Richtungsstreit bei den Republikanern – Eine von Trumps letzten Kritikerinnen wird abgestraft

Weil sie Trumps Betrugsvorwürfen widerspricht: Liz Cheney, die erzkonservative Abgeordnete aus Wyoming, muss ihr Amt als Conference Chair der Republikaner abgeben.

13.05.2021 00:00:00

Weil sie Trumps Betrugsvorwürfen widerspricht: Liz Cheney, die erzkonservative Abgeordnete aus Wyoming, muss ihr Amt als Conference Chair der Republikaner abgeben.

Liz Cheney verliert ihr Amt an der Spitze der republikanischen Fraktion, weil sie sich gegen Trumps Behauptung vom Wahlbetrug gestellt hatte. Doch schweigen will sie nicht.

)Cheney, die erzkonservative Abgeordnete aus Wyoming, muss ihr Amt als Conference Chair der Republikaner abgeben, weil sie ihren Kollegen in einem wichtigen Punkt widersprochen hat: Sie stellt sich gegen Donald Trumps unbelegte Behauptung, dass ihm die Wahl gestohlen worden sei.

Anonymous kam, sah und löschte die «Querdenker» aus dem Netz Regenbogendebatte - Ungarns Ministerpräsident Orban sagt Reise nach München ab Streit um Regenbogen-Statement - «Hört auf mit diesem Kindergarten»

Wochenlange KampagneUnd nachdem Cheney aus einer ersten Abstimmung in der Fraktion vor drei Monaten noch siegreich hervorgegangen war, kam das Ergebnis des Votums vom Mittwoch für niemanden mehr überraschend. Mit ihrer anhaltenden Kritik am früheren Präsidenten mache sie die Bemühungen der Republikaner zunichte, als geeinte Partei aufzutreten: Das war der Vorwurf, der ihr aus den eigenen Reihen seit Wochen entgegen schlug.

Nichts dürfe vom Kampf um die Rückeroberung der Mehrheit des Repräsentantenhauses ablenken, sagte der Abgeordnete Jim Banks: «Es ist Zeit, nach vorne zu blicken.»Ihren Chefposten ist die Abgeordnete nun also los, doch schweigen will sie deshalb nicht. Direkt im Anschluss an die Fraktionssitzung trat Cheney vor die Medien, um ihre Kritik an Trump zu wiederholen. «Wir können uns nicht gleichzeitig zur grossen Lüge und zu der Verfassung bekennen», sagte sie in Anspielung auf Trumps Mär vom Wahlbetrug. Sie kündigte an, «alles zu tun, was ich kann», um zu verhindern, dass Trump je wieder ins Weisse Haus einziehe. headtopics.com

«Wir können uns nicht gleichzeitig zur grossen Lüge und zu der Verfassung bekennen.»Republikanerin Liz CheneyÄhnlich hatte sie sich bereits am Dienstagabend ausgedrückt. «Wir müssen die Wahrheit aussprechen», sagte sie in einer Rede im Repräsentantenhauses. «Unsere Wahl wurde nicht gestohlen. Indem wir schweigen und diese Lüge ignorieren, ermutigen wir den Lügner.»

Sie werde nicht zuschauen, wie andere die Republikanische Partei «auf einen Pfad führen, mit dem wir die Rechtsstaatlichkeit verlassen und uns auf den Kreuzzug des früheren Präsidenten begeben, der unsere Demokratie untergraben will».

Was Cheney allerdings genau vorhat, um ihre Partei von ihrem eingeschlagenen Kurs abzubringen, ist nicht ganz klar. Nach dem Verlust ihres Amts in der Führung der Fraktion droht ihr im kommenden Jahr nämlich auch der Rauswurf aus dem Repräsentantenhaus. Bereits bringen sich in ihrem Bundesstaat Wyoming, in dem Trump sehr beliebt ist, eine Reihe von Herausforderern in Stellung, die Cheney in der republikanischen Vorwahl schlagen wollen.

Die Basis steht zu TrumpUnterstützt werden sie dabei von Trump und seinem Umfeld. Der abgewählte Präsident meldete sich im Anschluss an die Absetzung Cheneys mit einer Medienmitteilung aus seinem Exil in Florida zu Wort, in der er Cheney «als verbitterten, schrecklichen Menschen» bezeichnete. Die Abgeordnete sei schlecht für die Republikanische Partei. headtopics.com

Homophobie statt Vielfalt: Wie die UEFA ihre Glaubwürdigkeit einmal mehr verspielt 🏳️‍🌈 Russland schiesst Bomben gegen britisches Kriegsschiff - Blick Italien stilisiert Dante und seine Divina Commedia zu Pop-Ikonen

An der Basis sehen das viele ähnlich. Laut einer vom Webmagazin Politico veröffentlichten Umfrage halten 50 Prozent der republikanischen Anhänger Cheneys Absetzung für richtig, nur 18 Prozent sind dagegen.Über Cheneys Nachfolge will die republikanische Fraktion am Freitag entscheiden. Die New Yorker Abgeordnete Elise Stefanik gilt als Favoritin, nachdem Kevin McCarthy, der Minderheitsführer der Partei, sie zur Wahl empfohlen hatte. Stefanik hat Trumps Betrugsvorwürfen im Gegensatz zu Cheney nie widersprochen.

Aber vermutlich spielt es ohnehin keine grosse Rolle, welcher andere Republikaner an der Fraktionsspitze auf Cheney folgt. Die Botschaft, welche die Partei mit ihrer Entscheidung vom Mittwoch ausgesendet hat, ist auch so klar: Sie ordnen dem Ziel, bloss nicht Trumps Zorn auf sich zu ziehen, alles andere unter.

Alles klar, Amerika? – der USA-Podcast von Tamedia Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

Donald trump hat schizophrene wahnvorstellungen und lebt nur noch von egoismus und selbstjustiz. Er gehört für den rest des lebens zwangsweise in die psychiatrie gesteckt. Liz cheney für ihre ehrlichkeit zu bestrafen, ist absolut falsch. Die republikaner belügen sich nur selbst. Berichtet Ihr auch mal was über die Neuauszählungen der Präsidentschaftswahlen?

Erzkonservativ? Die Kriegstreiberin hat nichts mit uns Konservativen zu tun.

Wie Trump die Republikaner noch immer dominiert - BlickIm Richtungsstreit der Republikaner ist die Trump-Kritikerin Liz Cheney auf Druck von Donald Trump aus der Fraktionsführung im US-Repräsentantenhaus gedrängt worden. Hat eben Format ... lol ... Schönen Gruss an Nicola Imfeld Da hat sich bestimmt noch anderes abgespielt, ein Ex-Präsident hat politisch gesehen keinen Einfluss mehr.

Analyse zu den USA – Die Republikaner müssen lügen – oder schweigenDer Fall von Liz Cheney zeigt: Donald Trump kontrolliert die Republikaner mit seiner Lüge vom Wahlbetrug. Für die amerikanische Demokratie ist das gefährlich. In Arizona werden die letzten Präsidentschafts Wahlen der frisch ausgewertet. Schon ausgewogen darüber berichtet?

Teheran - Tödlich verunfallte Schweizer Diplomatin stand laut Iran unter MedikamenteneinflussAnfang Mai starb eine Schweizer Diplomatin im Iran. Gemäss eines Justizsprechers wurden bei ihr Spuren von Medikamenten nachgewiesen. ... so kann mans auch nennen, wenn man schnell was vom Tisch haben möchte 🥺 Medikamenten Einfluss? ... lol ... Witz lass nach!

Lage in Nahost spitzt sich weiter zu: Hamas feuern Raketen auf Tel Aviv abEs war der bisher schwerste Raketenangriff auf Israels Küstenmetropole Tel Aviv: Mindestens eine Frau wurde bei den Explosionen am Dienstagabend getötet. Nach … Es sollte jeden klar werden dass die Hamas die Milliarden an Hilfsgeldern von Europa in Raketen und nicht in Covid19 Impfungen zum Schutz der eigenen Bevölkerung investiert. Europa wach auf! IsraelUnderAttack

Corona-Ferien am Meer: Edelweiss fliegt neu kleines Fischerdorf an - BlickEdelweiss hat mit Newquay eine unbekannte Destination in den Sommerflugplan aufgenommen. In Zeiten von Corona könnte das ein cleverer Entscheid sein. I i Das arme, kleine Fischer Dorf ... lol ...

Nach Niederlagen-Serie – GC entlässt Pereira – Kadar übernimmt und mit ihm CabanasDie Niederlage gegen Winterthur war zu viel. Der Portugiese muss gehen. Für die letzten zwei Spiele der Challenge League setzt GC auf alte Bekannte.