C/O verwandelt U-Bahn-Plakate in historische Bilder

C/O verwandelt U-Bahn-Plakate in historische Bilder

Berliner Kultur, Kultur Und Leute

27.01.2022 10:51:00

C/O verwandelt U-Bahn-Plakate in historische Bilder

Die U 2 war seine „Verbindung in die Stadt“. Der Fotograf Harald Hauswald (heute 67) schlug sich zu DDR-Zeiten als Telegrammbote für 3,60 Mark pro Stunde durchs Leben und wohnte in Prenzlauer Berg.

Aus historischer Stadtansicht wird ein Mann beim Müll-Durchsuchen (Foto: Olaf Selchow)Man richtet das Handy auf die Plakatwände im Bahnhof und mittels digitaler Simulation sieht es auf dem Handy so aus, als hinge dort eines von Hauswalds SW-Bildern aus dem DDR-Alltag. Darunter auch eines seiner bekanntesten Fotos: Drei Fahrgäste in der U-Bahn, die ihm zufällig gegenübersaßen, als er morgens von einer Party kam.

Weiterlesen: BZ Berlin B.Z. »

Unwetter: Erdrutsche, Hagel- und Blitzschäden in Südbayern

Im südlichen Teil Bayerns hat ein heftiges Unwetter für vollgelaufene Keller und viele Polizeieinsätze gesorgt. Besonders betroffen: Das Allgäu und die Region um Garmisch-Partenkirchen. Mit schweren Gewittern muss aber weiterhin gerechnet werden. Weiterlesen >>

BVG und S-Bahn in Berlin: Wie es um die Abonnentenzahl stehtIm Zuge der Corona-Lockdowns haben Tausende Umweltkarten-Inhaber ihre Abos gekündigt. Wie sich die Ticket-Zahl nun entwickelt hat.

S-Bahn München: „Wahnsinnig ärgerlich und ein Versagen der Politik“Die S-Bahn in München ist so unpünktlich wie lange nicht - sehr zum Ärger der unzähligen Pendlerinnen und Pendler. Martina Neubauer ist eine von ihnen. Und als Lokalpolitikerin hat sie Ideen, wie es besser werden könnte. SZPlus Nicht nur die S-Bahn 🙄 Aber BMW macht weiter gutes Geschäft, und es ist wichtiger, oder?! 😀😀😀

Kranke Eisenbahner: Deutsche Bahn verkürzt FernverkehrszügeDie Omikron-Welle hat auch Mitarbeiter der Deutschen Bahn erfasst. Um das übrige Personal zu entlasten, werden im Fernverkehr teils kürzere Züge eingesetzt.

Wiener Platz: KVB-Bahn trifft Mann leichtAm Wiener Platz in Köln ist ein Mann von einer KVB-Bahn erfasst worden. Bereits in den vergangenen Tagen hatte es mehrfach Unfälle mit KVB-Bahnen gegeben.

München: Bahn verspricht maximalen LärmschutzDie Bahn verspricht maximalen Lärmschutz nach Neubau-Standard bei den Bauprojekten im Münchner Osten. Anwohner sollen zudem nicht auf graue Wände starren. Farbenfrohe Schallschutzwände sollen entstehen.