FC Bayern: Ablösefrei-Alarm! Kommt es jetzt zum großen Umdenken bei den Bossen?

28.01.2022 08:55:00

Ablösefrei-Alarm beim FC Bayern: Kommt es jetzt zum großen Umdenken bei den Bossen?

Ablösefrei-Alarm beim FC Bayern: Kommt es jetzt zum großen Umdenken bei den Bossen?

Schon wieder verliert der FC Bayern eine Abwehrstütze, ohne Geld einzunehmen. Eine Transfer-Statistik zeigt, dass es im Vergleich zu anderen Clubs Nachholbedarf gibt.

Der bayerische Sinai scheint zuletzt allerdings etwas an seiner Anziehungskraft eingebüßt zu haben. Vergangenen Sommer verabschiedete sich Vereinslegende David Alaba ablösefrei nach Madrid, heuer packt auch, ohne einen müden Cent in die Münchner Kassen zu spülen. Ist der FC Bayern etwa auch kein guter Verkäuferclub?

Bayern München und seine Wirtschaftspolitik: „Mehr Chancen als Risiken“Der auf den ersten Blick negative Trend an der Säbener Straße birgt auch Vorteile. Der Vorstandsvorsitzende Oliver Kahn am Mittwoch zur Thematik ablösefrei: „Dieses Thema hat der FC Bayern ja nicht exklusiv. Das gibt es überall, ganz prominent auch mit

Weiterlesen:
tz »

Feuer in weltbekannter Streichinstrumenten-Manufaktur

Ein Lager für Streich-Instrumente in Ohlstadt ist ein Raub der Flammen geworden. Als die Feuerwehr eintraf, standen die Lagerhallen für wertvolle Cello-Hölzer bereits im Vollbrand. Die genaue Höhe des Schadens ist noch unbekannt. Weiterlesen >>

Nationalspieler Süle verlässt FC Bayern zum SaisonendeNach fünf Jahren, vier Meisterschaften und dem Champions-League-Triumph 2019 verlässt Niklas Süle den FC Bayern München nach der Saison. Das bestätigte Oliver Kahn. Der Verteidiger soll ein Vertragsangebot der Münchner ausgeschlagen haben. Ich weiss gar nicht, was ich dazu sagen soll. Nach fünf Meisterschaften! Oder hat da noch jemand Zweifel? *2020

FC Bayern sucht Süle-Nachfolger: Salihamidzic „bemüht sich sehr“ um Chelsea-StarDie Bemühungen um einen Nachfolger von Niklas Süle sind beim FC Bayern offenbar schon in vollem Gange. Hasan Salihamidzic hat einen Chelsea-Star im Visier.

FC Bayern München: Das ist ungewöhnlich: Robert Lewandowski mit Fehlschuss-Festival beim Frust-Ballern!Das ist ungewöhnlich - Lewy mit Fehlschuss-Festival beim Frust-Ballern! BILDSport

FC Bayern: Droht Alphonso Davies nach Herzmuskel-Entzündung Mega-Pause?Noch ist völlig unklar, wie lange Alphonso Davies (21) nach seiner Herzmuskel-Entzündung ausfällt. Beim Kanadier wurde die Erkrankung ...

Bundesliga: FC Bayern muss weiter auf Rückkehr von Leon Goretzka wartenLeon Goretzka ist im Mannschaftstraining des FC Bayern weiterhin abstinent. Wie lange der Mittelfeldspieler noch ausfällt, ist nach wie vor offen.

Ousmane Dembélé & FC Barcelona: Berater bei Xavi-Treffen im BlickpunktDie Situation um Ousmane Dembélé beim FC Barcelona bleibt verworren. Denn die Berater des Ex-BVB-Stars unternehmen offenbar einen neuen Anlauf.

München – Gäbe es die Zehn Gebote des Rekordmeisters, so dürfte folgender Leitsatz nicht fehlen: Der FC Bayern ist kein Verkäuferclub! So meißelte es seinerzeit Karl-Heinz Rummenigge, sozusagen der Münchner Moses a.Von Per Mail sharen Teilen Während Bayern-Präsident Herbert Hainer am Wochenende noch erklärte, dass es an Süle liege, das Angebot anzunehmen, hatte der laut "Bild" den Verein schon vor Wochen informiert, dass der 26-Jährige seinen Vertrag nicht verlängern werde.München - Insgeheim haben die Bosse des FC Bayern wohl schon damit gerechnet, dass Niklas Süle den Verein im Sommer verlassen wird..

D., in Stein, als Robert Lewandowski Anfang 2018 mit Real Madrid turtelte. Oliver Kahn bestätigte nun in einer Presserunde des FC Bayern, dass der Nationalspieler den Verein im Sommer verlassen wird. Er sollte Recht behalten: Auch vier Jahre später schießt der polnische Superstar weiterhin Tore im rot-weißen Dress, reifte in Stadion neben dem Fröttmaninger Berg sogar zum Weltfußballer. Bei der Suche nach einem Nachfolger scheint Sportvorstand Hasan Salihamidzic einen Favoriten zu haben: Wie die Sport Bild berichtet, bemühen sich die Münchner sehr um Andreas Christensen (25) vom FC Chelsea. Der bayerische Sinai scheint zuletzt allerdings etwas an seiner Anziehungskraft eingebüßt zu haben. Der wuchtige Innenverteidiger traf in seinem ersten Spiel für München, konzentrierte sich dann aber wieder auf das Verhindern von Toren. Vergangenen Sommer verabschiedete sich Vereinslegende David Alaba ablösefrei nach Madrid, heuer packt auch , ohne einen müden Cent in die Münchner Kassen zu spülen. Dr.

Ist der FC Bayern etwa auch kein guter Verkäuferclub? Bayern München und seine Wirtschaftspolitik: „Mehr Chancen als Risiken“ Der auf den ersten Blick negative Trend an der Säbener Straße birgt auch Vorteile. In seinen bisher vier Spielzeiten bei den Bayern holte Süle vier Meisterschaften und zwei Mal den DFB-Pokal. FC Bayern sucht Süle-Nachfolger - Salihamidzic bekommt mehr Macht Während Rüdiger aber eher zu einem Verbleib tendieren soll, gab es mit dem Management des Schweizers Zakaria offenbar schon Gespräche. Der Vorstandsvorsitzende Oliver Kahn am Mittwoch zur Thematik ablösefrei: „Dieses Thema hat der FC Bayern ja nicht exklusiv. Das gibt es überall, ganz prominent auch mit Kylian Mbappé bei Paris , der den Verein ja auch sozusagen ablösefrei verlässt. Süle wechselt ablösefrei Bei einem Wechsel erhält der FC Bayern für Süle keine Ablöse. Das bringt diese Pandemie mit sich. Antonio Rüdiger (l. Auch wir müssen damit umgehen, dass uns der eine oder andere ablösefrei verlässt. Sollten sich die Blues Süle schnappen, könnte sich ein "Tausch" anbahnen: Die Bayern sollen an den Chelsea-Verteidigern Antonio Rüdiger und Andreas Christensen interessiert sein.

Nur: Auf der anderen Seite gibt es da ja auch wieder Chancen, um an Spieler heranzukommen, die selbst ablösefrei sind. Und der FC Bayern ist ein hochattraktiver Verein. Sendung. © Mark Pain/imago FC Bayern: Upamecano-Modell bei Christensen? Beim Ex-Gladbacher Christensen stehen die Chancen objektiv betrachtet jedenfalls nicht schlecht. Für uns ergeben sich mehr Chancen als Risiken.“ Toptransfers national und international. © tz. Wo es für Süle hingeht, ist indes noch nicht klar.

de Fakt ist: Der FC Bayern ist dank seiner gesunden Wirtschaftspolitik nicht auf das Geld anderer Clubs angewiesen. Geld ist aber stets besser als kein Geld. Und anders als auf der Einkaufsseite, wo der Rekordmeister in der Tat ein ums andere Mal unter Beweis gestellt hat, dass er großes Talent für wenig Geld akquirieren kann, lässt die Verkaufsseite zu wünschen übrig. Nicht nur die internationale Konkurrenz verkauft teurer (siehe Tabellen), auch die nationalen Rivalen nehmen durch Abgänge viel mehr Geld ein als die Münchner. Um diese These zu untermauern, reicht ein Blick auf die Rekordverkäufe der Bundesliga.

Während Borussia Dortmund allein schon durch Ousmane Dembélé und Jadon Sancho über 200 Millionen Euro eingenommen hat, beläuft sich der teuerste Verkauf der FCB-Vereinsgeschichte auf lediglich 40 Millionen Euro für Douglas Costa. FC Bayern: Ultimative Transfer-Statistik über Verkäufe und Einkäufe Rekord-Verkäufe des FC Bayern: 1. Douglas Costa (Juventus Turin) 40 Mio. Euro 2. Mats Hummels (Borussia Dortmund) 30,5 Mio.

Euro 3. Toni Kroos (Real Madrid) 25 Mio. Euro .