Klima-Kleber stürmen BER - Flugbetrieb komplett eingestellt

24.11.2022 19:35:00

Proteste immer irrer und gefährlicher - Klima-Kleber stürmen BER - Flugbetrieb komplett eingestellt

Proteste immer irrer und gefährlicher - Klima-Kleber stürmen BER - Flugbetrieb komplett eingestellt

Klimaaktivisten der Gruppe „Letzte Generation“ haben sich Zugang zum Gelände des Hauptstadtflughafens BER verschafft. Wie die Gruppe am Donnerstag mitteilte, klebten sich einige der Aktivisten auf dem Boden fest, andere fuhren mit Fahrrädern über das Gelände.

Der Hauptstadtflughafen BER hat den Flugbetrieb aufgrund einer Aktion von Klimaaktivisten vorerst doch eingestellt.Es wird immer extremer! In einem Livestream ist am Donnerstagabend zu sehen: Personen mit Warnwesten gehen seelenruhig auf das Rollfeld des Berliner Flughafens BER! Die Aktivisten haben einen Zaun aufgeschnitten, um auf das Areal des Terminal 5 zu gelangen.16:46 Uhr | Update: heute, 17:26 Uhr Der Hauptstadtflughafen BER hat den Flugbetrieb aufgrund einer Aktion von Klimaaktivisten vorerst doch eingestellt.Aktivisten schütten Tomatensuppe auf Van-Gogh-Werk In London standen zwei junge Menschen vor Gericht, die sich Ende Juni in der Courtauld Gallery am Rahmen des Gemäldes "Blühende Pfirsichbäume" von Vincent van Gogh festgeklebt hatten.

Das teilte ein Sprecher des Flughafens am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur mit.Die Aktivisten der Gruppe „Letzte Generation“ seien offenbar an zwei Stellen auf das Flughafengelände gekommen, sowohl auf der Nord- als auch auf der Südseite.In dem Video sieht man ab 16 Uhr etwa, wie sie auf dem Rollfeld laufen und sich dort auf den Asphalt setzen und kleben.Daher seien nun beide Pisten gesperrt.Daher seien nun beide Pisten gesperrt.Zunächst hatte der Flughafen keine Einschränkungen für den Flugbetrieb gemeldet.Etwa zehn Minuten nach Beginn der Aktion war im Livestream Blaulicht zu erkennen, wenig später waren auch Polizisten zu hören.Die Lage vor Ort habe sich aber inzwischen geändert, so der Sprecher."Durch das Kleben entsteht eine Geschichte, der die Medien folgen wollen.

Die Bundespolizei bestätigte, dass mehrere Personen auf dem Flughafengelände seien.Es ist nicht mehr in Betrieb.Hier gratis herunterladen.Genauere Informationen gab es nicht, der Einsatz laufe noch.Auf der Webseite Flightradar ist zu sehen, wie einige Flugzeuge auf dem Weg zum BER, umkehrten.“ Der Abstand zum tatsächlichen Flugbetrieb sei so groß, dass es keine Beeinträchtigungen gebe.Aktivisten der „Letzten Generation“ streamen BER-Aktion live bei Twitter Die Aktivisten streamten die Aktion live bei Twitter.Die Bundespolizei bestätigte, dass mehrere Personen auf dem Flughafengelände seien.Dort war zu sehen, wie sie kurz nach 16.► Bundespolizeisprecher Jans Schobranski: „Wir wissen von mehreren Personen, die sich unberechtigt dort aufhalten.Im Wiener Leopold Museum wurde das mit Glas geschützte Gemälde "Tod und Leben" von Gustav Klimt mit Öl beschüttet.

00 Uhr einen Zaun durchknipsten und auf das Flughafengelände gingen.Anschließend hielten sie Banner in die Kamera und erklärten ihre Motive.Eine Start- und Landebahn ist gesperrt.Dort war zu sehen, wie sie kurz nach 16 Uhr einen Zaun durchknipsten und auf das Flughafengelände gingen.Es war auch zu sehen, wie sich Aktivisten mutmaßlich am Boden festklebten.Etwa zehn Minuten nach Beginn der Aktion war im Livestream Blaulicht zu erkennen, wenig später waren auch zu hören.0.Zuvor hatten die Aktivisten eine Pressemitteilung veröffentlicht, in dem sie bereits ankündigten, den Flugverkehr lahmlegen zu wollen.Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.In Den Haag gab es bereits einen Richterspruch: Drei Männer wurden wegen einer Attacke auf das Johannes-Vermeer-Gemälde "Das Mädchen mit dem Perlenohrgehänge" zu zwei Monaten Haft - davon einer auf Bewährung - verurteilt.

Der Flughafen BER informiert, dass sich Flüge, die planmäßig zwischen 16.40 und 16.50 Uhr nach /Bonn und Stuttgart starten wollten, sich um etwa 30 Minuten verspäten.Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen.Vielen Dank! Ihr Kommentar wurde abgeschickt.Im Interesse unserer User behalten wir uns vor, jeden Beitrag vor der Veröffentlichung zu prüfen.

Als registrierter Nutzer werden Sie automatisch per E-Mail benachrichtigt, wenn Ihr Kommentar freigeschaltet wurde.Etwa zehn Minuten nach Beginn der Aktion war im Livestream Blaulicht zu erkennen, wenig später waren auch Polizisten zu hören.Artikel kommentieren.

Weiterlesen:
Cityreport24 »
Loading news...
Failed to load news.

Und wenn ein Spenderorgan nicht hätte eingeflogen werden können? Scheißegal, Hauptsache im Mittelpunkt stehen! Soll der Empfänger doch verrecken! Minimum 10 Jahre Haft und Sicherungsverwahrung! Wieder mal kein Sicherheitspersonal verfügbar und die Berliner Polizei war mal wieder damit beschäftigt die Dealer zu beschützen.

Frau Faeser, wie wäre es wenn Sie mal hier in 🇩🇪 ihren Job machen und die Bürger gegen diese Chaoten schützen. Aber sie verbreiten ja lieber mittels Armbinde in Katar westliche Moralvorstellungen und schlechte Stimmung gegen uns... Erstaunlich, wie der Gossenmob diese Demonstranten verurteilt. Die von Querdenkern, AfD und anderen Faschisten organisierten Idiotenparaden, hat dieses bildungsferne Pack beklatscht. Der große Unterschied: die eine Seite kämpft für das eigene Überleben, die andere für nichts!

Terrorgruppe! Nichts weiter! ☝️👇 Wenigstens nennt sie der Focus schon mal nicht mehr Aktivisten. Dafür sollte dieses Pack Monate in den Knast! alle für 5 jahre in den knast.. können sich da kleben wie die wollen Es ist unheimlich, dass Leute einfach so auf die Startbahn können. Die nächsten haben dann Bomben im Gepäck und sprengen ein Flugzeug… Und dann? Alles für den guten Zweck? sofort verhaften und abführen !

Als Strafe sollten sie auf einer Bohrinsel arbeiten müssen. 😂😂 ne. Mal ehrlich. Landebahn geht gar nicht. Die Gefährdung ist unverantwortbar. Mit Rückendeckung vom Verfassungsschutz, kann man ruhig mal bisschen was wagen. Und das ist sicher nicht das Ende der Fahnenstange, geht es doch um nicht weniger, als das so dringend benötigte 9EuroTicket um die Klimakrise zu stoppen 😉

Klima-Kleber auf dem Rollfeld am Berliner Flughafen BERSchon zuvor hatten Klima-Aktivisten den Flughafen blockiert. Zuletzt standen sie mit Bannern vor dem Eingang der Privatjet-Terminals. Jetzt gehen sie noch weiter!

Wieso verwenden Sie ein altes Foto? Die Leute, die heute noch mit Maske rumrennen, können Sie an einer Hand abzählen. Die Radikalisierung schreitet voran. Aber der Präsident vom Bundesamt für Verfassungsschutz sieht dennoch keinerlei Handlungsbedarf: So ist das wenn solche Aktionen quasi straffrei erfolgen können. Irgendwann wird es eine Gegenbewegung geben die ähnlich radikal ist und dann haben wir den ganz großen Salat. So ist sie eben - die deutsche Justiz

„Letzte Generation“ am BER: Flugbetrieb eingestellt – Klimaaktivisten im Sicherheitsbereich des Flughafens+EIL+ Flugbetrieb am Flughafen BER eingestellt. Mehrere Klimaschützer der Gruppe 'Letzte Generation' sind in den Sicherheitsbereich des Flughafens eingedrungen. Die Regierung blockiert massiv, sozialgerechten Klimaschutz. Insbesondere im Verkehrsbereich wird gemauert. Als Bürger:innen mit vielen Privilegien sehen wir uns verpflichtet, gewaltfreien Widerstand zu leisten gegen Politik, die tötet. Wenn ein Jet startet hält dann der Kleber? Die Klimabewegung ist immer noch viel zu brav. Die Aktionen der Letzten Generation legen den Finger da in die Wunde, wo es wehtut (und wehtun muss!). Der BER macht sämtliche Klimaschutzmaßnahmen im Verkehrssektor Berlins im Alleingang zunichte. Er muss rückgebaut werden.

London verhängt Haftstrafe gegen Klima-KleberUm mehr Sichtbarkeit für ihr Anliegen zu generieren, greifen Klima-Aktivisten zunehmend auf unliebsame Protestformen zurück. So auch zwei Mitglieder der Gruppe Just Stop Oil, die sich an ein Werk des Malers Van Gogh festgeklebt haben. Beide sind nun von einem Londoner Gericht schuldig gesprochen worden. Hier bitte auch oder so wie in Frankreich 😉 Hoffe das es in Deutschland genauso gehandhabt wird. Egal ob Kunstwerk attackierer oder Straßen blockierer. na also, geht doch.

Klima-Aktivisten dringen unbefugt auf BER-Gelände einKlima-Aktivisten haben sich nach Angaben der Gruppe 'Letzte Generation' ein Rollfeld am Flughafen BER blockiert. Während sich einige festgeklebt haben, sind andere mit Fahrrädern auf dem Gelände unterwegs. Inlandsflüge verbieten! Reisezeit und Co2-Bilanz stehen in keinem Verhältnis! 😵‍💫 Wie zur Hölle kommen die aufs Rollfeld Super Sicherheit, dass da Hinz & Kunz aufs Rollfeld kommt.

„Dramatische Anzahl von Kollisionsopfern“: Immer wieder prallen Vögel gegen die Glasfassaden der BER-TerminalsTierschützern fordern in einem offenen Brief eine umfassende Vogelschutz-Sanierung des BER. Regelmäßig kollidieren Vögel mit der Glasfassade des Hauptstadtflughafens. Was sagen denn die Tierschützer zu Windrädern? Ganz einfach schließen und abreißen. Die werden bestimmt nur von Windrädern dahin geschleudert.

Fahrgastverband: BER-T5-Flughafenbahnhof soll wieder 'Schönefeld' heißenMit dem Aus f\u00fcr das 'BER Terminal 5', dem alten Sch\u00f6nefelder Flughafen, hat die Bahn ein Problem. Denn der Bahnhof 'Sch\u00f6nefeld' wurde eigens in 'Flughafen BER Terminal 5' umbenannt. Das sollte sich jetzt laut Fahrgastverband 'Pro Bahn' schnell wieder \u00e4ndern.