Elon Musk erwägt „Generalamnestie“ für gesperrte Twitter-Konten

24.11.2022 01:01:00

Twitter hatte bereits den Account von Ex-US-Präsident Donald #Trump freigegeben. Nun startet #ElonMusk eine Nutzer-Umfrage zu weiteren Entsperrungen.

Twitter hatte bereits den Account von Ex-US-Präsident Donald Trump freigegeben. Nun startet ElonMusk eine Nutzer-Umfrage zu weiteren Entsperrungen.

Die Plattform Twitter hatte bereits den Account von Ex-US-Präsident Donald Trump freigegeben. Nun startet Elon Musk eine Nutzer-Umfrage zu weiteren Entsperrungen.

Donald Trump eine Online-Umfrage über eine grundsätzliche Entsperrung blockierter Nutzerkonten gestartet.Multimilliardär Elon Musk hat bei Twitter in wenigen Wochen für Chaos gesorgt.Das enthüllt eine 2018 unter Angestellten des E-Autobauers durchgeführte Umfrage, die „ “ vorliegt.Kritik an Musks Twitter-Abstimmung zu Trump Musk hatte nach dem Kauf von Twitter eigentlich angekündigt, dass über eine Freischaltung gesperrter Nutzerkonten erst nach Einsetzung eines "Rats zur Moderation von Inhalten" bei dem Messenger entschieden werden solle.

Musk fragte die Twitter-Nutzer am Mittwoch, ob sie für oder gegen eine „Generalamnestie für suspendierte Konten“ seien.Ausgenommen seien Nutzer, die gegen Gesetze verstoßen hätten oder für „unerhörtes Spam“ verantwortlich seien.Außerdem würden Twitter-Profile von Organisationen und Einzelpersonen künftig voraussichtlich Häkchen in verschiedenen Farben bekommen, kündigte Musk in der Nacht zu Dienstag per Tweet an.Die Online-Umfrage läuft bis Donnerstagmittag (Ortszeit; früher Abend MEZ).Mit ihm wollte Musk den Durchbruch im Markt für Elektroautos schaffen.Should Twitter offer a general amnesty to suspended accounts, provided that they have not broken the law or engaged in egregious spam? — Elon Musk (@elonmusk) November 23, 2022 Musk hatte vergangene Woche eine Twitter-Umfrage zu der Frage gestartet, ob Trumps nach der Kapitol-Erstürmung vom 6.Holding off relaunch of Blue Verified until there is high confidence of stopping impersonation.Januar 2021 gesperrtes Nutzerkonto wieder freigegeben werden sollte.Die Frage ist insbesondere, wie Twitter künftig gegen Hassbotschaften und die Verbreitung von Falschnachrichten vorgehen wird.

Von den mehr als 15 Millionen Teilnehmern stimmten 51,8 Prozent für eine Freigabe.— Elon Musk (@elonmusk) November 22, 2022 Musk hatte Twitter Ende Oktober für rund 44 Milliarden Dollar gekauft.000 Autos verkauft hatte, sollte plötzlich 5000 Wagen pro Woche fertigen.Das Konto des Republikaners, der Tage zuvor ins Rennen um die Präsidentschaftswahl 2024 eingestiegen war,.

Weiterlesen:
Berliner Zeitung »
Loading news...
Failed to load news.

Ende der Zensur auf Twitter? Mich hat er nicht gefragt und ich wüsste auch nicht warum er es hätte tun sollen. Ich bewege mich freiwillig auf seiner Plattform. Und auch weil das noch mehr Leute tun, haben wir dennoch keine gemeinsame Mehrheit, die uns Rechte gewährt. Das unterscheidet uns von Sozialisten.

Könnte der ÖRR auch mal machen. Zu Gendersprache. Angeblichen 436 Geschlechtern. Könnten Verlage auch machen. Zu Genderschrift. Linksgrüne Einseitigkeit. Könnten auch Politiker machen. Energiewende, Migration, Altersarmut, usw. Würde lustig sein und neue Sichtweisen ergeben Netzwerkdemokratie würde ich das nennen....

Solche Umfragen erinnern mich an Demokratie, wie sie eigentlich sein sollte. Keine schlechte Idee. Gut wäre es die Kommunikation bei einer Beschwerde zu erleichtern 👍 Nach WM Kanada aus gegen Belgien, Welt fragt wieviel Millionen hat Theran für die Frauenrevolution aus den USA bekommen ? Diese Entsperrungen meinen nichts anderes als die Rückkehr zu der Freiheit der Sprache. Seid ihr Vollidioten?

While... banns, after banns, and more banns.

Zu viele Fake-Accounts: Elon Musk legt neues Twitter-Häkchen auf EisNach der Einführung des Abo-Modells legten einige Twitter-Nutzer glaubwürdig wirkende Fake-Accounts für Promis an. Jetzt zieht Musk die Reißleine. Welch ein Schwachfug .... Wird ja auch Zeit, das die Diversität bei Twitter zum Standard wird.🤓 Ich hab mich schon unwohl gefühlt 😢 twitter ist bald Geschichte

Das wird lustig! Diese verfluchte Meinungsfreiheit!

Elon Musk: Tesla-Mitarbeiter hielten ihren Chef für „Tyrannen“Tesla-Mitarbeiter hielten ihren Chef Elon Musk (51) für einen „unnahbaren Tyrannen“, der Leute „aus einer Laune heraus“ feuert!

Musk startet nächste Umfrage auf TwitterDer reichste Mann der Welt scheint immer mehr Gefallen an seinem neuen Spielzeug zu finden. Nachdem Elon Musk zuletzt bereits Donald Trumps Account nach einem knappen Votum der Twitter-User entsperrt hatte, geht es jetzt um eine 'Generalamnestie' für alle suspendierten Konten. Tja, die ganzen Räääächten kommen jetzt und verscheuchen die linksversifften😂 Free Speech! 🥳 and of course... Das Plebiszit ist nicht unbedingt ein gutes Mittel für gesunde Meinungsbildung bzw. Demokratie...

Tesla-Investoren in Sorge: Verschwendet Musk zu viel seiner Energie für Twitter?Elon Musk hat nach seiner Twitter-Übernahme mit enormen Problemen bei dem Kurznachrichtendienst zu kämpfen. Zahlreiche Tesla-Investoren fürchten nun, dass der charismatische Visionär nun zu wenig Zeit für den E-Auto-Konzern hat.

Nach Twitter-Übernahme durch Musk: Verifikations-Häkchens auf Eis gelegtTwitter-Chef Elon Musk will den Kauf des begehrten Verifikations-Häkchens erst wieder ermöglichen, wenn die Fälschung von Accounts 'mit hoher Wahrscheinlichkeit' vermieden werden kann.

Gefälschte Twitter-Konten: Musk stoppt vorerst Häkchen-AboTwitter-Chef Musk hat angekündigt, das neue Verifizierungs-Abo vorerst nicht mehr anzubieten, bis das Problem mit Konto-Fälschungen gelöst sei. 😜 Der Typ ist dumm wie Stück scheiß So ist das, wenn man glaubt, mit Geld kann man alles kaufen. Dummheit kann man damit nicht ausgleichen. ElonHonk