Personal & Karriere - Eurowings-Discover-Personalsorgen, Swiss vor Schlichtung, neuer Chef für 'Miles & More'

25.09.2022 09:18:00

Eurowings-Discover-Personalsorgen, Swiss vor Schlichtung, neuer Chef für 'Miles & More'

Köpfe Personal Tarifvertrag Gewerkschaften Briefing Airliners+

Eurowings-Discover-Personalsorgen, Swiss vor Schlichtung, neuer Chef für 'Miles & More'

Das w\u00f6chentliche airliners.de-[Personalmanagement-Briefing](https:\/\/www.airliners.de\/thema\/briefing). Dieses Mal unter anderem mit Flugstreichungen bei Eurowings Discover, einem Schlichtungsversuch bei den Swiss-Piloten und einem neuen Chef bei 'Miles & More'.

Um diesen Artikel zu lesen, registrieren Sie sich jetztAls airliners+ Abonnent haben Sie Vollzugriff auf 20 Jahre Luftverkehrs-Expertise. Interessante Hintergründe, ausführliche Analysen, regelmäßige Kolumnen und fachkundige Tutorials verschaffen Orientierung in herausfordernden Zeiten. Mit kuratierten Nachrichten-Briefings und Eilmeldungen per E-Mail verpassen Sie keine relevanten Entwicklungen. Weitere Vorteile:

Artikel als gestaltete PDFs archivieren

Weiterlesen:
airliners.de »

Zwei Tote bei möglicher Explosion in Wohnhaus in Peißenberg

Bei einem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses im oberbayerischen Landkreis Weilheim-Schongau sind am Abend zwei Menschen ums Leben gekommen. Nachbarn hatten die Polizei alarmiert, nachdem sie Knallgeräusche in dem Haus gehört hatten. Weiterlesen >>

Das Handwerk in der Energiekrise: Wo führt das noch hin?Fast alle Handwerkbetriebe ächzen unter den hohen Energiepreisen. Allerdings ist das Ausmaß sehr unterschiedlich – und realistische Prognosen derzeit kaum möglich. So mancher Geschäftsinhaber ruft deshalb zu mehr Gelassenheit statt Alarmismus auf.

Testspiel-Ohrfeige für Ex-Unioner Max KruseDas ist das nächste deutliche Signal des VfL Wolfsburg an Max Kruse (34). Was für ein Bullshit und nichts neues. Typisch Kurt Hofmann.

Reeperbahn-Festival mit „Anchor“-Abschluss: Cassia holen das Ding!Es ist ein Highlight, aber auch das Zeichen, dass das Reeperbahn-Festival (RBF) auf sein Ende zugeht: Die alljährliche „Anchor“-Preisverleihung an den vielversprechendsten Newcomer am frühen Samstagabend im St. Pauli-Theater. Von Mittwoch bis Samstag war das RBF wieder Epizentrum der Musikbranche: Acts aus 38 Nationen beglückten bei ca. 400 Konzerten 40.000 Musikfans - und darunter waren eben auch Gigs der sechs „Anchor“-Nominees: Vlure aus Glasgow, Ekkstacy aus Kanada, The Haunted Youth aus Belgien, Philine Sonny aus Unna, Cassia aus Manchester und Lime Garden aus Brighton. Am Ende bekam das sonnige Trio Cassia das Ding in die Hände gedrückt - aber jetzt von Anfang an!

Opernhaus als Eiswüste: Nonos «Intolleranza 1960» in BerlinDie Komische Oper Berlin ist ein baulicher Sanierungsfall. In den kommenden Jahren stehen umfassende Arbeiten und ein erweiternder Neubau an. Die Premiere von Luigi Nonos «Intolleranza 1960» am Freitagabend schien da schon viel von den kommenden Umwälzungen vorwegzunehmen. Für die Inszenierung von Marco Štorman hat Bühnenbildner Márton Ágh das Opernhaus komplett umgebaut: Der Zuschauerraum ist in ein Eismeer verwandelt, das Orchester spielt im zweiten Rang, Dirigent Gabriel Feltz steht mit einem Podest vor der Brüstung in knapp acht Metern Höhe, das am Ende begeisterte Premierenpublikum hockt auf der Bühne und um das Endzeitszenario.

Industrie & Technik - De-Havilland-Dash-8-400-Produktion, BelugaST-Ladesystem, Eviation-Alice-TestsDas w\u00f6chentliche airliners.de-[Luftfahrttechnik-Briefing](https:\/\/www.airliners.de\/thema\/briefing). Dieses Mal unter anderem mit\u00a0einem neuen Produktionsort f\u00fcr die Dash-8-400 in Kanada, einem neuen Ladesystem f\u00fcr die BelugaST und dem ersten H\u00fcpfer der Eviation-Alice.

Abschalten der Stromversorgung als Notmaßnahme möglichBerlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) kann sich ein kurzzeitiges Abschalten der Stromversorgung in einzelnen Stadtteilen als Notmaßnahme in der Energiekrise vorstellen. Das Allerwichtigste sei der Schutz der Infrastruktur der Stromversorgung vor einer Überlastung, sagte Giffey am Donnerstagabend in der ZDF-Talkshow «Markus Lanz». «Wenn man dafür an bestimmten Stellen dann mal für zwei Stunden, für drei Stunden, angekündigt auf Strom verzichten muss, dann ist das ein Szenario, das vertretbar ist.» Darauf könnten sich alle vorbereiten. «Aber es ist nicht etwas, das jetzt akut ansteht.» Ein Abschalten der Stromversorgung als Notmaßnahme war schon immer möglich

Einfach das airliners+ Abo testen und sofort weiterlesen: Um diesen Artikel zu lesen, registrieren Sie sich jetzt Als airliners+ Abonnent haben Sie Vollzugriff auf 20 Jahre Luftverkehrs-Expertise.Verzinkerei, die ohne Gas einen wirtschaftlichen Totalschaden befürchtet .Anfang September zog VfL-Trainer Niko Kovac (50) die knallharte Konsequenz und strich Kruse vor dem 1:0-Sieg bei Eintracht Frankfurt aus dem Aufgebot.Comment Musik wie Sommer-Feeling: Cassia aus Macclesfield bei Manchester konnten die Jury am meisten überzeugen.

Interessante Hintergründe, ausführliche Analysen, regelmäßige Kolumnen und fachkundige Tutorials verschaffen Orientierung in herausfordernden Zeiten. Mit kuratierten Nachrichten-Briefings und Eilmeldungen per E-Mail verpassen Sie keine relevanten Entwicklungen. Nahezu alle Handwerksbetriebe in Bayern kämpfen derzeit mit gestiegenen Energiekosten. Weitere Vorteile: Artikel als gestaltete PDFs archivieren Plus-Newsletter und Volltext-RSS . Jetzt die nächste Stufe im Aussonderungs-Prozess.