der Realität zu tun hat

Brittens 'Death in Venice' im Museumsquartier in der Version der Neuen Oper WienBrittens 'Death in Venice' im Museumsquartier in der Version der Neuen Oper Wien:

Wie für Rendi-Wagner der Traum von der Bundeskanzlerin zerplatzteFür die SPÖ war das Kanzleramt zum Greifen nah. Für die Grünen war sie Mittel zum Zweck. Das sorgt bei den Roten für internen Streit. Einfach weil sie nicht zur Kanzlei taugt. Und ist nowak_rainer euer unabhängiger Mann, der die Pressefreiheit gewährleisten soll? Als Leser ist das für mich inzwischen denkunmöglich. Von einer Qualitätszeitung erwarte ich mir mehr als RegierungsPR.🤷‍♀️

Vor Schallenberg-Angelobung: Van der Bellen entschuldigt sich für das Sittenbild der PolitikMit dem Rückzug von Sebastian Kurz konnte die Regierungskrise abgewendet werden. Schallenberg wird am Montag zum neuen Kanzler angelobt, Bundespräsident Van der Bellen entschuldigte sich für die Krise.

AUA-Mutterkonzern : Lufthansa zahlt Teil der deutschen Coronahilfen zurückStille Einlage über 1,5 Milliarden Euro ist laut Lufthansa-Angaben vollständig abgelöst worden. Konzernchef Spohr: Schauen zunehmend optimistisch in Zukunft.

Hausdurchsuchungen: Dieser Staatsanwalt setzt Sebastian Kurz und der ÖVP zuPorträt: Bernhard Weratschnig aus Klagenfurt ist Oberstaatsanwalt in der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft. Seine Unterschrift steht unter der Anordnung zu den Hausdurchsuchungen bei der ÖVP. Wird er jetzt den Kurz Jüngern zum Frass vorgeworfen? Der macht seinen Job. Kleine Zeitung auch nur mehr jenseitig.